Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Weizenpreis: Lohnt sich bei dem Getreide jetzt wieder ein Investment?

Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)Rohstoffe13.04.2021 12:14
de.investing.com/analysis/weizenpreis-lohnt-sich-bei-dem-getreide-jetzt-wieder-ein-investment-200452453
Weizenpreis: Lohnt sich bei dem Getreide jetzt wieder ein Investment?
Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)   |  13.04.2021 12:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Nach einer zweimonatigen Talfahrt, die den Weizenpreis auf Jahressicht ins Minus trieb, ist er in einer Rallye, die sich fortsetzen könnte, nachdem das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren seine Jahresprognose für die weltweiten Getreidebestände gesenkt hat.

Weizen ist sehr interessant, da der erwartete Rückgang der weltweiten Inventarbestände von Weizen durch das USDA "die Weizenbären wahrscheinlich aus den Märkten treibt", so Sal Gilbertie, Präsident und CEO des Getreidehändlers Teucrium Trading.

Der nächstgelegene Weizen-Terminkontrakt an der Chicago Mercantile Exchange hat im April um 2 % zugelegt und notiert bei 6,3010 Dollar pro Scheffel, nachdem er am Freitag mit 6,4575 Dollar ein Dreiwochenhoch erreicht hatte.

Wheat (täglich)
Wheat (täglich)

CME-Weizen verlor von Februar bis März 6,5 %, wodurch der gesamte Weizenkomplex für 2021 ins Minus rutschte.

Selbst mit der Erholung im April liegt der Weizenkontrakt für den ersten Monat im Jahresvergleich immer noch 1,7% im Minus.

Die gute Nachricht für diejenigen, die auf Weizen setzen, ist jedoch, dass die Erholung sowohl von technischen als auch von fundamentalen Faktoren begünstigt wird und länger anhalten könnte.

Der an der CME gehandelte Weizen-Future ist auf Basis der technischen Studien von Investing.com ein Kauf. Wenn der Markt seinen Aufwärtstrend beibehält, dann wird der erste Widerstand bei 6,3127, der zweite bei 6,3149 und der dritte bei 6,3183 Dollar erwartet.

Im Falle eines Rückgangs wird die erste Unterstützung bei 6,3046, die zweite bei 6,3003 und die dritte bei 6,2956 Dollar prognostiziert.

Fundamental begrenzte die Dürre in Kanada, dem zweitgrößten Weizenanbauer in Nordamerika und dem sechstgrößten in der Welt, die rekordhohen globalen Produktionszahlen.

Jack Scoville, Leiter der Ernteforschung bei der Price Futures Group in Chicago, sagte:

"Das Wetter bleibt in den nördlichen Great Plains und in den kanadischen Prärien zu trocken und die Landwirte können nicht pflanzen. Die Chart-Trends sind auf den Tages-Charts nach oben gerichtet und drehen auf den Wochen-Charts nach oben."

Scoville gab aber auch zu bedenken, dass trotz des Preisanstiegs im April die Nachfrage nach Weizen an einigen Orten enttäuschend gewesen sei.

"Händler hatten aufgrund von Ernteproblemen in Russland und Teilen Europas zu Beginn des Jahres bessere nordamerikanische Exporte erwartet", fügte er hinzu.

Die Rallye im April kam, nachdem der WASDE-Bericht (Schätzung der globalen Agrarangebot- und nachfrage) der USDA die weltweiten Weizenvorräte für das Wirtschaftsjahr 2020-21 auf 1,076 Milliarden metrischen Tonnen prognostiziert hatte, was einem Rückgang gegenüber einer vorherigen Prognose von 1,777 Milliarden metrischen Tonnen entspricht.

Während im WASDE-Bericht die Weltproduktion auf einen Rekord von 776,5 Millionen metrischen Tonnen prognostiziert wurde, lag die Schätzung für den globalen Endbestand für Weizen für 2020-21 bei 295,52 Millionen metrischen Tonnen. Damit wurde er den sechsten Monat in Folge nach unten korrigiert.

Der kanadische Getreideanalyst Cliff Jamieson kommentierte die Prognose mit den Worten, dass es das zweite Mal innerhalb von drei Jahren sei, dass die globalen Bestände im Vergleich zum Vorjahr gesunken seien.

Der geschätzte Rückgang von 4,521 Millionen metrischen Tonnen oder 1,5% des aktuellen Erntejahres markierte auch den größten jährlichen Rückgang der Bestände seit dem Erntejahr 2012-13.

Haftungsausschluss: Barani Krishnan verwendet eine Reihe von Ansichten, die nicht seine eigenen sind, um Vielfalt in seine Marktanalyse zu bringen. Um neutral zu bleiben, präsentiert er manchmal konträre Ansichten und Markteinflüsse. Er hält keine Position in den Rohstoffen und Wertpapieren, über die er schreibt.

Weizenpreis: Lohnt sich bei dem Getreide jetzt wieder ein Investment?
 

Verwandte Beiträge

Weizenpreis: Lohnt sich bei dem Getreide jetzt wieder ein Investment?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Bernhard Dober
Bernhard Dober 13.04.2021 17:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mal sehen, wann die Analysten endlich merken, dass mitte April noch massive Nachtfröste die Kulturen schädigen. Das wird einige bullishe Meldungen nach sich ziehen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung