🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

Aktien New York Ausblick: Vor dem Start in die Berichtssaison stabil erwartet

Veröffentlicht am 11.04.2024, 14:53
Aktualisiert 11.04.2024, 15:00
© Reuters
NDX
-
DJI
-
JPM
-
LLY
-
VRTX
-
ADBE
-
WFC
-
JNJ
-
SXR4
-
RO
-

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem schwachen Handelsverlauf am Vortag dürften sich die US-Börsen (ETR:SXR4) am Donnerstag stabilisieren. Am Mittwoch hatte eine überraschend hohe Inflation im Monat März die Hoffnungen auf bald sinkende Zinsen in der weltgrößten Volkswirtschaft weiter schwinden lassen. Vor dem Hintergrund insgesamt starker US-Konjunkturdaten und der anstehenden Berichtssaison über das erste Quartal konzentrieren sich die Anleger allerdings schon wieder auf das Positive: Die Widerstandsfähigkeit der Wirtschaft und Unternehmensgewinne. Am Freitag machen die US-Banken JPMorgan (NYSE:JPM), Wells Fargo (NYSE:WFC) und die Citigroup mit ihren Quartalsberichten den Auftakt.

Rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial in etwa auf Vortagesniveau bei 38 460 Punkten. Der Nasdaq 100 wurde mit 18 060 Zählern 0,3 Prozent über seinem Vortagesschluss berechnet.

Eine der am häufigsten gestellten Fragen nach den Verbraucherpreisdaten sei gewesen, ob nun das Ende des "Bullenmarktes" gekommen sei, schrieb JPMorgan-Marktstratege Andrew Tyler. Doch das sei nicht der Fall, denn für einen sogenannten "Bull Case", ein positives Marktszenario, brauche es keine Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed. "Wenn eine Wirtschaft ihr Potenzial erreicht oder übertrifft, sind in der Regel positive Gewinne und ein positives Umsatzwachstum zu verzeichnen. Diese Kombination löst normalerweise einen Bullenmarkt aus, und dieses Mal ist es nicht anders", konstatierte Tyler.

Unter den Einzelwerten dürften Pharmawerte wegen Kauf- und Verkaufsvorhaben in den Blick rücken. So sprangen die Aktien von Alpine Immune Sciences vorbörslich um rund 37 Prozent hoch, nachdem Vertex Pharmaceuticals (NASDAQ:VRTX) erklärte, den Entwickler von Nierenmedikamenten für 65 US-Dollar pro Aktie oder rund 4,9 Milliarden Dollar in bar übernehmen zu wollen. Davon mitgezogen wurden auch die Papiere von Vera Therapeutics , die um 10,5 Prozent zulegten. Vertex gewannen 0,5 Prozent.

Die Anteilsscheine von Janux Therapeutics kletterten vor dem Handelsstart um knapp 5 Prozent hoch. Hier hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass der Arzneimittelhersteller verschiedene Optionen prüfe, darunter auch einen Verkauf, nachdem größere Pharmaunternehmen Übernahmeinteresse bekundet hätten. Der Kurs der Rallybio-Aktien verdoppelte sich vorbörslich. Das Biotech-Unternehmen hatte am späten Mittwochabend eine Partnerschaft mit dem Pharmakonzern Johnson & Johnson (NYSE:JNJ) (J&J) bekannt gegeben sowie eine Kapitalinvestition in Höhe von 6,6 Millionen Dollar von J&J.

Eli Lilly (NYSE:LLY) reagierten mit plus 0,4 Prozent nur geringfügig darauf, dass der Schweizer Pharmakonzern Roche (SIX:RO) einen weiteren Erfolg in Sachen Alzheimer verbuchen konnte. Die US-Arzneimittelbehörde (FDA) hat dem Bluttest "Elecsys pTau217-Assay" den sogenannten Breakthrough-Status verliehen. Damit wird eine raschere Prüfung und Zulassung möglich. Dieser Bluttest wurden zusammen mit Eli Lilly entwickelt.

Adobe (NASDAQ:ADBE) stiegen ebenfalls um 0,4 Prozent. Das Softwareunternehmen kauft laut Bloomberg derzeit Video-Inhalte ein, um Trainingsmaterial für ein KI-Modell zu sammeln, das die Grundlage für einen Text-zu-Video-Generator bildet, berichtet Bloomberg. OpenAI hatte zuletzt mit Sora für Aufsehen gesorgt, Adobe sehe sich nun unter Zugzwang, hieß es.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader" zusätzliche 10% auf das 2-Jahrespaket. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.