Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin, Cardano, Ethereum und Shiba Inu profitieren von Unwissenheit

Krypto28.10.2021 14:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Von Carlos Gonzalez und Marco Oehrl 

Investing.com – Im vergangenen Jahr hat sich die Welt zweifellos gewaltig verändert. Die durch Covid-19 verursachte Pandemie traf alle Menschen in nahezu jedem Lebensbereich: Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeit, Familie usw. … Auch wenn das Jahr 2020-2021 wegen der Covid-19-Pandemie in Erinnerung bleiben wird, so geht der Boom des Kryptosektors ebenfalls in die Geschichte ein.

Um ein anschauliches Beispiel zu geben: Vor etwa einem Jahr, im Oktober 2020, wurde Bitcoin bei etwa 13.600 Dollar und Ethereum bei 380 Dollar gehandelt. Im Oktober 2021 notierte BTC bei über 60.000 Dollar und ETH bei 3.700 Dollar, was einer Wertsteigerung von 360 Prozent und 900 Prozent entspricht. Cardano und Shiba Inu kommen sogar auf noch höhere Wertzuwächse.

Aufgrund dieser außergewöhnlichen Aufwertung wollte Investing.com die Meinung der Anleger zu diesem Sektor ermitteln. An der Umfrage nahmen mehr als 1.500 Personen teil. Sie zeigt die Unterstützung, die Unsicherheiten und die Kryptowährungen, die für Anleger am interessantesten sind.

Steigendes Interesse an Bitcoin, Cardano, Ethereum und Shiba Inu

Der Krypto-Boom scheint keine vorübergehende Modeerscheinung zu sein, sondern vielmehr eine Anlageform, die sich langfristig durchsetzt. Dies beweist das Interesse der Anleger an diesem Sektor, denn eine große Mehrheit, nämlich 82,1 Prozent, sehen sich den Preis von Kryptowährungen mindestens einmal am Tag an. Ganze 54,6 Prozent lässt die Entwicklung keine Ruhe und sie kontrollieren mehrmals am Tag, wo die Kurse stehen.

Der Rest der Anleger geht die Sachte etwas entspannter an. So schauen 10,7 Prozent der Anleger nur einmal pro Woche nach den Preisen Bitcoin, Ethereum & Co, während sich 2,9 Prozent damit begnügen nur am Wochenende nach dem Rechten zu sehen. Die verbleibenden 4,3 Prozent geben an, dass sie zu keiner Zeit auf die Preise von Kryptowährungen wie Cardano und Shiba Inu achten.

Dieses Interesse an Kryptowährungen wird durch die Tatsache belegt, dass 71,9 Prozent der Befragten planen, in den kommenden Monaten in Kryptowährungen zu investieren. Lediglich 12,7 Prozent der Nutzer werden nicht in diese Art von Vermögenswerten einsteigen, während 15,3 Prozent noch keine abschließende Entscheidung getroffen haben.

Die meisten Investitionen in digitale Assets erfolgen in kleinen Beträgen. So planen 35,8 Prozent der Menschen, weniger als 1.000 Euro zu investieren und 39,3 Prozent wollen zwischen 1.000 und 10.000 Euro anlegen. Weitere 6,9 Prozent haben vor zwischen 10.000 und 50.000 Euro zu investieren und 3,1 Prozent planen Investitionen von mehr als 50.000 Euro.

Bitcoin auf dem Weg zum Mond?

Bei der Frage, in welche Währung die Anleger diese Beträge am liebsten investieren würden, ist die Lage zwar eindeutig, aber mit mehr als 100 verschiedenen Währungen, die in der Umfrage genannt wurden, sehr breit gestreut. Entsprechend ihrer Marktkapitalisierung sind Bitcoin (31,7 Prozent), Ethereum (22,3 Prozent) und Cardano (19,8 Prozent) die Kryptowährungen, denen die Anleger am meisten Vertrauen. Mit weitem Abstand folgen Solana (5,1 Prozent), Shiba Inu (3 Prozent), Dogecoin (2,3 Prozent) und Litecoin (1,4 Prozent).

Immerhin denken 41,2 Prozent der Anleger, dass der Bitcoin-Kurs bis 2021 die Marke von 60.000 Euro erreichen wird, 35,7 Prozent glauben, dass er 100.000 Euro betragen könnte, und 4,8 Prozent, dass er diesen Wert überschreiten wird. Andererseits gehen 18,3 Prozent der Befragten davon aus, dass Bitcoin in diesem Jahr bereits seinen Höhepunkt erreicht hat.

Unsicherheit und Ahnungslosigkeit bestimmen den Markt

Trotz ihrer vielen Vorteile und Tugenden sind Kryptowährungen auch mit einigen Unsicherheiten behaftet. In den Augen der Anleger ist das größte Problem die Frage der Regulierung (35,1 Prozent), gefolgt von der mangelnden allgemeinen Akzeptanz dieser Art von Vermögenswerten (26,5 Prozent). Hinzu kommt die Annahme, dass Kryptowährungen nur für illegale Aktivitäten verwendet werden (20,5 Prozent), dass Zentralbanken digitale Währungen kreieren (6,4 Prozent) und die Energieeffizient miserabel ist (4 Prozent).

Andererseits glaubt fast die Hälfte mehr an die Blockchain-Technologie als an die Kryptowährungen selbst (49,2 Prozent). Während 7,9 Prozent der Meinung sind, dass es sich generell um Betrug handelt, erklären 42,8 Prozent, dass sie diese Anlageform bedingungslos lieben und volles Vertrauen in Bitcoin und andere Kryptowährungen haben.

Aber wissen die Investoren überhaupt, was eine Blockchain ist? Nur 5 Prozent der Befragten geben an, sich auf diesem Gebiet sehr gut auszukennen, während 60,4 Prozent zugeben mussten, dass sie lediglich über Grundkenntnisse verfügen. Ganze 28,9 Prozent haben ihr Wissen von Bekannten. Die restlichen 5 Prozent wussten mit der Definition des Begriffs Blockchain gar nichts anzufangen.

Bitcoin, Cardano, Ethereum und Shiba Inu profitieren von Unwissenheit
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Marco Silber
Marco Silber 28.10.2021 19:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was shit du betreibst mining mit ps4 🤦‍♂️ viel spass du clown.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 28.10.2021 19:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Womit betreibst du denn mining? 🧐
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich bin heute ins Mining-business eingestiegen - via Minecraft auf der PS4 - kann mir bitte jemand helfen wo ich den Coin einstelle den ich schürfen möchte?... danke kryptocommunity 👍
Vorherige Antworten anzeigen (4)
Kai Otto
Kai Otto 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Du musst den N auf L2 tauschen. Das habe ich bei meiner PS3 auch gemacht. Da fallen die Coins hinten nur noch so raus.
Gustav Gans
Gustav Gans 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gibt's davon auch ne Version für die switch? ;-)
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ach so... danke dafür... ist ja bald Weihnachten... dann greife ich an mit der PS5... hoffe das der kryptorausch da noch nicht vorbei ist 👍
Oliver Rostock
Oliver Rostock 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Pass auf den mit der Ps4 schaffst du zu viele Algorithmen da bekommst du zu viele coins am ende raus
Volkan Dogangüzel
Volkan Dogangüzel 28.10.2021 16:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Probiers mal mit dem atari .. das klappt dann bestimmt …
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung