📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Kritische Metalle im Depot, ein Muss

Veröffentlicht am 15.03.2024, 15:23
HG
-
BMO
-
LCE
-
NICKEL
-
CBDc1
-
99MIN-LTMT
-
CNC
-

Die Skepsis der Marktteilnehmer im Bereich Bergbau und kritischer Rohstoffe ist zu spüren – noch. Das ist möglicherweise ein guter Einstiegszeitpunkt.

Mit den ersten lauen Frühjahreslüftchen beginnt vielerorts auch die Saison der Rohstoffkonferenzen. Zwei sehr bedeutende sind die PDAC (Prospectors & Developers Association of Canada) und die Global Metals, Mining & Critical Minerals Conference. Die PDAC fand vom 3. bis 6. März in Toronto statt. Nach PDAC eigenen Angaben nahmen 26.926 Teilnehmer den Weg in die Ausstellungshallen und Vorträge. Es sei die „Weltweit führende Tagung zur Mineralienexploration und zum Bergbau“, so die PDAC. Traditionell sind auch immer viele deutsche Marktteilnehmer und -beobachter dann in Toronto unterwegs. Das hat auch die PDAC erkannt und hielt am 5. März den „German Day“ ab. An diesem Tag ging es dann insbesondere um kritische Metalle und die Elektromobilität.

Die Global Metals, Mining & Critical Minerals Conference wurde zum 33. Mal durch die BMO Capital Markets (Bank of Montreal (TSX:BMO)) durchgeführt, und fand 2024 von 25. bis 28. Februar in Hollywood im US-Bundesstaat Florida statt. Diese Konferenz ist nicht wie teilweise die PDAC auch auf Privatanleger, sondern auf institutionelle Investoren und vor allem Branchenvertreter ausgerichtet. Laut BMO: „Weltweit führende Metall- und Bergbaukonferenz mit fast 1500 Branchenführern, die fast 650 Organisationen aus 6 Kontinenten vertreten, darunter große Automobilhersteller und Produzenten kritischer Mineralien.“ Vom US-Energieministerium wurde sogar eine Grundsatzrede gehalten. Auf die BMO wird in der Branche besonders geachtet, da die Bank of Montreal traditionell stark in der Bergbau- und Metallbranche verankert ist, dies seit mehr als 100 Jahren.

Beiden Traditionskonferenzen war eigen, dass viele Marktteilnehmer weiterhin eine gewisse Skepsis gegenüber den Märkten an den Tag legten. Die Analysten von Adelaide Capital gingen sogar so weit, es als „düsteren Ton und schwaches Anlegerinteresse“ zu beschreiben. Dennoch mussten auch sie zugestehen, dass gerade die Automobilhersteller im Bereich der Zulieferer stark gesuchter Materialien „herumschnüffeln“. Die Nachfrage gerade nach den kritischen Materialien und den für die Elektromobilität nötigen Metallen ist also vorhanden. Die PDAC könnte somit mit ihrer Ausrichtung beim German Day gut gelegen sein. Für Anleger bedeutet dies auch, dass gerade auch Aktien von Unternehmen mit Projekten, die diese Materialien liefern können, von Lithium über Kupfer bis Vanadium, gute Chancen besitzen könnten, bald vom breiten Markt entdeckt zu werden. Zu aussichtsreichen Unternehmen aus diesem Bereich zählen Century Lithium (TSXV:LCE) und die Canada Nickel Company (TSXV:CNC).

Century Lithium besitzt in den USA das aussichtsreiche Clayton Valley-Lithiumprojekt, das bereits in der Testphase ist.

Die Canada Nickel Company besitzt Nickel und Kobalt im Crawford-Projekt in Kanada.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.