Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Pfizer – Gewinnwarnung sorgt für Panik

Von Aktienbewertung.de (Marc Wengenroth)Aktienmärkte18.10.2023 06:45
de.investing.com/analysis/pfizer--gewinnwarnung-sorgt-fur-panik-200485968
Pfizer – Gewinnwarnung sorgt für Panik
Von Aktienbewertung.de (Marc Wengenroth)   |  18.10.2023 06:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
PFE
+0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Pfizer
Pfizer

Der Pharmariese Pfizer (NYSE:PFE) hat in den letzten beiden Jahren enorm vom Covid19-Geschäft profitiert. Nun hat das Unternehmen am letzten Freitag seine Umsatz- und Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2023 erheblich reduziert. Die Folge, ein Kurseinbruch von rund 7%. Laut Pfizer resultieren die Umsatzeinbußen ausschließlich aus dem Rückgang des Geschäfts mit Covid19-Präparaten. Bei der Preisbildung haben diese temporären Effekte bislang keine erhebliche Rolle gespielt. Entscheidend ist also, wie es um das Kerngeschäft steht.

Schaut man sich die Entwicklung der Ertragszahlen von Pfizer (ISIN: US7170811035) über die letzten Jahre an dann fallen mehrere Dinge auf. Der Konzern hatte seinen Umsatz in 2022 gegenüber 2019 verdoppelt und der bereinigte Gewinn in 2022 betrug sogar mehr als das Dreifache des bereinigten Gewinns von 2019. Dass diese Entwicklung temporärer Natur sein muss war jedoch klar, denn nachdem nun weite Teile der Weltbevölkerung bereits mehrfach geimpft sind, muss auch das Geschäft mit Corona-Präparaten zurückgehen. Laut Department of Health and Human Services haben sich bisher gerade mal 2% der US-Bevölkerung mit dem neuesten Covid-Booster impfen lassen.

Ein Blick auf das KGV von 2021 und 2022 macht außerdem deutlich, dass der Markt die exorbitanten Erträge aus dem Corona-Geschäft bei der Preisbildung nur geringfügig berücksichtigt hat. So lag das minimale jährliche KGV der Aktie auf bereinigter Basis in beiden Jahren gerade noch bei 7, während es in den Jahren 2016 bis 2019 noch bei rund 12,5 lag. Das maximale jährliche KGV – in den Vorjahren im Durchschnitt bei rund 16,5 – lag in 2021 und 2022 nur noch bei durchschnittlich 11,5. Der Aktienkurs ist der Gewinnentwicklung also nur unterproportional gefolgt, was darauf schließen lässt, dass der Markt die Corona-Gewinne als temporäre Effekte betrachtet.

Für eine realistische Einschätzung über den fairen Wert der Aktie ist demnach die Entwicklung des Kerngeschäfts – exklusive der Covid19-Präparate – von Bedeutung. Dieses liefert zwar konstante Erträge, rechtfertigt auf Dauer aber nicht das derzeitige Ausschüttungsniveau. Die aktuelle jährliche Dividende von 1,64 USD je Aktie würde – in Relation zur Ertragskraft des Kerngeschäfts – eine Ausschüttungsquote von über 80% bedeuten. Auch die Anfang 2024 anstehende Übernahme des Krebsspezialisten Seagen weckt bei uns aktuell keine Kursphantasie, da das Unternehmen in den letzten beiden Jahren Verluste schrieb und die Eingliederung zunächst Kosten erzeugt, bevor Synergieeffekte greifen. Dem ein wenig entgegen wirken könnte das angekündigte Sparprogramm mit dem ca. 3 Mrd. USD jährlich eingespart werden sollen.

Bewertung auf Basis der Dividende

Pfizer - Bewertung auf Basis der Dividende
Pfizer - Bewertung auf Basis der Dividende

Die Ex-Covid19-Umsätze – wie Pfizer sein Kerngeschäft auch nennt – betrugen auf Basis der letzten 12 Monate bis zum Ende Q2/23 rund 44,1 Mrd. USD. Geht man davon aus, dass auch die erhöhte Umsatzrentabilität – in 2021 und 2022 betrug diese rund 32% - sich wieder auf dem durchschnittlichen Niveau der Vorjahre von rund 24% einpendelt, dann läge das Ergebnis aus dem Kerngeschäft gerade mal noch bei rund 11 Mrd. USD. Auf Basis der durchschnittlichen Ausschüttungsquote der Jahre 2013 bis 2019 von ca. 58% ergäbe sich ein Ausschüttungsbetrag von 1,11 USD je Aktie. Pfizer hat zwar über die letzten 10 Jahre die Dividenden stetig gesteigert, die Dividenden-Policy des Konzerns sieht jedoch keine jährliche Steigerung vor und sagt klar aus, dass die Dividende jederzeit angepasst werden kann wenn die Umstände es verlangen.

Was wären wir also bereit für die Aktie zu bezahlen? Die durchschnittliche minimale und maximale Dividendenrendite von Pfizer bewegte sich über die letzten 10 Jahren in einer sehr konstanten Spanne zwischen 3,3% auf der Oberseite und 4,5% auf der Unterseite. Legt man eine sichere Dividende von 1,11 USD je Aktie pro Jahr zu Grunde dann ergibt sich daraus ein Einstiegskurs von 25 USD und ein Kursziel von 33 USD.

Charttechnik

Seit ihrem Allzeithoch im Dezember 2021 bei knapp 62 USD befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend, den sie jüngst sogar nach unten durchbrochen hat. Unmittelbar darunter befindet sich bei 32 USD eine markante Unterstützung, die aktuell getestet wird. Auf demselben Niveau verläuft außerdem der langfristige Aufwärtstrend, der seinen Ausgangspunkt im Jahr 2009 hat. Hält die Unterstützung dann dürfte die Aktie zeitnah die Widerstandzone bei 37 USD testen, wo aktuell auch die 200-Tage-Linie verläuft. Ein Bruch der Unterstützung würde den Weg frei machen bis zur nächsten Unterstützung im Bereich von 26 bis 27 USD. Die relative Stärke auf Basis von 14-Wochen ist klar überverkauft und spricht zunächst für eine Erholung.

Pfizer Wochenkurse
Pfizer Wochenkurse

Fazit

Das kurzfristige Risiko besteht für Anleger im Wegbrechen der Covid19-Umsätze. Der Konzern hat die hohen temporären Gewinne zwar eingesetzt um strategische Zukäufe zu tätigen - die auf lange Sicht neues Ertragspotential mitbringen - auf kurze Sicht besteht aber zunächst die Gefahr, dass die Kurse weiter einbrechen. Wir erachten die Aktie auf Basis ihrer regulären Ertragsstärke als stark überbewertet und sehen in absehbarer Zeit die Gefahr einer Dividendenkürzung. Wir stufen die Aktie mit beobachten ein.

Hier finden Sie weitere Beiträge & Analysen von Aktienbewertung.de

Pfizer – Gewinnwarnung sorgt für Panik
 

Verwandte Beiträge

Pfizer – Gewinnwarnung sorgt für Panik

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Vera Boston
Vera Boston 18.10.2023 18:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Als u bent opgelicht, kunt u mogelijk uw geld terugvorderen. Als u enig bewijs heeft van de transactie van de oplichter. icwrecovery•com is een gerenommeerde herstelorganisatie die u kan helpen bij het traceren van uw geld en het identificeren van de oplichter. Ze hielpen me toen ik het slachtoffer werd van romantiekfraude. Ik werd gevraagd om de oplichterdocumentatie van transacties te verstrekken, wat ik deed, en toen vertelde ik hoe ik mijn geld verloor. Ik besloot ze een kans te geven, omdat ze je pas kosten in rekening brengen als ze je geld hebben teruggevorderd.
Christoph Priebe
Christoph Priebe 18.10.2023 11:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Allerdings blendet der Artikel aus, dass Pfizer nunmehr aufgrund der Corona-Gewinne eine enirme Kriegskasse aufgebaut hat, aus der sowohl Jahre lang eine gute Dividende gezahlt werden kann als auch diverse Zukäufe getätigt werden können. Das Geld war vorher nicht da. Der Buchwert des Unternehmens hat sich damit massiv erhöht. eine Bewertung ausschließlich aufgrund der aktuellen Dividendenperspektive auf Basis des Gewinns pro Aktie ist daher unrealistisch.
Martin Wagner
Martin Wagner 18.10.2023 11:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn Zukäufe den Kurs treiben sollen dann muss man Unternehmen kaufen die Gewinn machen.Außerdem wird Ihnen jeder, der etwas von Unternehmensbewertung versteht, bestätigen, dass man den Wert eines Unternehmens am Ertrag misst und nicht am Buchwert. Gleiches gilt für Einmaleffekte, diese sind irrelevant in Bezug auf die Bewertung. Keiner wird Ihnen mehr für ihr Unternehmen geben weil sie mal ein gutes Jahr hatten. Was zählt ist der kontinuierlich wiederkehrende Ertrag Ihrer betrieblichen Tätigkeit.
Florian Forstmaier
Florian Forstmaier 18.10.2023 9:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
PANIK? Wo war Panik?
Nasen Bär
Nasen Bär 18.10.2023 9:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Schon mal den Kurs seit Dezember 2022 angeschaut?!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung