Eilmeldung
0

BEV-Kunden, aufgepasst! So fallen Sie nicht auf unseriöse Stromanbieter rein

Wirtschaft19.01.2019 17:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Nach dem Skandal um den deutschen Energielieferanten Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV), der in einigen Regionen Deutschlands den monatlichen Grundpreis nach dem ersten Belieferungsjahr dramatisch erhöhen will, wollen wir uns näher damit beschäftigen, wie Sie einen seriösen Stromanbieter finden können, der Sie nicht abzocken will.

1. Wissen ist Macht

Dieser Ratschlag mag banal klingen, ist aber enorm wichtig. Sie sollten zunächst die Geschäftsbedingungen Ihres aktuellen Energielieferanten kennen, bevor Sie einen Neuen auswählen. Viele kennen den Inhalt ihres Vertrages nicht, und wissen gar nicht, welchen Tarif sie gebucht haben. Lesen Sie zunächst die Vertragsinhalte Ihres aktuellen Stromanbieters durch. Häufig stehen dort wertvolle Informationen, die Ihnen dabei helfen können, ob Sie überhaupt den Energielieferanten wechseln sollen oder eben nicht.

Diese 11 Fragen sollten Sie sich stellen:

  • Wie hoch ist mein monatlicher Abschlag?
  • Wie erfolgt die Abschlagszahlung?
  • Muss ich Kaution bezahlen?
  • Wie viel Strom nutze ich jeden Monat?
  • Was kostet eine Kilowattstunde (kWh) Strom?
  • Wie viel Strom beziehe ich aus erneuerbaren Energien?
  • Wann läuft mein Vertrag aus?
  • Wie lange ist die Kündigungsfrist?
  • Wie hoch ist mein Bonus?
  • Habe ich eine Preisgarantie?
  • Wann greift das Sonderkündigungsrecht?

2. Stellen Sie Nachforschungen an

Sobald Sie die Geschäftsbedingungen Ihres aktuellen Stromvertrags gründlich überprüft haben und sich entschieden haben, dass Sie den Stromanbieter wechseln wollen, dann müssen Sie Nachforschungen anstellen und den Markt sondieren. Schließlich wollen Sie ja nicht die Katze im Sack kaufen.

Was genau macht einen guten Stromanbieter aus? Auf dem deutschen Energiemarkt herrscht ein enormer Wettbewerb, was die Auswahl erschwert. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Anbieter miteinander vergleichen. Das wichtigste ist für Sie wahrscheinlich der Preis, aber es gibt auch andere Dinge, die Sie berücksichtigen sollten. Stellen Sie sich folgende Fragen, wenn Sie Ihren Stromanbieter wechseln wollen:

  • Wie gut ist der Kundenservice?
  • Wie erreiche ich den Kundenservice?
  • Was kostet ein Anruf beim Kundenservice?
  • Wie schnell reagiert der Stromanbieter auf Beschwerden?
  • Gibt es Boni für Neukunden?
  • Wie viel Strom kommt aus erneuerbaren Energien?

Vergleichsportale wie Check24 und Verivox helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres zukünftigen Stromanbieters.

3. Suchen Sie Ihren zukünftigen Stromanbieter im Internet

Stellen Sie sicher, dass Sie sich für einen Stromanbieter entscheiden, der Ihnen schnell, einfach und unkompliziert weiterhelfen kann. Zudem sollte er Ihre Bedürfnisse erfüllen. Darüber hinaus sollte er sozial verantwortlich, umweltfreundlich und ethisch einwandfrei handeln. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihr Stromanbieter auch Sie fair behandelt.

Um mehr über Ihren zukünftigen Stromanbieter zu erfahren, empfiehlt sich eine gründliche Internetrecherche. Geben Sie den Namen des Stromanbieters in Suchmaschinen wie Google (NASDAQ:GOOGL) oder Yahoo ein. Fügen Sie nach dem Firmennamen das Wort "Betrug", "Abzocke" oder "Beschwerden" hinzu. Sollte das Unternehmen schon einmal negativ in Erscheinung getreten sein, dann werden Sie so auf jeden Fall fündig.

Auf SwitchUp (https://www.switchup.de/stromvergleich) können Sie die Stromanbieter sehen, mit den meisten Beschwerden. Diese Stromanbieter sollten Sie unter allen Umständen meiden.

Glauben Sie nicht immer allen Erfahrungsberichten auf den bekannten Vergleichsportalen wie Check24 oder Verivox. Teilweise können die guten Bewertungen auch gekauft sein.

4. Guter Kundenservice ist wichtig

Das alte Sprichwort "Der Kunde hat immer Recht" gilt auch für die Energiewirtschaft, und das sollte man bei einem Wechsel des Stromanbieters nie vergessen. Manchmal kann es zu Problemen kommen, auch bei der Strombelieferung. Dann ist es wichtig, dass Ihr Stromanbieter sich rasch bei Ihnen meldet und eine Lösung anbietet.

BEV-Kunden, aufgepasst! So fallen Sie nicht auf unseriöse Stromanbieter rein
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung