Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Plug Power – Gibt es noch Hoffnung für diese Aktie?

Veröffentlicht am 29.02.2024, 17:04
Aktualisiert 18.01.2024, 15:16

Plug Power - Wir blicken gespannt auf die Quartalszahlen, die morgen veröffentlicht werden

Die rasante Entwicklung der Elektromobilität hat zweifellos viele Vorteile, aber im kommerziellen Transport stellen sich noch einige Fragen zur Eignung. Die Herausforderungen wie das Gewicht der Batterien, lange Ladezeiten und begrenzte Reichweite sind nicht zu vernachlässigen. In diesem Zusammenhang bleibt fraglich, ob Elektrofahrzeuge Dieselkraftstoff vollständig ersetzen können. Daher sind weitere technologische Fortschritte, wie zum Beispiel Wasserstoffantriebe, erforderlich, um diese Probleme lösen zu können.

PLUG POWER – POSITIVE NACHRICHTEN VOR DEN QUARTALSZAHLEN

Plug Power (NASDAQ:PLUG) setzt seine positive Entwicklung fort. Das Unternehmen hat tragbare Flüssigwasserstoff-Tankstellen an verschiedene Kunden im öffentlichen Verkehr und der Logistik geliefert. Außerdem erweiterte es seine Produktpalette um mobile Tankstellen für Wasserstofffahrzeuge. Ein kürzlich abgeschlossener Vertrag mit einem führenden US-Automobilhersteller sieht vor, dass die gesamte Materialtransportflotte mit Plug-Brennstoffzellen ausgestattet wird. Darüber hinaus installiert Plug Power die Wasserstoffinfrastruktur, bestehend aus 2 Flüssigwasserstofftanks und über 10 Wasserstoff-Verteilern.

Ein weiterer Erfolg ist der Ausbau der Partnerschaft mit Uline. Uline plant, die Wasserstoffinfrastruktur durch Plug Power zu integrieren und 250 Brennstoffzellen-Gabelstapler für 4 weitere Standorte anzuschaffen. Insgesamt sieht Uline vor, 520 Brennstoffzellenfahrzeuge und 34 Tankstationen an 10 Standorten zu betreiben. Zudem haben die ersten Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff ihre Produktion aufgenommen und die ersten Kunden damit beliefert. Das Unternehmen hat außerdem einen Kostensenkungsplan angekündigt, um jährlich über 75 Mio. USD zu sparen und die finanzielle Leistung zu verbessern.

Obwohl die jüngsten Entwicklungen vielversprechend sind, bleibt die Sicherung einer langfristigen Finanzierung eine Herausforderung für Plug Power. Das Unternehmen hofft auf einen Kredit von rund 1,5 Mrd. USD vom US-Energieministerium und neue Aktien im Wert von 1 Mrd. USD auszugeben. Wenn es dem Unternehmen gelingt, den Kredit vor der US-Wahl zu bekommen, könnte das einen Schub geben. Sollte jedoch der Kredit bis zur Wahl noch nicht ausbezahlt sein und Donald Trump die Wahl gewinnen, sehen wir erhebliche Risiken, denn Trump setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht auf grüne Energie. Das könnte der gesamten Branche in den USA großen Schaden zufügen.

Morgen, am Freitag, den 01. März wird Plug Power seine Finanzergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2023 veröffentlichen. Der Ausblick könnte entscheidend sein, da sich die positiven Nachrichten erst in den Ergebnissen des ersten Quartals widerspiegeln werden. Die Aktie stand zuletzt leider wieder unter erheblichem Druck.

FIRST HYDROGEN – ERFOLGREICHE NISCHENTWICKLUNG

First Hydrogen, ein kanadisches Unternehmen, konzentriert sich auf die Entwicklung von leichten Nutzfahrzeugen nach dem Best-Of-Ansatz und baut seine Wertschöpfungskette aus. Eine Studie von Sacré Davey Engineering zeigt, dass es einen beträchtlichen Markt für wasserstoffbetriebene leichte Nutzfahrzeuge (FCEVs) in Nordamerika gibt, dessen Nachfrage bis 2035 von 6 Mio. Fahrzeugen auf über 8 Mio. steigen könnte. Dies wird hauptsächlich durch strengere Umweltauflagen vorangetrieben. Vor dem Hintergrund eines prognostizierten Marktwerts von 1,4 Billionen USD für grünen Wasserstoff bis 2050 positioniert sich First Hydrogen als führend in der Realisierung einer kohlenstoffarmen Zukunft.

Das Unternehmen setzt insbesondere auf den Aufbau von Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff in Québec und hebt die Vorteile seiner FCEVs gegenüber BEVs hervor, einschließlich höherer Reichweite und kürzerer Betankungszeiten. Zuletzt begann Wales & West Utilities im Vereinigten Königreich mit dem Test von wasserstoffbetriebenen Demofahrzeugen. Da die Infrastruktur für Wasserstofftankstellen nicht ausreicht, arbeitet das Unternehmen mit Protium und Hyppo Hydrogen Solutions zusammen, um ein funktionsfähiges Wasserstoff-Ökosystem aufzubauen.

DAIMLER TRUCK – VERSTÄRKTES ENGAGEMENT FÜR WASSERSTOFF

Daimler Truck (ETR:DTGGe) ist führend in der nachhaltigen Mobilitätsrevolution und konzentriert sich auf die Entwicklung von Wasserstofftechnologie neben Elektroantrieben. Eine Zusammenarbeit mit Mitsubishi (TYO:7211) Fuso und Toyota (TYO:7203)'s Hino soll innovative Mobilitätslösungen, insbesondere im asiatischen Markt, entwickeln. Daimler (ETR:MBGn) Truck hat mit der Vorstellung ihres GenH2 Trucks gezeigt, dass es ernsthaft an einer emissionsfreien Zukunft arbeitet. Die Zusammenarbeit mit Volvo (ST:VOLVb) bei der Brennstoffzellenentwicklung signalisiert eine kooperative Herangehensweise an die Herausforderungen der nachhaltigen Mobilität und die finanzielle Stärke des Konzerns bildet eine solide Basis für die weitere Forschung und Entwicklung im Bereich Wasserstoff.

Und jetzt wollen wir wissen, wie es um die Aktie von Plug Power bestellt ist

Diese Aktie zählte einmal zu einer sehr großen Hoffnung. Im Jahr 1999 erfolgte der Börsengang bei etwa 157 USD. Dann erfolgte ein Raketenanstieg bis hoch zu 1.565 USD – ein Wahnsinn. Aber leider konnte die Aktie seitdem nur enttäuschen. Aktuell notiert sie bei etwa 3,75 USD, was einer Vernichtung in Höhe von Minus 99,76 % entspricht. Und jetzt? Kommt jetzt endlich die Trendwende?

Wir geben Antworten in unserem neuesten Video auf YouTube:

Hier geht’s zur Video-Chartanalyse zu Plug Power

Und wenn wir schon dabei sind, schauen wir auch gleich bei Daimler Truck vorbei:

Hier geht’s zur Video-Chartanalyse zu Daimler Truck

Unser Depot hat im Jahr 2023 um über 36 % zugelegt. Wenn du wissen willst, wie wir diese hohe Performance schaffen, wie wir Aktien auswählen und solch ein Desaster wie bei Plug Power vermeiden, dann erfährst du das auf unserer Webseite durch Klick auf HIER.

Du kannst unseren Service übrigens 14 Tage vollkommen kostenlos testen: Einfach anmelden und los geht’s.

Weitere Analysen von uns findest du auf unserem Kanal auf YouTube.

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Disclaimer/Risikohinweis:
Die hier angebotenen Beiträge der Liberty Stock Markets GmbH dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um Finanzanalysen, sondern um journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen beziehungsweise Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Mitarbeiter der Liberty Stock Markets GmbH können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier besprochenen Titel, Wertpapiere der besprochenen Unternehmen/Titel/Aktien halten und daher kann ein Interessenkonflikt bestehen.

Aktuelle Kommentare

Glaubt mir eines: Wasserstoff wird die Energiequelle der Zukunft sein - die E-Mobilität wird sich meines Erachtens nicht wirklich durchsetzen, zumindest nicht in der heutigen Form - was wir brauchen sind effizientere Speicherquellen und der Strom sollte zu nahezu 100 % ökologischen Quellen kommen. Hier wird Wasserstoff die Lösung sein, indem, z.B. für Europa, der Strom aus Wasserstoff erzeugt, der aus dem Süden Europas bzw. Nordafrika kommt. Heute nur einen Tesla zu fahren ist zu kurzfristig gedacht, wenn der Strom beispielsweise aus den kalorischen Kraftwerken aus Polen kommt - so gesehen beeindrucken mich heutzutage alle Tesla-Fahrer nicht die Bohne. Leute nehmt die Beine in die Arme und lauft lieber zu Fuss, das bringt mehr für unsere Natur und Umwelt - ich wünsche Euch gute Trades Berndt Ebner
Wenn Wasserstoff (jetzt) was bringen würde wären die Chinesen aggressiver in den Markt gegangen.
Liebe Frau Kraus! Aus meiner Sicht wird es die heutige Wasserstofflandschaft in 2 Jahren nicht mehr geben! Sollten wir endlich geopolitisch in vielleicht 4-5 Jahren nach der nächsten richtigen Umweltkatastrophe auf einheitliche Klimarichtlinien einigen, werden Big-Player wie Exxon, Shell, vielleicht überraschend eine Linde, 2-3 chinesische Giganten den Markt aufteilen! Das ist gerade ein wenig Gespiele und bei einer (fast riechenden) Rezession in den USA wird allen Protagonisten das Kapital bis zum Exodos entzogen! Zu 100%! Das sage ich allerdings schon seit 2 Jahren
Es ist gut möglich, dass am Ende die großen Player die kleinen schlucken. Linde könnten wir uns gut vorstellen. Dieses Unternehmen könnte sehr schnell in diesen Markt eintreten, sofern es sich lohnt. Und da sehen wir die größte Hürde. Wasserstoff ergibt nur Sinn im Lieferverkehr. Das ist noch ein langer Weg, denn die Umstellung auf Wasserstoff ist sehr teuer.
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.