Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

China: Einkaufsmanagerindex Service-Sektor steigt - Exportaufträge ziehen an

Wirtschaftsindikatoren04.12.2019 06:31
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Die Stimmung im chinesischen Service-Sektor stieg im November auf den höchsten Stand seit sieben Monaten. Vor allem der Teilindex neue Exportaufträge gewann an Fahrt, wie das Wirtschaftsmagazin Caixin am Mittwoch mitteilte.

Peking hat darauf gesetzt, dass der Dienstleistungssektor, der mehr als die Hälfte der chinesischen Wirtschaft ausmacht, die schleppende In- und Auslandsnachfrage nach Industrieprodukten aufgrund des sechszehnmonatigen Handelskriegs mit den Vereinigten Staaten teilweise ausgleicht.

Wie Caixin und Markit mitteilte, stieg der Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor um 2,4 Punkte auf 53,5 Punkte im November. Das entspricht dem schnellsten Wachstumsclip seit April. Volkswirte hatten mit 51,2 gerechnet. Indexwerte oberhalb der 50-Punkte-Schwelle signalisieren Wachstum.

Der zusammengesetzte Einkaufsmanagerindex - Services und Industrie - legte im November auf 53,2 Punkte zu, nach 52,0 zuvor. Das ist der höchste Stand seit Februar 2018.

"Der Beschäftigungsindex sprang zurück in den positiven Bereich und reflektiert den abnehmenden Druck auf den Arbeitsmarkt", erklärte Zhengsheng Zhong, Direktor der makroökonomischen Analyse bei der CEBM Group. "Die Teilindizes Auftragseingänge und neue Exportaufträge lagen weiterhin auf relativ hohem Niveau, was Ausdruck einer kontinuierlichen Nachfragebelebung ist. Das Unternehmervertrauen war jedoch nach wie vor schwach, da der Index der zukünftigen Produktionserwartungen gegenüber Oktober gesunken ist."

"Chinas Wirtschaft hat sich im November weiter erholt, da sich sowohl die In- als auch die Auslandsnachfrage belebten. Das Geschäftsklima blieb allerdings gedämpft, was die Folge der Unsicherheit aufgrund des Handelskonflikts zwischen China und den USA widerspiegelt. Das dürfte eine Belebung des Wirtschaftswachstums bremsen", so Zhengsheng Zhong.

Die Reaktion der Märkte

Der SZSE Component weist ein Plus von 0,18 Prozent aus, während der SSE 100 um 0,01 Prozent zulegt. Für den China A50 geht es um 0,10 Prozent nach unten und der Shanghai Composite verliert 0,26 Prozent. Der CSI 300 fällt 0,12 Prozent, der ChiNext 0,02 Prozent.

Der US-Dollar im Verhältnis zum chinesischen Yuan steigt 0,12 Prozent und markierte mit 7,0726 den höchsten Stand seit 25. Oktober.

Die Zehnjahresrendite aus China verliert 1,23 Prozent auf 3,203 Prozent. Die Rendite dreißigjähriger Zinspapiere fällt indes nur um 0,25 Prozent auf 3,816 Prozent.

von Robert Zach

China: Einkaufsmanagerindex Service-Sektor steigt - Exportaufträge ziehen an
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung