Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ethereum & Bitcoin: El Salvador kauft den Dip und die SEC sendet eine Warnung

Von Andy HechtKryptowährungen14.09.2021 10:58
de.investing.com/analysis/ethereum--bitcoin-el-salvador-kauft-den-dip-und-die-sec-sendet-eine-warnung-200461885
Ethereum & Bitcoin: El Salvador kauft den Dip und die SEC sendet eine Warnung
Von Andy Hecht   |  14.09.2021 10:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Die stetige Rallye seit Ende Juli endet in Verkäufen
  • Ethereum ist stärker gestiegen, fiel aber am 7. September auch stärker
  • Bitcoin ist jetzt die Landeswährung von El Salvador
  • Coinbase hadert mit Regulierungsbehörde
  • Kursrutsch stellt für Krypto-Bullen eine Kaufgelegenheit dar und für die Bären eine Chance zur Rehabilitierung

Am Freitag, dem 3. September, sah es so aus, als würden die beiden führenden Kryptowährungen, Bitcoin und Ethereum, die über 60% der Marktkapitalisierung der Anlageklasse ausmachen, auf neue Rekordhochs zusteuern. Ethereum stieg am 3. September auf über 4.000 US-Dollar. Während des darauf folgenden langen Feiertagswochenendes am Labor Day (Montag) erreichte Bitcoin fast 53.000 US-Dollar pro Token.

Bitcoins Kursrekord geht auf den 14. April 2021 zurück, dem Tag, als Coinbase Global (NASDAQ:COIN) an der NASDAQ gelistet wurde. Die führende Kryptowährung erreichte 65.520 US-Dollar auf dem Terminmarkt und fast 64.800 US-Dollar am außerbörslichen Markt. Das Allzeithoch von Ethereum kam am 12. Mai, als es außerbörslich etwas über 4.370 US-Dollar kostete und nahegelegene Futures auf einem Höchststand von 4.406,50 US-Dollar pro Token gehandelt wurden.

Den jüngsten Rallyes bei den führenden Kryptos ging am 7. September die Puste aus, als El Salvador offiziell Bitcoin als Landeswährung einführte. Bitcoin und Ethereum erreichten niedrigere Hochs. Die Bullen sehen darin eine weitere Gelegenheit, sich mit Kryptowährungen einzudecken, während diejenigen, die glauben, das Kryptos keinen intrinsischen Wert haben, sich ebenfalls bestätigt sehen.

Die Volatilität dieser Anlageklasse ist beispiellos und bietet viele Möglichkeiten Gewinne zu machen. Da außergewöhnliche Preisschwankungen jedoch die Regel und nicht die Ausnahme sind, gehen die potenziellen Renditen jedoch mit einem hohen Risiko einher. In der Anlageklasse, in der die Stimmung so wechselhaft sein kann wie das Wetter, sind Kryptos in der vergangenen Woche von bullischen zu bärischen Trends übergegangen.

​Die stetige Rallye seit Ende Juli endet in Verkäufen

Ende Juli erreichten Bitcoin und Ethereum geringfügig höhere Tiefststände als Ende Juni.

BTC/USD Weekly
BTC/USD Weekly

Quelle: CQG

Die obige Grafik zeigt den Tiefststand von Bitcoin bei 28.800 US-Dollar Ende Juni, gefolgt von einem Tiefststand von 29.215 US-Dollar Ende Juli, der eine bullische Rakete unter der führenden Kryptowährung anzündete. Bitcoin stieg am 7. September auf ein Hoch von 53.125 US-Dollar, als Verkäufe den Markt überrumpelten und eine bärische Wende auf den Tages- und Wochen-Charts einleiteten.

Dies drückte den Preis für den nahegelegenen Futures-Kontrakt auf ein Tief von 43.705 US-Dollar. Bitcoin stieg vom Juni-Tief bis zum 7. September-Gipfel um 84,5% und fiel während der jüngsten Korrektur um 14,3%.

​Ethereum ist stärker gestiegen, fiel aber am 7. September auch stärker

Während Bitcoin eine hohe Volatilität erlebte, war die Preisvarianz bei Ethereum noch dramatischer.

Ether Futures Weekly
Ether Futures Weekly

Quelle: CQG

Ethereum-Futures erreichten Ende Juni ein Tief von 1.697,75 US-Dollar. Im Fahrwasser von Bitcoin erreichten sie Ende Juli mit 1.715 US-Dollar ein geringfügig höheres Tief und gingen danach in den Steilflug über.

Ethereum stieg vom Tief Ende Juni um 138,9% auf einen Höchststand von 4.056,25 US-Dollar und fiel am 7. September um 21,6% zurück auf ein Tief von 3.179,75 US-Dollar, was sogar die prozentuale Bewegung von Bitcoin in den Schatten stellt. Ethereum kletterte jedoch in seinem jüngsten Höhenflug auch stärker, brach aber in der jüngsten Korrektur auch tiefer ein.

​Bitcoin ist jetzt die Landeswährung von El Salvador

Ironischerweise stürzte Bitcoin am 7. September ab, als es die offizielle Landeswährung in El Salvador wurde. Die zentralamerikanische Nation ist das erste Land, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt hat. Die Währung von El Salvador war sehr volatil gewesen und die Regierung entschied, dass die Verwendung der Kryptowährung als gesetzliches Zahlungsmittel neue Investitionen anziehen und ihre Wirtschaft stabilisieren werde.

Salvadorianer können eine "Chivo-Geldbörse" herunterladen, eine von der Regierung erstellte App, die Bitcoin im Wert von 30 US-Dollar enthält, um seine Verwendung zu fördern. Der Internationale Währungsfonds, die supranationale Institution, die El Salvador im Jahr 2020 einen Notkredit gewährt hatte, äußerte Bedenken über den Schritt und verwies auf dessen wirtschaftlichen, finanziellen und rechtlichen Konsequenzen.

Trotzdem erklärte die Regierung von El Salvador den 7. September zum "Bitcoin Day". Zur Feier kaufte sie 200 Münzen und erhöht damit ihre Bestände auf 400 Bitcoin-Token. Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, versprach "eine Menge mehr" zu kaufen.

Einige Befürworter von Kryptowährungen glauben, dass El Salvador nur das erste von vielen Ländern ist, das ein digitales Token zur Landeswährung macht. Brasilien und Argentinien sind Kandidaten, da der Real und der Peso seit Jahren unter Beschuss stehen. El Salvador stellt einen Probelauf dar, aber die Kursentwicklung am 7. September war nicht so, wie es sich die Regierung erhofft hatte - denn Bitcoin fiel an diesem Tag wie ein Stein.

​Coinbase hadert mit Regulierungsbehörde

Auch ansonsten tat sich einiges auf dem Kryptomarkt. So verschickte die SEC letzte Woche eine Warnung an Coinbase. Wie oben erwähnt, ist COIN die führende Kryptowährungsbörse, die am 14. April 2021 ihr Handelsdebüt an der NASDAQ gab; dem Tag, an dem die Bitcoin-Futures mit 65.520 US-Dollar pro Token ein Allzeithoch erreichten.

Der Referenzpreis der Aktie vor dem Listing lag bei 250 US-Dollar, aber die Aktie stieg am ersten Handelstag in einem Anfall von Spekulationswahn auf ein Hoch von 429,54 US-Dollar. Danach fiel COIN bis zum 17. Mai auf ein Tief von 208 US-Dollar. Die Aktie notierte am Freitag, dem 10. September, knapp unter ihrem Referenzpreis von 248,32 US-Dollar pro Aktie.

In der Wells-Mitteilung der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC von letzter Woche wurde COIN darüber informiert, dass die Regulierungsbehörde beabsichtigt, das Unternehmen vor Gericht zu bringen, um die Einführung seines neuen Lending-Produkts zu verhindern. Coinbase erwägt, Kunden, die Krypto-Token besitzen, die Möglichkeit zu geben, diese gegen eine Gebühr oder Zinsen auf dem Markt zu verleihen, wodurch sich eine Rendite ergeben würde.

Der Schritt der SEC ist der erste regulatorische Warnschuss, der auf die Anlageklasse abgefeuert wurde und könnte den Preisverfall in der vergangenen Woche verursacht haben. Regulierungsbehörden und Gesetzgeber arbeiten daran, die aufkeimende Anlageklasse der Kryptowährungen in den Griff zu bekommen, um so (angeblich) "die Marktteilnehmer zu schützen".

Der eigentliche Grund könnte jedoch die Kontrolle über die Geldmenge sein. Bei Kryptowährungen handelt es sich um ein libertäres Projekt, welches das Geldmanagement von Regierungen, Zentralbanken, Währungsbehörden und supranationalen Finanzinstitutionen zurück in die Hände von Einzelpersonen legen will. Da Geld die Wurzel der Macht ist, betrachten viele Regierungsbeamte weltweit Kryptowährungen als Bedrohung.

Kursrutsch stellt für Krypto-Bullen eine Kaufgelegenheit dar und für die Bären eine Chance zur Rehabilitierung

Die Bullen glauben zweifellos, dass die jüngste Preiskorrektur bei Bitcoin, Ethereum und einer Vielzahl anderer Kryptos eine weitere Kaufgelegenheit auf dem Weg zu höheren Preisen ist. Gegner heben warnend den Finger und sagen, dass die Kurskapriolen ein Zeichen der Instabilität auf dem Weg in die Irrelevanz sind.

Bullen und Bären sorgen für einen aktiven und liquiden Markt, sodass die Gegner und Befürworter wahrscheinlich eine Fortsetzung des aktiven Handels und der Volatilität fördern werden. Die Preissprünge schaffen ein Paradies für Händler, können aber für Investoren ein Albtraum sein.

Die Anlageklasse Kryptowährung steckt noch in den Kinderschuhen. Das kurzfristige Bild ist eines von niedrigeren Hochs seit den Höchstständen im April und Mai. Mittelfristig bleibt der Ausblick bullisch, da der Aufstieg geradezu parabelförmig war.

Ethereum & Bitcoin: El Salvador kauft den Dip und die SEC sendet eine Warnung
 

Verwandte Beiträge

Ethereum & Bitcoin: El Salvador kauft den Dip und die SEC sendet eine Warnung

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (4)
wurscht suppe
wurscht suppe 14.09.2021 14:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ein schelm der böses dabei denkt ... offizielles tauschmittel ...-) ha,ha heißt es kleiderwäsche oder ....-))
wurscht suppe
wurscht suppe 14.09.2021 14:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ja, bubblegum geht weiter und viele verlieren geld ... der vollkoffer musk nimmt immer wieder  einfluß auf den crypto ...-))  mensch, laßt euch nicht verar... dieses casino -pennystockland-ist auch bald vorbei und der markt wird in ein paar jahren reguliert bzw verboten  !!! weshalb zockt ihr nicht ganz einfach indizies oder liquide währungen ?
Swag Master
Swag Master 14.09.2021 14:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hier sprudelt ja die Kompetenz 🤦‍♂️
SU Harry
SU Harry 14.09.2021 12:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hedgefunds Shorten zum dip alle Monate wieder und hedgefunds und ich kaufen dem dip. el Salvador ist ein Märchen
SU Harry
SU Harry 14.09.2021 12:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
... und die sec trinkt kaffe wie immer sollte es heißen
Peter Von Duckburg
Peter Von Duckburg 14.09.2021 11:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
nicht nur El Salvador kauft den Dip - ich tue es auch und Sie sollten es auch tun!
Space Ape
Space Ape 14.09.2021 11:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dann werden sie wohl bald Post von der SEC bekommen. 🤣
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung