Eilmeldung
Investing Pro 0
Neujahr-SALE: Bis zu 40 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Microsoft-Aktie: Jetzt kaufen oder warten?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte23.11.2022 08:22
de.investing.com/analysis/microsoftaktie-jetzt-kaufen-oder-warten-200478075
Microsoft-Aktie: Jetzt kaufen oder warten?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  23.11.2022 08:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
MSFT
-2,22%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMZN
-3,04%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DX
+0,05%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
  • Die Aktie des zweitwertvollsten Unternehmens der USA ist seit dem Höchststand im November 2021 um 30 % gefallen
  • Microsoft verzeichnete im vergangenen Monat das schwächste Umsatzwachstum in einem Quartal seit fünf Jahren
  • Da diese Schwäche anhält, haben viele Analysten ihre Kursziele für MSFT im vergangenen Monat gesenkt

Wie die anderen großen Tech-Unternehmen ist auch die Microsoft Corporation (NASDAQ:MSFT) von der diesjährigen Marktschwäche nicht verschont geblieben. Die Aktien des zweitwertvollsten Unternehmens in den USA sind seit ihrem Höchststand im November 2021 um 30 % gefallen.

MSFT Wochenchart
MSFT Wochenchart

Nach einer derart massiven Talfahrt fragen sich jedoch viele Anleger wie ich, ob dies der richtige Zeitpunkt ist, um diese Schwäche auszunutzen und die MSFT-Aktie zu kaufen, die sich in den letzten zehn Jahren als sehr rentable und sichere Anlage erwiesen hat.

Selbst nach der jüngsten Korrektur haben Anleger, die MSFT vor fünf Jahren gekauft und gehalten haben, immer noch eine Gesamtrendite von mehr als 150 % erzielt. Im Vergleich dazu hat der technologielastige NASDAQ-100-Index im gleichen Zeitraum eine Rendite von rund 60 % gebracht.

Marktrisiken für MSFT

In einer kürzlich veröffentlichten Studie schrieb Goldman Sachs, dass die derzeitige Rally nur vorübergehend sei und prognostizierte einen Tiefpunkt erst im Jahr 2023. Die Investmentbank erklärte, dass die Bewertungen in diesem Jahr zwar gesunken seien, dies aber vor allem eine Reaktion auf die steigenden Zinssätze gewesen sei. Gewinneinbußen aufgrund einer Rezession hätten die Anleger noch nicht eingepreist, so die Experten weiter.

Einige Analysten glauben, dass die Tech-Giganten noch viele Jahre lang unter Druck stehen werden. Der Grund: Sie sehen sich mit einem drastischen Preis- und Lohnanstieg konfrontiert, der sich negativ auf ihr Wachstum auswirkt.

Microsoft ist nicht völlig immun gegen solche makroökonomischen Gegenwinde. Im vergangenen Monat verzeichnete das Unternehmen das schwächste vierteljährliche Umsatzwachstum seit fünf Jahren, das unter dem starken US-Dollar und der Schwäche beim Verkauf von Windows-Software an PC-Hersteller litt.

Da diese Schwäche anhält, haben einige Analysten im vergangenen Monat ihre Kursziele für MSFT angesichts der kurzfristigen Probleme gesenkt. Dennoch wird die Aktie bei Investing.com weiterhin mit "Outperform" bewertet.

MSFT Konsnsschätzungen
MSFT Konsnsschätzungen

Quelle: Investing.com

Die optimistische Betrachtung

Auch wenn noch nicht absehbar ist, in welchem Umfang sich die aktuelle Baisse entwickeln wird, gibt es viele Gründe, die für die Aktie sprechen.

Microsoft ist aufgrund des diversifizierten Geschäftsmodells, das eine Reihe von Office-Produkten, eigene Cloud-Dienste und einen Gaming-Bereich umfasst, gut in der digitalen Wirtschaft verankert.

Obwohl die Umsätze und Gewinnspannen des Unternehmens unter Druck stehen, ist es dank seines diversifizierten Geschäfts und seiner Preissetzungsmacht gut gerüstet, um einen wirtschaftlichen Abschwung zu überstehen.

Das Cloud-Computing-Geschäft des Unternehmens war die treibende Kraft hinter dem Anstieg der Aktie in den letzten fünf Jahren. In diesem Zeitraum erschloss der CEO Satya Nadella neue Wachstumsbereiche und konzentrierte sich vor allem auf die Cloud-Computing-Arena.

Die aktuellen Ergebnisse zeigen diese Stärke deutlich. Während sich der Umsatz mit Windows-Software für PC-Hersteller im letzten Quartal deutlich verlangsamt hat, ist die Nachfrage nach Cloud-Diensten stark geblieben.

MSFT Finanzkraft
MSFT Finanzkraft

Quelle: InvestingPro

Der Umsatz mit Azure-Diensten, die Softwareanwendungen von Unternehmen ausführen und speichern, sowie mit webbasierten Versionen von Office-Produktivitätsprogrammen stieg währungsbereinigt um 42 %. Das beispiellose Wachstum im Cloud-Computing wird noch viele Jahre anhalten.

Laut einem neuen Bericht von Grand View Research wird der globale Markt für Cloud Computing bis 2030 voraussichtlich 154,94 Mrd. USD erreichen und dabei eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 15,7 % im Zeitraum von 2022 bis 2030 verzeichnen.

Microsofts Unternehmenssegment Azure, das im Bereich der Cloud-Infrastrukturdienste nur hinter Amazons (NASDAQ:AMZN) AWS Web Service Group zurückbleibt, wird wahrscheinlich ein großer Nutznießer dieser Entwicklung sein.

Die solide Bilanz und das Dividendenprogramm von Microsoft sind ein weiterer guter Grund für Anleger, die in den derzeit unsicheren Zeiten sichere Werte suchen. MSFT zahlt derzeit vierteljährlich 0,68 USD, was einer jährlichen Rendite von 1,13 % entspricht.

Aber mit Barreserven von mehr als 130 Mrd. USD verfügt das Unternehmen über genügend Munition, um seine Aktien durch Aktienrückkäufe und Dividendenerhöhungen zu stützen. Microsoft ist nur eines von zwei börsennotierten Unternehmen, die sowohl von Moody's Investors Service als auch von S&P Global mit Triple-A-Ratings bewertet sind.

Fazit

Es ist schwer vorherzusagen, wann der Markt die Talsohle im Abwärtszyklus erreicht, aber eines ist für mich klar: Das Risiko für Unternehmen wie Microsoft, die über einen starken Wettbewerbsvorteil und leistungsstarke Produkte verfügen, ist begrenzt. Daher kann dieser Marktabschwung Anlegern mit einem langfristigen Anlagehorizont die Chance bieten, sich in diesem ausgezeichneten Unternehmen zu engagieren und stetig wachsende Erträge zu erzielen.

Offenlegung: Haris Anwar besitzt Microsoft-Aktien. Die in diesem Artikel dargelegten Ansichten geben ausschließlich die Meinung des Verfassers wider und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen.

Microsoft-Aktie: Jetzt kaufen oder warten?
 

Verwandte Beiträge

Microsoft-Aktie: Jetzt kaufen oder warten?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Thomas Kahl
Thomas Kahl 23.11.2022 8:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ist auf dem Einkaufszettel, wird aber nur bespart.
Reinhard Reh
Reinhard Reh 23.11.2022 8:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Jo, ist im ETF satt enthalten...
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung