Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Jetzt noch Tesla-Aktien kaufen?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)ETFs05.02.2020 18:24
de.investing.com/analysis/jetzt-noch-teslaaktien-kaufen-200436981
Jetzt noch Tesla-Aktien kaufen?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  05.02.2020 18:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Momentan macht Teslas (NASDAQ:TSLA) (DE:TSLA) Höhenflug die Aktie vielleicht zum aufregendsten Papier am Markt. Als Analysten sich beeilen ihre Kursziele heraufzusetzen, nachdem das Unternehmen in den letzten zwei Quartalen ermutigende Geschäftsberichte veröffentlicht hatte, hat sich der Kurs der Aktie in diesem Jahr bereits verdoppelt.

Der Anstieg war so schnell und heftig, dass Teslas Papiere gegenüber Jahresanfang um 118% höher liegen - und damit jede einzelne Aktie des S&P 500 übertreffen. Tatsächlich war der Anstieg von Tesla an den letzten fünf Handelstagen der beste Fünf-Tage-Zeitraum für die Aktie seit einer Rallye im Mai 2013, als das Unternehmen erstmals einen Quartalsgewinn erzielte. Alleine am Dienstag stieg das Papier um weitere 14% auf 887,06 USD. Heute geht es indes um 15 Prozent nach unten.

Tesla-Wochenchart
Tesla-Wochenchart

Diese aufsehenerregende Rallye hat Teslas Marktkapitalisierung auf rund 160 Milliarden US-Dollar steigen lassen und dem Elektroautohersteller einen höheren Börsenwert beschert als den von General Motors (NYSE:GM), Fiat Chrysler (NYSE:FCAU) und Volkswagen (OTC:VWAPY) zusammen.

Wenn Sie noch nicht in Tesla investiert haben oder diese Geschichte nicht genau verfolgt haben, fragen Sie sich möglicherweise, ob Sie den Zug bereits verpasst haben und ob es einfach zu spät ist, sich einzukaufen, nachdem die Aktie schon so stark gelaufen ist.

Es gibt keine einfache Antwort auf diese Frage. Tatsächlich ist die Wall Street in Bezug auf Teslas Aussichten immer noch sehr gespalten.

Auf der einen Seite erhält Teslas Rallye Treibstoff von den Rekordabsätzen im vierten Quartal, sowie seinen Plänen in 2020 global mehr Autos abzusetzen.

Die Fertigstellung des Werks in Schanghai und der Erfolg des Unternehmens, das ehrgeiziges Verkaufsziel von 360.000 Fahrzeuge im Jahr zu übertreffen, sind ebenfalls ein starkes Zeichen dafür, dass Tesla schnell zu einem bedeutenden Akteur in der Branche werden könnte, sollte es weiterhin seine Ziele umsetzen können.

Fundamentale Verschiebung der Wahrnehmung

Und da sich die Zahlen von Tesla verbessern und der Gründer und CEO Elon Musk für jedes künftige Quartal Gewinne verspricht, vollzieht sich auch in der Autoindustrie ein grundlegender Wandel.

Laut einem Bloomberg-Bericht ist die lang gehegte Annahme, dass traditionelle Autohersteller auf dem Markt für Elektrofahrzeuge zu Tesla aufschließen werden, falsch. Tatsächlich könnte Musk seinen Vorsprung ausbauen und damit sicherstellen, dass das Unternehmen in den kommenden Jahren einen der wahren Wachstumsmärkte der Welt dominiert.

„Man ist sich bewusst geworden, dass Tesla in der Elektrofahrzeugtechnologie eine herausragende Position einnimmt“, sagte Peter Rawlinson, CEO von Lucid Motors Inc., auf dem BloombergNEF-Gipfel in San Francisco. "Sie haben noch mehr Vorsprung als berichtet und ich denke, die Lücke wird eher größer als kleiner."

Die Rallye wird weiter beflügelt von dem Umstand, dass eine Reihe von Analysten, die Aktie von Tesla hochstufen. Argus-Analyst Bill Selesky hob das Kursziel von Tesla von 556 USD auf 808 USD an und verwies auf die "beherrschende Stellung des Unternehmens in der Elektrofahrzeugindustrie".

Gründe zur Vorsicht

Andererseits und inmitten dieser fieberhaften Aufwertung der Tesla-Aktie gibt es auch viele Analysten, die zur Vorsicht aufrufen und nicht glauben, dass Teslas Geschichte so rosig ist, wie sie aussieht.

Citron Research, die von dem bekannten aktivistischen Short-Verkäufer Andrew Left gegründete Website für Aktienkommentare, twitterte am Dienstag, dass Teslas eigener Vorstandsvorsitzender gegen die Aktie wetten würde, wäre er ein Fondsmanager und nannte die Aktien die Chips im "neuen Wall Street Casino".

Gordon Johnson von GLJ Research kommentierte den kometenhaften Kursanstieg von Tesla mit den Worten, es handele sich um "effektiv Bitcoin auf Rädern".

Der 14-Tage-Index der relativen Stärke (RSI), ein Maß für das Ausmaß und die Beständigkeit von Preisbewegungen, befindet sich für den Autohersteller bei satten 92,5. Im Dezember 2017, als Bitcoin, bekannt für seine heftige Volatilität, 19.511 US-Dollar erreichte, konnte der 14-tägige RSI laut Bloomberg-Daten die Marke von 91 nicht knacken. In der Regel betrachten Analysten eine Wertanlage als überkauft, wenn ihr RSI über 70 liegt.

Auf der Nachfrageseite ist keineswegs klar, ob China für Tesla schnell zu einem profitablen Unterfangen werden wird. Die Verkäufe von Elektrofahrzeugen sind in den letzten Quartalen in China schwächer geworden, da die Regierung die Subventionen für Fahrzeuge mit alternativer Energie verringert hat.

Ein sich abkühlender Automarkt in China, die Abschaffung von US-Steuergutschriften für Tesla-Käufer und das Risiko, dass Musk seine Versprechen erneut verfehlt, sind einige der Haupthindernisse, die die Aktienrally im Jahr 2020 verlangsamen könnten.

Fazit

Es besteht kein Zweifel, dass Tesla nach dem Hochfahren seiner Produktion und dem Bau einer Fabrik in China wieder auf dem richtigen Weg ist, der die Rentabilität des Unternehmens langfristig sichern könnte.

Aber der Autohersteller hat in seiner Geschichte nur eine Handvoll profitabler Quartale gehabt und es war nie rentabel auf Jahresbasis. Ohne diese Erfolgsbilanz empfehlen wir nicht, Tesla Aktien auf diesen extremen Kursniveaus zu kaufen, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass die Aktie in der Vergangenheit extrem volatil war.

Jetzt noch Tesla-Aktien kaufen?
 

Verwandte Beiträge

Jetzt noch Tesla-Aktien kaufen?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
ilog konto
ilog konto 05.02.2020 22:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehe ich genauso 👍
otto be
otto be 05.02.2020 19:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
good summary
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung