Sichern Sie sich 40% Rabatt
💰 Buffett's Power Play: 6,7 Mrd. $ in Chubb! Schnapp dir GRATIS sein ganzes Portfolio mit dem InvestingPro Aktien-Ideen-ToolPortfolio kopieren

Astrazeneca: Wichtiges Medikament erreicht Ziele in Lungenkrebsstudie

Veröffentlicht am 05.04.2024, 11:41
Aktualisiert 05.04.2024, 11:45
© Reuters.
AZN
-

CAMBRIDGE (dpa-AFX) - Der Pharmakonzern Astrazeneca (LON:AZN) hat in einer abschließenden klinischen Studie (Phase-III) mit Lungenkrebs-Patienten einen Erfolg erzielt. Das Medikament Imfinzi habe in der Adriatic-Studie eine "statistisch signifikante und klinisch bedeutsame" Verbesserung mit Blick auf die primären Endpunkte Gesamtüberleben und Überleben ohne Fortschreiten der Krankheit gezeigt, teilte der britische Konzern am Freitag mit.

Konkret geht es um Patienten mit kleinzelligem Lungenkrebs im begrenzten Stadium (LS-SCLC), bei denen nach gleichzeitiger Radiochemotherapie (cCRT) kein Fortschritt aufgetreten war im Vergleich zu Placebo nach cCRT.

Damit schnitt Imfinzi besser ab als Mitte November, als Astrazeneca in einer anderen Studie (Pacific-2) einen Rückschlag erlitten hatten. Eine Kombination aus dem Krebsmedikament mit einer Radiochemotherapie hatte damals keine statistisch signifikant verbesserten Werte für das sogenannte progressionsfreie Überleben im Vergleich zur alleinigen Radiochemotherapie ergeben. Die Tests waren allerdings an Patienten mit inoperablem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs durchgeführt worden.

Imfinzi ist längst ein Kassenschlager für Astrazeneca. Nach einem eher moderaten Umsatzplus 2022 waren die Erlöse mit dem Mittel 2023 um mehr als die Hälfte auf 4,2 Milliarden US-Dollar (3,9 Mrd Euro) nach oben geschnellt. Das Mittel ist in den USA, der EU, Japan und China gegen bestimmten Lungenkrebs zugelassen.

Analysten äußerten sich positiv zu den Daten der Adriatic-Studie. James Gordon von der US-Bank JPMorgan (NYSE:JPM) rechnet damit, dass die Erwartung für den Jahresspitzenumsatz mit dem Medikament um rund eine halbe Milliarde US-Dollar steigen könnte. Und dabei könnte sich die Schätzung als konservativ erweisen, sollte die Behandlungsdauer in der Indikation LS-SCLC viel länger sein als bei Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom im fortgeschrittenen Stadium (ES-SCLC). Allerdings müssten erst Studiendetails abgewartet werden.

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Experte Matthew Weston von der schweizerischen Bank UBS (SIX:UBSG) rechnet mit der Vorstellung von Studiendetails für die Krebskonferenz Asco Ende Mai bis Anfang Juni. Die veröffentlichen Daten untermauerten derweil seine Erwartungen. Er rechne mit einem Umsatzwachstum bis auf mehr als 8 Milliarden Dollar im Jahr 2029.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader" zusätzliche 10% auf das 2-Jahrespaket. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.