Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Siemens & Microsoft – Gemeinsame Sache in Sachen KI

Von Andrea KrausAktienmärkte31.10.2023 13:09
de.investing.com/analysis/siemens--microsoft--gemeinsame-sache-in-sachen-ki-200486302
Siemens & Microsoft – Gemeinsame Sache in Sachen KI
Von Andrea Kraus   |  31.10.2023 13:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DE40
+0,28%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
-0,32%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SIEGn
+1,86%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BOX
-0,08%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SHA_p
+0,80%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Interessante Paarung: Siemens & Microsoft stellen Copilot vor
Interessante Paarung: Siemens & Microsoft stellen Copilot vor

"Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine kann die Softwareentwicklung beschleunigen, Innovationen fördern und dem Fachkräftemangel entgegenwirken", so Siemens-Chef Busch.

Die Technologiegiganten Siemens (ETR:SIEGn) und Microsoft (NASDAQ:MSFT) haben das Ziel, Künstliche Intelligenz (KI) für die Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen in der Produktion einzusetzen. Am Dienstag präsentierten sie den "Siemens Industrial Copilot", der mithilfe von KI Roboter und andere Automatisierungssysteme wesentlich schneller programmieren soll.

Durch diese Technologie können Fehler behoben und Simulationszeiten verkürzt werden. In der Mitteilung heißt es, dass ein Prozess, der normalerweise mehrere Wochen dauert, auf wenige Minuten reduziert werden kann. Die Siemens-Teamcenter-Software wird in die Microsoft-Kommunikations- und Datenaustausch-Software Teams integriert.

Der "Siemens Xcelerator", eine Automatisierungs- und Prozess-Simulationstechnologie von Siemens, wird um Microsoft-Anwendungen erweitert. Siemens-Vorstandschef Roland Busch erklärt, dass diese Technologie das Potenzial hat, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Unternehmen designen, entwickeln und fertigen. Sie ermöglicht eine einfachere Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, was dazu führt, dass Ingenieure Software schneller entwickeln können, Innovationen gefördert werden und dem Fachkräftemangel entgegengewirkt wird.

Der Autozulieferer Schaeffler (ETR:SHA_p) ist einer der ersten Anwender des "Copiloten" in der Entwicklung und plant, ihn bald auch in der Produktion einzusetzen. Schaeffler-Chef Klaus Rosenfeld betont, dass der "Siemens Industrial Copilot" die Anzahl der Routineaufgaben reduzieren wird und die Effizienz des Teams steigern sowie die Kreativität fördern wird. Es ist geplant, Varianten des Copiloten für verschiedene Branchen wie Fertigung, Infrastruktur, Transport und Gesundheit zu entwickeln, wie in der Mitteilung erwähnt.

Und wie sehen die Aktien der beiden Unternehmen aus?

Siemens

Siemens hat den Sommer genutzt, um Kraft zu tanken. Die Aktie ist im Juni in einer wenig überraschende Korrektur übergegangen, die jetzt zu einem Ende kommen könnte. Das Mindestziel hat die Aktie bereits erreicht. Das von uns errechnete Ziel der Korrekturbewegung liegt innerhalb unserer violetten Box (NYSE:BOX) zwischen 121,68€ und 101,96€. Das letzte Tief war bei 119,48€.

Siemens Preischart
Siemens Preischart

Jederzeit kann der Anstieg nun erfolgen. Wir könnten uns allerdings gut vorstellen, dass sich der Kurs analog zum DAX noch etwas Zeit lässt und einen finalen Abwärtsimpuls bis auf etwa 109€ ausbaut. Danach sehen wir viel Platz nach oben.

Microsoft

Diese Aktie befindet sich ebenfalls in einer Korrekturphase, die aber das übergeordnete Bild nicht beeinträchtigt. Wir rechnen damit, dass Microsoft die Korrektur innerhalb unserer violetten Box zwischen 293,06$ und 250,90$ beenden wird, um sich dann nach oben zu verabschieden.

Microsoft Preischart
Microsoft Preischart

Momentan befindet sich das Papier höchstwahrscheinlich in einer korrektiven Aufwärtsbewegung bis auf etwa 360,30$ bis 390,51$. Das halten wir aber noch nicht für den Ausbruch.

Der Kurs wird wahrscheinlich nach diesem Anstieg nochmals deutlich nach unten durchgereicht. Und selbst wenn es der Aktie gelänge, die 406,56$ nach oben zu verlassen, bliebe uns nach erreichtem Hoch bei etwa 430,91$ bis 463,98$ eine Korrektur bis auf besagte Gegend der violetten Box (293,06$ bis 250,90$) nicht erspart.

Insoweit müssen wir jetzt eigentlich nur noch abwarten, bis der Kurs sein Ziel erreicht.

Mehr dazu, zu uns, unserer Handelsstrategie und unserem Depotmanagement, erfährst du auf unserer Webseite durch Klick auf HIER.

Liberty Stock Markets – einfach, verständlich, klar.
Liberty Stock Markets – einfach, verständlich, klar.

Zugang zu unseren Video-Analysen erhältst du auf unserem Kanal auf YouTube (Kanalname: Liberty Stock Markets).

Siemens & Microsoft – Gemeinsame Sache in Sachen KI
 

Verwandte Beiträge

Siemens & Microsoft – Gemeinsame Sache in Sachen KI

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung