🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

FED-Zinsentscheid und ZEW-Index im Fokus

Veröffentlicht am 18.03.2024, 08:24
ES35
-
BA
-
GS
-
LHAG
-

Lufthansa Analyse: Fundamental starke Zahlen

Seit nunmehr November 2023 schwankt der Preis für eine Lufthansa-Aktie zwischen 6,49 und 8,55 Euro grob seitwärts, ohne eindeutige Handelssignale auszusenden. Obwohl ein seit März letzten Jahres bestehender Abwärtstrend überwunden werden konnte, blieben Investoren tendenziell fern, in der Folge fiel die Lufthansa-Aktie bis in die Nähe der Vorgängertiefs zurück. Fundamental allerdings sieht sich der Konzern trotz zahlreicher Streiks auf der Überholspur und konnte sein bereinigtes Betriebsergebnis um 76 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro steigern. Der Umsatz legte sogar um 15 Prozent auf 35,4 Mrd. Euro zu und bekräftigt die Kranichairline auf ihrem Kurs. Gut möglich, dass die Aktie nach einem erfolgreichen Doppelboden schon bald durchstartet.

Long-Chance:

Auch hier gehen aus der derzeitigen Kursentwicklung derzeit noch keine greifbaren Handelssignale hervor, in dieser Woche könnte Lufthansa noch einmal in den Bereich der Vorgängertiefs bei 6,49 Euro zurücksetzen. Gelingt es im Anschluss an dieser Stelle einen Doppelboden durch einen anschließenden Kursanstieg mindestens über 7,16 Euro zu etablieren, wäre dies ein erstes Anzeichen auf eine mittelfristige Trendwende. Kursgewinne an 8,55 und darüber 9,00 Euro wären in diesem Fall möglich. Gerät die Aktie dagegen stärker unter Druck und fällt unter die Vorjahrestiefs zurück, müssten Abschläge in den Bereich zwischen 5,25 und 5,31 Euro zwingend eingeplant werden. Vorläufig sollte auch dieser Wert zunächst von der Seitenlinie aus betrachtet werden.

Tageschart:

Lufthansa_Tageschart

Lufthansa AG (ETR:LHAG); Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 6,84 Euro; Handelsplatz: Xetra; 08:00 Uhr

IBEX 35 Index Update: Bullen legen los!

Über Wochen hinweg hat sich der spanische Leitindex IBEX 35 um 10.101 Punkten und somit einem Widerstandsband aus den Jahren 2018 bis 2020 die Zähne ausgebissen, konnte dieses Niveau in der abgelaufenen Handelswoche und nach Beendigung einer bullischen Flagge dynamisch durchbrechen und auf frische Mehrjahreshochs zulegen. Damit mehren sich die Anzeichen auf eine Rallyefortsetzung zurück an die Verlaufshochs aus 2015, womit wieder hervorragende Long-Chancen auf mittelfristiger Basis entstanden sind. Der Ausbruch wurde im Übrigen auf Wochenschlusskursbasis bestätigt.

Long-Chance:

Notierungen oberhalb von 10.101 Punkten dürften beim IBEX 35 Index den Stein ins Rollen gebracht haben, Kursgewinne an 11.184 und darüber die Verlaufshochs aus 2015 bei 11.229 Punkten sind nun sehr wahrscheinlich geworden und bieten sich für den Aufbau von mittelfristigen Long-Positionen an. Ein Kursrutsch unter 9.800 Punkte sollte allerdings vermieden werden, dies könnte nämlich vorzeitige Verluste zurück auf den 50-Wochen-Durchschnitt bei 9.621 Punkten bedeuten, darunter auf glatt 9.000 Zähler.

Wochenchart:

IBEX35_Wochenchart

IBEX 35 Index, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 10.602,00 Punkte; Handelsplatz: Markets; 08:00 Uhr

Goldman Sachs (NYSE:GS) Analyse: Starke Konsolidierung

Obwohl die Aufwärtsdynamik bei der US-Investmentbank Goldman Sachs zuletzt deutlich abgenommen hat, befindet sich die Aktie in einem engeren, aber dennoch aufwärts gerichteten Trendkanal und notiert um seine Vorgängerhochs aus November 2022 herum. Solche Konsolidierungen nach der steilen Kursrallye zwischen Oktober und Dezember 2023 sind als äußerst bullisch zu bewerten, zumal solche Trendverläufe in der Regel abwärtsgerichtet sind. Ein baldiger Kursanstieg zurück an die Rekordstände aus November 2021 ist von daher weiter zu erwarten.

Long-Chance:

Gelingt es einen Wochenschlusskurs mindestens über dem Niveau von 404,10 US-Dollar zu etablieren, könnte die Aktie von Goldman Sachs die letzte Rallyestufe an 412,66 und schließlich 426,03 US-Dollar in Angriff nehmen. Eine überschießende Welle könnte sogar an 447,89 US-Dollar heranreichen, ehe wieder größere Gewinnmitnahmen erfolgen. Eine Auflösung des laufenden Aufwärtstrends auf der Unterseite durch einen Kursrutsch unter 375,20 US-Dollar wäre dagegen mit einer Konsolidierung verbunden, diese könnte auf 360,47 und darunter 353,24 US-Dollar talwärts reichen. Anschließend würde das Papier erneut die Chance auf frische Rekorde erhalten.

Wochenchart:

GoldmanSachs_Wochenchart

Goldman Sachs Inc.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 385,51 US-Dollar; Handelsplatz: Markets; 08:00 Uhr

Boeing (NYSE:BA) Analyse: Unterstützung naht

Nach mehreren verheerenden Zwischenfällen bei dem US-Flugzeugbauer Boeing haben sich Investoren zuletzt klar aus der Aktie zurückgezogen und das Wertpapier in die Nähe der Vorgängertiefs aus Oktober letzten Jahres um 175,64 US-Dollar fallenlassen. Zeitgleich ist die Aktie allerdings auch in einen äußerst starken Unterstützungsbereich zwischen 171,38 und 185,26 US-Dollar abgerutscht, weshalb an dieser Stelle durchaus wieder eine Gegenbewegung zur Oberseite anstehen könnten. Die Pannenserie bei dem Flugzeugbauer muss jedoch erst enden, damit wieder Vertrauen in das Unternehmen und folglich in die Aktie zurückkehrt.

Long-Chance:

Kurzfristig dürfte Boeing um 171,38/175,64 US-Dollar seine Abwärtsbewegung aus der letzten Wochen unterbrechen und zur Seite auskonsolidieren. Gelingt es in diesem Bereich im Anschluss einen tragfähigen Boden aufzubauen, könnten mit etwas Glück anschließend wieder Notierungen um 200,00 und darüber 205,08 US-Dollar auf der Anzeigetafel zu sehen sein. Misslingt ein solches Unterfangen, muss unterhalb von 171,38 US-Dollar mit weiterem Korrekturpotenzial auf 160,65 und schließlich 149,76 US-Dollar gerechnet werden. Klare Handelsansätze gehen aus der derzeitigen Kursentwicklung noch nicht hervor, vielmehr sollte eine Beobachtung von der Seitenlinie aus erfolgen, um nicht vielversprechende Chancen entgehen zu lassen.

Wochenchart:

Boeing_Wochenchart

Boeing Co.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 182,02 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 08:00 Uhr


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "PROTRADER“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.