Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Trading-Idee American Express: Katerstimmung nach Zahlen

Veröffentlicht am 25.10.2023, 09:34
AXP
-

Obwohl der US-Zahlungsabwickler American Express (NYSE:AXP) zum sechsten Mal in Folge Rekordeinnahmen verzeichnen konnte, ließen Investoren das Papier am Veröffentlichungstag der Quartalszahlen links liegen und verursachten sogar einen kleine Sell-Off. Hierbei ging es unglücklicherweise unter den 200-Wochen-Durchschnitt talwärts, die gesamte Kursentwicklung seit den Rekordständen aus Anfang Februar lässt sogar weitere Verluste auf frische Jahrestiefs zu. Der jüngste, aber untergeordnete Aufwärtstrend, könnte sich hierbei als bärische Flagge entpuppen, die bereits Mitte September zur Unterseite regelkonform aufgelöst worden ist.

Short-Chance:

Die laufende Konsolidierung ausgehend aus Anfang 2020 bedarf unter der Annahme einer 1-2-3-Konsolidierung niedrigerer Kursnotierungen, als jene aus Oktober letzten Jahres bei 130,14 US-Dollar. Erste Anlaufstation dürfte nun der Support um 137,85 US-Dollar werden, darunter würden nach charttechnischer Auswertung weitere Abgaben auf 120,45 US-Dollar anstehen. Auf der Oberseite ist der Weg durch zahlreiche Widerstände blockiert, erst oberhalb von 165,00 US-Dollar dürfte der laufende Abwärtstrend überwunden werden und mittelfristiges Aufwärtspotenzial 181,74 US-Dollar freisetzen.

Eckpunkte: SHORT

  • Einstieg per Stop-Sell-Order : 140,55 US-Dollar
  • Kursziel : 130,14 / 120,45 US-Dollar
  • Stop : > 147,60 US-Dollar
  • Risikogröße pro CFD : 7,05 US-Dollar
  • Zeithorizont : 3 - 6 Wochen

Wochenchart:

AmericanAirlines_Wochenchart

American Express Comp.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 144,20 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 08:00 Uhr

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.