Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

Deutsche Börse - Kurspotential durch neue Sparte

Veröffentlicht am 21.11.2023, 07:30
DB1Gn
-

Deutsche Börse

Die Deutsche Börse und ihre Aktionäre können zufrieden zurückblicken auf die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres. Folgt man den Zahlen, dann stehen die Zeichen auf Wachstum. Mit der Wachstumsstrategie „Horizon 2026“ scheint man auf Kurs zu liegen. Analysten prognostizieren für die nächsten Jahre weitere Ertragszuwächse. In Anbetracht der Aussichten scheint die Aktie aktuell immer noch günstig bewertet zu sein. Die jüngste Korrektur könnte eine passende Einstiegsgelegenheit darstellen.

Zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum pro Jahr bis 2026 ist das erklärte Ziel der Wachstumsstrategie „Horizon 2026“, der sich die Deutsche Börse (ETR:DB1Gn) (ISIN: DE0005810055) verschrieben hat. Gelingen soll dies durch einen Mix an Maßnahmen. 10 % pro Jahr soll dabei das organische Wachstum der bestehenden Geschäftsbereiche inklusive Ergebnisbeitrag des kürzlich erworbenen Softwareherstellers SimCorp bringen, der nun zu 94 % in den Händen der Deutschen Börse ist. Das neue Segment Investment Management Solutions, mit dem Dienstleistungen und Software für institutionelle Investoren angeboten und wiederkehrende Erlöse erzielt werden sollen, spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Im Zahlenwerk der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres spiegeln sich bereits die ersten Erfolge der Strategie wider. Die Nettoerlöse stiegen im dritten Quartal um 9 % gegenüber dem Vorjahresquartal an auf 1.188 Mio. EUR (Q3/22: 1.090 Mio. EUR). Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie legte sogar um 20 % zu auf 2,16 EUR je Aktie (Q3/22: 2,03 EUR je Aktie). Ab Q4/23 wird auch das Ergebnis von SimCorp im Konzernabschluss der Deutschen Börse berücksichtigt. SimCorp bringt jährliche Umsätze von 550 bis 600 Mio. EUR mit und verzeichnete in 2022 ein Nettoergebnis von rund 100 Mio. EUR, Tendenz steigend. Zum Vergleich: Die Deutsche Börse erwirtschaftete in 2022 ein Nettoergebnis von rund 1,5 Mrd. EUR.

Bewertung auf Basis des Gewinns

Bewertung auf Basis des Gewinns

Das Geschäftsjahr neigt sich dem Ende zu, weshalb wir für unsere Bewertung den Analystenkonsens für 2024 zu Grunde legen. Die niedrigste Schätzung für das Nettoergebnis beläuft sich auf einen Wert von 9,03 EUR je Aktie. Die Relation des bereinigten Nettoergebnis zum jährlichen Tiefpunkt der Notierung drückt sich in den Jahren 2017 bis 2022 in einem durchschnittlichen minimalen KGV von 17 aus. Das durchschnittliche maximale KGV des gleichen Zeitraums beläuft sich auf 23,5. Wir gelangen mit den genannten Werten zu einem Einstiegskurs von 154 EUR und einem Kursziel von 212 EUR.

Charttechnik

Seit dem Durchschreiten der Talsohle im Jahr 2012 bewegt sich die Notierung der Deutschen Börse in einem eng begrenzten Kurskorridor kontinuierlich in Richtung Norden. Lässt man den Corona-bedingten Absturz in 2020 außen vor, dann hat die Notierung in diesem September den Aufwärtstrend das erste Mal nachhaltig nach unten verlassen und anschließend bei 154 EUR einen Boden gebildet. Wir deuten das als möglichen Übergang in eine Seitwärtsbewegung auf hohem Kursniveau. Aktuell dreht der Aktienkurs wieder in den vorherigen Trendverlauf und hat das letzte Zwischenhoch bei 167,20 EUR auf Schlusskursbasis überschritten. Das geht mit einem Ausbruch auf der Oberseite des kurzfristigen Abwärtstrends einher, in dem die der Aktienkurs seit dem Allzeithoch bei 186 EUR im April dieses Jahres notiert. Zeitgleich wurde auch der Trend im RSI auf Basis von 14 Wochen nach oben gebrochen. Aus technischer Sicht liegen die nächsten Ziele bei 180 und 186 EUR. Sollte die Unterstützung bei 154 EUR unterschritten werden, dann wäre der Weg nach unten frei bis zur nächsten Unterstützung bei ca. 136 EUR.

Wochenkurse Deutsche Börse

Fazit

Aus fundamentaler Sicht gibt es keine Anzeichen, die eine Fortsetzung der kurzfristigen Abwärtsbewegung rechtfertigen würden. Auch die Höchst- und Tiefstkurse des laufenden Jahres lassen bislang auf Basis des potentiellen Gewinns keine Verschiebung des Bewertungsniveaus im Vergleich zu den Vorjahren erkennen. Auf Basis unserer Bewertungsgrundlage (EPS für 2024) ist die Aktie bei der aktuellen Notierung leicht unterbewertet. Unser Kursziel bei 212 EUR bietet zunächst 25 % Gewinnpotential und ist konservativ kalkuliert. Schafft es die Deutsche Börse ihre Wachstumsziele zu realisieren dann sollten Notierungen darüber hinaus nur eine Frage der Zeit sein. Wir stufen die Aktie mit Kaufen ein.

Hier finden Sie weitere Beiträge & Analysen von Aktienbewertung.de

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.