Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Aktien Asien/Pazifik: Moderate Abgaben - Stabilisierungsansätze nach Talfahrt

Wirtschaft 14.06.2022 09:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag erneut nachgegeben. Nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn hielten sich die Abgaben an den meisten Börsen in Fernost aber in Grenzen. Vereinzelt drehten Märkte sogar ins Plus.

"An den asiatischen Aktienmärkten hat sich der Abverkauf in verringertem Tempo fortgesetzt, die Aktien-Futures in den USA und Europa signalisieren eine gewisse Erholung", begründete die BayernLB die Entwicklung. In Japan stützte auch die Yen-Schwäche. Der Yen näherte sich zum Dollar dem tiefsten Stand seit 24 Jahren, was der exportorientierten Wirtschaft des Landes tendenziell zugutekommt. Der Leitindex Nikkei 225 büßte 1,33 Prozent auf 26 629,86 Punkte ein.

In China waren die Abgaben noch überschaubarer. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands sank um 0,33 Prozent auf 4175,68 Zähler. Der Hang-Seng-Index in Hongkong stieg zuletzt sogar um 0,19 Prozent auf 21 108,40 Punkte.

Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda begründete die Tendenz mit der Hoffnung auf weitere Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft in China. Auch die rigide Corona-Politik scheint dosierter zu erfolgen. "Die Antwort auf einen neuen Infektionsausbruch in Peking deutet an, dass die Regierung künftig auf eine Kombination aus freiwilligen und angeordneten (Massen-)Tests sowie lokalen Lockdowns statt flächendeckenden Abriegelungen setzen könnte", so Kapitalmarktstratege Ulrich Stephan von der Postbank. "Dieser Ansatz sowie weitere Konjunkturhilfen könnten die Wirtschaft im Jahresverlauf unterstützen und den chinesischen Börsen längerfristig Auftrieb bescheren."

Eine Ausnahme war die australische Börse. Da dort am Vortag kein Handel stattgefunden hatte, wurden die Verluste der anderen Finanzmärkte zu Wochenbeginn nun nachgeholt, wie Halley anmerkte. Der australische Leitindex S&P/ASX 200 sank um 3,55 Prozent auf 6686,00 Punkte.

Aktien Asien/Pazifik: Moderate Abgaben - Stabilisierungsansätze nach Talfahrt
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung