Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

S&P 500 könnte um weitere 15 Prozent fallen

Von Michael KramerMarktüberblick24.06.2022 11:53
de.investing.com/analysis/sp-500-konnte-um-weitere-15-prozent-fallen-200474435
S&P 500 könnte um weitere 15 Prozent fallen
Von Michael Kramer   |  24.06.2022 11:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Zwar sind Aktien im Jahresvergleich bereits stark gefallen und auch preiswerter geworden, aber aus bewertungstechnischer Sicht erscheint der Markt immer noch nicht gerade günstig. In Anbetracht der von der Fed angepeilten Straffung der Geldpolitik und des zunehmenden Risikos einer Rezession wird der S&P 500 immer noch mit einem zu hohen KGV gehandelt.

Eine solche Bewertung dürfte den Markt noch weiter nach unten treiben, denn historisch gesehen neigt der Markt bei so vielen Unsicherheiten dazu, das Tief erst bei einem sehr viel niedrigeren KGV zu erreichen. Insofern erscheint das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16,0 möglicherweise immer noch zu hoch, entspricht es doch dem historischen Durchschnitt der letzten 20 Jahre.

Zuletzt näherte sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis des S&P 500 aber dem Bereich um 14. Daran lässt sich schon erkennen, dass die Märkte insgesamt immer noch unter Druck stehen, zumal die Marktteilnehmer nicht genau wissen, wie es mit der Wirtschaft weitergeht. In dem Umfang, in dem die US-Notenbank die Leitzinsen erhöht und die finanziellen Bedingungen verschärft, geht die Liquidität auf den Märkten zurück, was zu einem weiteren Rückgang des Kurs-Gewinn-Verhältnisses beiträgt.

Historisch gesehen liegt das durchschnittliche KGV für die nächsten vier Quartale seit dem Jahr 2000 bei etwa 16,8. Mit dem Platzen der Börsenblase im Jahr 2000 fiel das KGV des S&P 500 bis 2002 auf etwa 14, und dieser Tiefstand hielt sich mehrere Jahre lang bis Ende 2008, als es nach dem Lehman-Crash und der Finanzkrise unter 14 fiel. Der Bereich um 14 erwies sich auch Ende 2018 und Anfang 2020 als Stütze für die Märkte.

SPX - erwartetes EPS
SPX - erwartetes EPS

Neben potenziellen Abwärtsrisiken für die Wirtschaft dürfte auch die Verschärfung der finanziellen Bedingungen zu einem weiteren Rückgang des KGV beitragen. Steigt der von der Chicagoer Fed ermittelte Index der nationalen Finanzbedingungen, sinkt in der Regel das KGV. Angesichts der derzeitigen Entwicklung der finanziellen Bedingungen und des Wunsches der Fed, die Finanzbedingungen zu verschärfen und sie möglicherweise restriktiv auf die Wirtschaft wirken zu lassen, ist eine weitere Verschärfung dieser Bedingungen erforderlich. Das bedeutet, dass der NFCI der Chicagoer Fed wahrscheinlich über 0 steigen wird, was wiederum bedeuten würde, dass das KGV für den S&P 500 weiter sinken muss.

S&P 500 EPS/NFCI Index
S&P 500 EPS/NFCI Index

Geht das KGV auf etwa 14 zurück, so würde sich daraus weiteres Potenzial zur Unterseite für den S&P 500 in Höhe von etwa 15 % ergeben. Unter der Annahme, dass die Gewinnschätzungen in den nächsten vier Quartalen unverändert bei 236,52 Dollar bleiben, sinkt der S&P 500 auf etwa 3.300.

S&P 500 und zu erwartendes EPS
S&P 500 und zu erwartendes EPS

Ein Rückgang des KGV auf etwa 14 berücksichtigt auch einen möglichen Rückgang der Gewinnschätzungen. Wenn der S&P 500 auf etwa 3.300 fallen sollte, so würde ein Absinken des KGV auf den historischen Durchschnitt von 16,8 bedeuten, dass die Unternehmensgewinne auf 196,42 Dollar je Aktie oder etwa 17 % sinken.

Dass die Gewinnschätzungen zurückgehen, scheint notwendig zu sein, denn höhere Zinsen und eine Verschärfung der finanziellen Bedingungen werden nicht nur die Inflation abkühlen, sondern auch zu einem Rückgang der Gewinnschätzungen beitragen.

Ob der S&P 500 die Marke von 3.300 Punkten erreicht oder vielleicht sogar noch weiter fällt, hängt ganz vom Verlauf des Zinserhöhungszyklus der Fed und seinen möglichen Auswirkungen auf die Wirtschaft ab. Nimmt die Fed den Fuß vom Gas oder vollzieht gar eine Kehrtwende, wird der Markt seine Probleme wohl schneller lösen und eine dringend gebotene Erholungsrallye starten.

S&P 500 könnte um weitere 15 Prozent fallen
 

Verwandte Beiträge

Robert Halver
Der (Börsen-)Stein des Sisyphus Von Robert Halver - 17.08.2022

Bislang zeigte sich der Börsen-Sommer von seiner sonnigen Seite. S&P 500, Nasdaq, DAX und Euro STOXX 50 haben den Bärenmarkt wieder verlassen. Ist das Gift der...

S&P 500 könnte um weitere 15 Prozent fallen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (6)
Christian Bender
Christian Bender 26.06.2022 11:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Crash-prophet
Marcel Berndt
Marcel Berndt 26.06.2022 11:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So schlecht liegt er jetzt nicht.
Manni Malzbalz
Manni Malzbalz 25.06.2022 18:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Scheint realistisch, 3300 inkl allem bei rezession 3000
Michael Vossloh
Michael Vossloh 24.06.2022 20:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Etwas viele Puts gekauft?
Bonvoy Marriott
Bonvoy Marriott 24.06.2022 20:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
sag ich doch... also din 3300 liegen ganz bestimmt drin.
24.06.2022 20:43
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
könnte auch um 15% steigen🤣
Bruce will es
Bruce will es 24.06.2022 20:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
immer schön den Teufel an die Wand malen, Brudi ❤️
Stephan Lorbek
Stephan Lorbek 24.06.2022 20:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Immer dasselbe
Marcel Berndt
Marcel Berndt 24.06.2022 20:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Abwarten Leute
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung