🎁 💸 Gratis! Warren Buffetts +49.1% Portfolio jetzt kopieren und in deine Watchlist packen!Portfolio kopieren

Ruhiger Wochenstart bei DAX und Wall Street - Spannung zu Inflationsdaten

Veröffentlicht am 12.03.2024, 08:38
NDX
-
US500
-
DJI
-
DE40
-
ORCL
-
ADBE
-
DLTR
-
VIX
-

Es war ein ruhiger Wochenstart bei DAX und Wall Street an der Börse, Die Spannung zu den Inflationsdaten prägen die Tradingideen am Dienstag

Impulsgeber Trendlinie im DAX

In der Vorwoche hatten wir mit der Konsolidierung auch einen Bruch der jüngsten Aufwärtstrendlinie erzielt, die dann neu justiert werden musste. Aus der Wochenendanalyse vom 10.03.2024 habe ich daher dieses Chartbild entnommen (Rückblick):

1

Zum Start der neuen Woche wirkte diese Linie erneut anziehend und war für den ganzen Montag, an dem keinen wichtigen Termine im Kalender verankert war, die einzige Orientierungsmöglichkeit im kurzfristigen Chartbild. Übergeordnet kann dies als Konsolidierung angesehen werden, denn mit einem GAP gestartet kam der DAX erst gegen Handelsende etwas in Schwung. Die Kurslücke selbst wurde dabei nicht geschlossen:

2

Nach dem Minustag am Freitag gliederte sich damit ein weiterer Minustag an die Gewinnserie an, die wir zum Monatsübergang in den März hinein gesehen hatten. Die 17.700 als Dreh- und Angelpunkt im Markt ist auch in den Handelsdaten der Börse Frankfurt deutlich zu sehen:

3

Übergeordnet ist damit der eingangs gezeigte Trend erneut leicht zu verschieben, hat aber seine Signalkraft als Richtungsgeber weiter behalten:

4

Nun kommen wir zu einem Update der US-Marktbewegung und im Anschluss auf die DAX-Vorbörse.

Wall Street ohne Tendenz

Nach den US-Arbeitsmarktdaten konnte sich der Nasdaq zunächst auf ein neues Allzeithoch schwingen, dieses dann aber nicht ausbauen. Anders als an den Freitagen der Vorwochen kam es zu einem deutlichen Rücklauf und der erneuten Berührung der 18.000er-Region (Rückblick):

5

Genau dort war dann auch der gestrige Tag mehrfach gedeckelt. Der Markt wechselte somit von der Unterstützung in den Widerstandsbereich und hielt sich ohne großes Momentum in einer Seitwärtsphase auf:

6

In Summe verlor der Nasdaq 0,37 Prozent und der Dow Jones sowie der S&P500 schlossen fast unverändert. Die internationalen Stände und auch die ersten Kurse aus Asien, die sehr positiv ausschauen, sind hier zusammengefasst:

7

Was macht der DAX heute daraus?

DAX-Vorbörse am Dienstag

Die Voraussetzungen seitens der Wall Street waren damit uneinheitlich. Vor den weiteren Inflationsdaten aus Deutschland und den USA heute und mit positiven Quartalszahlen von Oracle (NYSE:ORCL) im Hintergrund – siehe Reaktion am Abend – bekommt der DAX neuen Schwung:

8

Wir sehen daher in der DAX-Vorbörse im Gegensatz zu Montag Aufschläge und könnten das gestrige GAP direkt wieder zur Oberseite hin überspringen, um mit diesem Schwung an die Allzeithochs zu steigen:

9

Gern begleite ich dies gleich im Livetrading – weitere Infos anbei.

Infos zum Livetrading und Aktien-Research

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine zum Dienstag 12.03.2024

Heute blicken wir direkt am Morgen die wichtigen Verbraucherpreise aus Deutschland. International verlangen dann ebenfalls Verbraucherpreise, aber dann aus den USA, um 13.30 Uhr die höchste Aufmerksamkeit. Sie werden eine Stunde versetzt (wegen der Zeitumstellung in den USA) veröffentlicht und dürften für die größte Volatilität am heuten Tag sorgen.

Der Redbook Index wird dann noch am Abend zusätzlich veröffentlicht. Alle Termine mit den Prognosen sind hier verankert:

10

Die genauen Erwartungen der anstehenden Termine sind hier aufgelistet und dem Wirtschaftskalender entnommen.

Die aktuellen Quartalszahlen für die neue Woche sind hier als Zusammenfassung verankert. Hervorzuheben sind Adobe Systems (NASDAQ:ADBE), Dollar Tree (NASDAQ:DLTR) und Ultra Beauty im Wochenverlauf:

11

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.