Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

DAX nimmt den Turbo mal kurz raus

Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)Aktienmärkte11.10.2023 11:43
de.investing.com/analysis/dax-nimmt-den-turbo-mal-kurz-raus-200485819
DAX nimmt den Turbo mal kurz raus
Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)   |  11.10.2023 11:43
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DE40
+0,76%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MDAXI
+0,69%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Quasi aus dem Nichts und ungeachtet der geopolitischen Unwägbarkeiten nach der Eskalation im Nahen Osten zündet der Deutsche Aktienindex einen Turbo und hakt damit auch das Thema 15.000er Marke vorerst ab. Ob die Korrektur damit bereits abgeschlossen ist, lässt sich an der Börse zwar nie mit Gewissheit sagen. Aber der überzeugte Sprung um fast dreihundert Punkte nach oben gestern hat zumindest viele Bären vom Parkett verjagt. Heute nimmt der Markt den Turbo erst einmal wieder raus und legt eine Verschnaufpause ein.

Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.  

An der Wall Street ist man erleichtert darüber, dass die Rally bei den Anleiherenditen zumindest gestoppt wurde. Auch hier aber dürfte das letzte Wort gerade vor der Veröffentlichung der Protokolle der September-Sitzung der US-Notenbank heute Abend und den Inflationsdaten morgen noch nicht gesprochen sein. Auch wenn einzelne Fed-Mitglieder in den vergangenen Tagen die Anleger scheinbar auf eine Verlängerung der Zinspause im November vorbereiten wollten, das Credo „höher für länger“ ist damit noch lange nicht aus dem Markt und dürfte die Aktienmärkte auf ihrem Weg nach oben bremsen.

Beim DAX geht es jetzt um das Niveau rund um die 15.500er Marke. Sollte der Leitindex diese Handelswoche darüber beenden, wäre der Weg für eine Jahresendrally in Richtung Allzeithoch frei.

Das deutsche Traditionsunternehmen Birkenstock geht in den USA an die Börse. Der Ausgabepreis wurde auf 46 Dollar festgelegt und liegt damit etwas tiefer als erwartet. Zum Börsendebüt wird der Sandalenhersteller aus Linz am Rhein dennoch mit rund acht Milliarden Euro bewertet. Eventuell immer noch zu hoch, wenn man bedenkt, dass der aktuelle Mehrheitsaktionär noch vor zwei Jahren nur die Hälfte für Birkenstock auf den Tisch legen musste. Interessierte Anleger sollten sich deshalb auch vor dem Hintergrund des derzeit unsicheren Marktumfelds in Geduld üben und eine mögliche erste Kurseuphorie in den ersten Handelstagen an sich vorüberziehen lassen.

Für den deutschen Kapitalmarkt ist der Börsengang in jedem Falle ein Armutszeugnis, wenn lokale Unternehmen lieber in den USA den Schritt aufs Parkett wagen. Geht man nur nach der Marktkapitalisierung, wäre Birkenstock ein Platz im MDAX sicher gewesen. Dennoch scheint ein Listing in New York erfolgsversprechender zu sein als in Frankfurt, selbst mit Einzug in den zweitgrößten Index.

DAX nimmt den Turbo mal kurz raus
 

Verwandte Beiträge

Martin Neick
DAX-Analyse zum Mittwoch, den 28.02.2024 Von Martin Neick - 28.02.2024

Na zum Dienstag hatte man für die Verkäufer und ihre Bärentänze wohl nur ein Schmunzeln über, denn fallen wollte da so ziemlich gar nichts.Handelsmarken für DAX-TraderDAX-Analyse...

DAX nimmt den Turbo mal kurz raus

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung