Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Was die Wahl in Spanien für den Markt bedeutet

Veröffentlicht am 25.07.2023, 14:39
Aktualisiert 25.07.2023, 21:13

Die Volkspartei (PP) hat die Parlamentswahlen in Spanien gewonnen, hat aber große Schwierigkeiten, eine Regierung zu bilden. Die PSOE wird so die Möglichkeit haben, weiter an der Macht zu bleiben, aber dafür muss sie ihre derzeitige Koalition um neue Verbündete erweitern. Die nächsten Wochen werden von Spekulationen über die Bildung eines neuen Linksblocks oder die Wiederholung von Wahlen geprägt sein. Die größte Sorge der Anleger wird in den kommenden Wochen die Bildung einer soliden Regierung sein, die in der nächsten Legislaturperiode einen stabilen rechtlichen und steuerlichen Rahmen gewährleisten kann.

Obwohl die spanische Wirtschaft eine der niedrigsten Inflationsraten in Europa aufweist, hat sie sich noch nicht vollständig von der Pandemie erholt und wird weiterhin durch eine Reihe struktureller Probleme wie hohe Verschuldung, geringe Produktivität und hohe Arbeitslosigkeit behindert. Die gute Leistung der spanischen Wirtschaft ist auf die großartige Performance des Dienstleistungssektors zurückzuführen, zum Nachteil des Industriesektors, der im Vergleich zu den übrigen europäischen Mächten ein geringeres Gewicht hat. Im Vorfeld des Wahlkampfs wurden keine Maßnahmen angekündigt, die sich unmittelbar auf den Kurs einiger der wichtigsten Aktien auswirken könnten, so dass wir kurzfristig keine großen Bewegungen erwarten.

Deutschland

Deutschland ist nach Frankreich der zweitwichtigste Handelspartner Spaniens, für Deutschland ist Spanien wiederum der zwölftgrößte Handelspartner. Was Investitionen in Spanien betrifft, ist Deutschland auf dem fünften Platz des Länderrankings zu finden; zudem ist Deutschland nach dem Vereinigten Königreich für die zweitgrößte Anzahl an Touristen in Spanien verantwortlich. Aus der Reihe der spanischen Unternehmen, die sich am stärksten auf dem deutschen Markt engagieren, sticht Telefónica (ETR:O2Dn) hervor, das hierzulande 20 % seiner Einnahmen über die Marke O₂ erzielt, während ACS das führende Bauunternehmen Hochtief (ETR:HOTG) über eine Aktienmehrheit kontrolliert.

Polen

Die bilateralen Beziehungen zwischen Spanien und Polen sind freundschaftlich und werden durch die Tatsache beeinflusst, dass beide Länder Mitglieder der EU sind. Polen ist der achtgrößte Handelspartner Spaniens, auf den im vergangenen Jahr 2 % der spanischen Ausfuhren und 1,7 % der Einfuhren entfielen. Zu den spanischen Unternehmen mit dem größten Engagement auf dem polnischen Markt gehört die Banco Santander (BME:SAN), die nicht nur an der Warschauer Börse notiert ist, sondern auch 9,5 % ihrer Gewinne in dieser Region erwirtschaftet. Auch für Ferrovial ist Polen einer der strategischen Märkte, da das Unternehmen dort mehr als 6.000 Mitarbeiter beschäftigt und im Jahr 2022 11 % seines Umsatzes dort erzielte. Cellnex schließlich verfügt über mehr als 15.000 Kommunikationstürme im ganzen Land und erwirtschaftet 11 % seiner Einnahmen.

Portugal

Die gegenseitigen Handelsbeziehungen zwischen Spanien und Portugal sind aufgrund ihrer geografischen Nähe und der Zugehörigkeit zu denselben internationalen Organisationen sind von entscheidender Bedeutung für beide Länder. Spanien ist der größte Lieferant und Hauptabnehmer Portugals, während Portugal der achtgrößte Lieferant Spaniens und sein viertwichtigster Abnehmer ist. Zu den wichtigsten spanischen Unternehmen, die sich auf dem portugiesischen Markt engagieren, gehören Merlín Properties, das 13 % seiner Mieteinnahmen erwirtschaftet, Supermercados Dia mit mehr als 500 Geschäften, die 8 % seines Umsatzes erwirtschaften, und Bankinter, das in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnete und bereits 13 % seines Gewinns ausweist.

Disclaimer

Dieser Marktkommentar dient ausschließlich der Information und stellt keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in diesem Marktkommentar verwendeten Daten und Informationen übernimmt die XTB Group keine Garantie, auch wenn nur solche Daten und Informationen verwendet werden, die als zuverlässig erachtet werden. Die Aussagen in diesem Marktkommentar können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung angepasst werden. 

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.