📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Private Equity-Boom 2024: Gewinne explodieren – Das ideale Investment für Sie?

Veröffentlicht am 10.07.2024, 08:07

In letzter Zeit habe ich viele Fragen zum Thema Investitionen in Private Equity (privates Beteiligungskapital) erhalten. Ein solches Interesse ist in Zeiten einer starken Hausse nicht ungewöhnlich, schließlich wollen die Anleger höhere Renditen erzielen, als der Markt hergibt.

Außerdem bringt die Wall Street in solchen Phasen gerne neue Unternehmen an den Markt, um die Nachfrage der Investoren zu befriedigen. Private Equity ist immer verführerisch, ebenso wie die Geschichten von Leuten, die Aktien des Unternehmens kauften, als es noch privat war, und ein riesiges Vermögen machten, als es dann an die Börse ging.

Wer möchte das nicht?

Das Segment Private Equity (PE) ist riesig. Und wenn ich riesig sage, dann meine ich 4,4 Billionen USD riesig.

Diese PE-Gesellschaften waren in den letzten Jahren sehr aktiv. Nicht nur die Zahl der Neugründungen von Private Equity-Firmen ist stark angestiegen, auch öffentlich gehandelte Unternehmen wurden privatisiert. The Atlantic hat einige Daten über die sinkende Zahl öffentlich gehandelter Aktien und das entsprechende Wachstum der Private-Equity-Investitionen veröffentlicht:

Das börsennotierte Unternehmen steht kurz vor dem Aussterben. Im Jahr 1996 waren in den USA rund 8.000 Unternehmen an der Börse notiert. Seitdem ist die Wirtschaft um fast 20 Bio. USD gewachsen. Die Bevölkerung ist um 70 Millionen Menschen gewachsen. Und doch gibt es heute weniger als 4.000 amerikanische Aktiengesellschaften. Wie kann das sein?

Eine Antwort lautet: Die Private Equity-Branche verschlingt sie.

Im Jahr 2000 verwalteten Private Equity-Firmen rund 4 % des gesamten US-Unternehmenskapitals. Im Jahr 2021 lag diese Zahl eher bei 20 %. Mit anderen Worten: Private Equity ist fast fünfmal schneller gewachsen als die US-Wirtschaft insgesamt.

Mitte der 1970er Jahre verwalteten PE-Firmen weniger als 1 Mrd. USD. Heute sind es mehr als 4 Bio. USD. Weltweit gibt es mehr als 2,5 Bio. USD an Dry Powder, also ungenutztem Kapital.

Private Equity Dry Power Trend

Dieses "trockene Pulver" ist jedoch für PE-Unternehmen problematisch, müssen sie es doch investieren oder an die Investoren zurückgeben. Daher bedeutet die Nachfrage nach Transaktionen oft, dass die Transaktionen, die finanziert werden, nicht unbedingt die "besten" sind.

Hier liegt ein erhebliches Risiko, auf das wir weiter unten noch eingehen werden.

Ist Private Equity für Sie geeignet?

Es gibt viele Geschichten darüber, wie vermögende Privatpersonen (das "smart Money") Private Equity in ihren Portfolios halten. Wie aus der unten stehenden Grafik von Long Angle hervorgeht, machen Private Equity-Beteiligungen etwa 17 % ihrer Allokation aus. In diesen Berichten wird häufig nicht erwähnt, dass es sich bei den "Private Equity"-Beteiligungen häufig um ihre eigenen Unternehmen handelt. Dennoch sehen Kleinanleger häufig solche Auswertungen und meinen, sie sollten sich daran beteiligen. Aber sollten sie das wirklich?

Gesamtallokation

Zwischen der großen Mehrheit der Kleinanleger und den vermögenden Privatpersonen bestehen erhebliche Unterschiede, die vor einer Investition in Private Equity zu berücksichtigen sind. Diese Unterschiede können sich aus den Risiken ergeben, die mit Private Equity-Investitionen einhergehen. Es gibt viele Risiken, aber ich werde mich auf diese drei konzentrieren.

  1. Liquiditätsrisiko
  2. Laufzeit
  3. Verlustabsorption

Liquiditätsrisiko: Viele Kleinanleger sind sich nicht darüber im Klaren, dass sie ihre Private Equity-Beteiligungen nicht veräußern können, wenn das Kapital aus anderen Gründen benötigt wird. Während Investoren oft in der Erwartung überdurchschnittlicher Renditen in Private Equity investieren, sind sie häufig den Folgen der Kapitalbindung in einer illiquiden Anlage ausgesetzt. Im Krisenfall wird die Illiquidität von Private Equity zum Problem.

Laufzeitrisiko: Die Laufzeiten von Private Equity-Investitionen sind oft wesentlich länger als ursprünglich angenommen. Wenn einem Kleinanleger ein Private Equity Geschäft angeboten wird, werden immer die optimistischsten Prognosen gemacht. In den Prognosen sind immer optimistische Annahmen für die Fälle enthalten, in denen der Kleinanleger einen enormen Geldsegen erhält. In den meisten Fällen bleiben die Prognosen weit hinter der Realität zurück. Ein Marktabschwung, eine wirtschaftliche Rezession oder eine Veränderung der zugrundeliegenden Sektoren, Zinssätze oder Inflationsraten können aus einer anfänglichen Investition von drei Jahren ein Jahrzehnt oder mehr machen. Dieses Durationsrisiko vervielfacht das Liquiditätsrisiko, das darin besteht, Kapital viel länger als erwartet zu binden, manchmal mit geringer oder gar keiner Rendite. Während vermögende Privatpersonen Durations- und Liquiditätsprobleme ausgleichen können, ist dies bei den meisten Kleinanlegern nicht der Fall.

Verlustrisiko: Vermögende Privatpersonen können Verluste kompensieren. Viele Private Equity-Geschäfte scheitern und hinterlassen hohe Verluste in den Bilanzen der Investoren. Während vermögende Investoren in eine Vielzahl von Transaktionen investieren können, besteht die Hoffnung, dass ein erfolgreiches Private-Equity-Projekt die Verluste eines oder mehrerer gescheiterter Projekte ausgleicht. Kleinanlegern fehlt oft das Kapital für eine solche Diversifizierung, und ein Verlust aus einer Private Equity-Investition kann sehr schmerzhaft sein. Die folgende Grafik von S&P Global zeigt die Anzahl der gescheiterten Private-Equity-Deals zwischen 2020 und 2023.

Weltweit gescheiterte M&A-Deals

In diesem Zusammenhang sollten Sie wissen, dass die meisten Private Equity-Investitionen (65 %) entweder scheitern oder bestenfalls das Ergebnis der ursprünglichen Investition liefern.

Rechtsschiefe Verteilung der US-Venture-Renditen

Ja, Private Equity kann sehr lukrativ sein. Je nach Geschäft, in das man investiert, kann es aber auch sehr unrentabel sein. Und damit sind wir bei der wichtigsten Frage: "Warum wird gerade mir eine so hervorragende Gelegenheit geboten?"

Warum wird gerade mir eine so hervorragende Gelegenheit angeboten?

Wenn Sie von jemandem angesprochen werden, der Ihnen eine "private Investition" anbietet, sollten Sie sich als erstes fragen: "Warum wird gerade mir eine so hervorragende Gelegenheit angeboten?"

Wie bereits erwähnt, ist der globale Dry Powder-Markt im PE-Segment bis 2023 auf beispiellose 2,59 Bio. USD gestiegen. Damit ging ein schwaches Jahr zu Ende, in dem die Unternehmen nur begrenzte Möglichkeiten hatten, das in den Vorjahren beschaffte Kapital zu nutzen. Laut S&P Global Market Intelligence und Preqin stieg das Dry Powder zum 1. Dezember im Vergleich zum Dezember 2022 um fast 8 %.

Dieses Kapital wird von einigen der weltweit größten PE-Gesellschaften gehalten. Unsere Liste gibt nur einen kleinen Überblick über die Namen, die Sie wahrscheinlich wiedererkennen werden.

Größte Firmen für privates Beteiligungskapital (PE)

Wie bereits erwähnt, müssen diese Unternehmen ihr "trockenes Pulver" einsetzen, um es nicht zu verlieren. Deshalb beschäftigen sie Heerscharen von Mitarbeitern, die nach den besten Gelegenheiten Ausschau halten, Analysten, Rechts- und Buchhaltungsexperten, die diese Geschäfte analysieren, und sofortiges Kapital, um sie zu finanzieren.

Deshalb muss man als Kleinanleger mehrere Fragen gründlich überlegen.

Wenn diese Private Equity-Investition eine so gute Gelegenheit ist:

  1. Warum hat sich das Unternehmen nicht an eine der großen PE-Gesellschaften gewandt, die in den Startlöchern für Investitionen stehen?
  2. Falls doch und die Idee abgelehnt wurde, warum?
  3. Wie viele Private Equity-Investoren hat das Unternehmen kontaktiert, bevor Sie mich kontaktiert haben?
  4. Wie sieht die Erfolgsbilanz der bisherigen Investitionen des Verkäufers im PE-Segment aus, wenn er überhaupt eine hat?
  5. Können Sie die zahlreichen Investitionsrisiken analysieren, die mit illiquiden Investitionen verbunden sind?

Ja, einige Private-Equity-Transaktionen sind zu klein für eine große Private Equity-Gesellschaft wie Black Rock, die Milliarden von Dollar auf einmal investieren muss. Viele mittelgroße Private-Equity-Gesellschaften sind jedoch bereit, diese Art von Transaktionen in die Bücher zu nehmen.

Am wichtigsten ist, dass die Person, die Ihnen die Investition verkauft, über ein Netzwerk von Investmentbanken, Market Makern und Institutionen verfügt, um Ihnen den Exit oder Ausstieg zu ermöglichen, so dass Sie den Gewinn realisieren können Ohne ein solches Netzwerk kann es sehr schwierig sein, einen zukünftigen Käufer zu finden oder ein Unternehmen aus dem Privatsektor an die Börse zu bringen.

Dies sind nur einige Punkte, die Sie bedenken sollten, bevor Sie Ihr hart verdientes Kapital in eine riskante, hochgradig illiquide Anlage investieren.

Heißt das nun, dass man nie in Private Equity investieren sollte? Natürlich nicht. Aber Sie müssen das Risiko einer Investition und die möglichen Auswirkungen auf Ihre finanzielle Situation verstehen, wenn etwas schief geht.

Also: "Warum wird gerade mir eine so hervorragende Gelegenheit angeboten?"


Sommer Sale: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für nur 7,40 Euro im Monat (beim 1-Jahres-Abo) erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Nutzen Sie jetzt den Rabattcode "PROTRADER" für satte Rabatte auf 1- und 2-Jahrespakete. Klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihren Vorteil!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.