Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Fed muss Zinsen auf 4,9 % anheben, um Inflation zu senken - Bullard

Wirtschaft 30.11.2022 11:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Alessandro Albano

Investing.com – Trotz der Erwartung der Märkte, dass die Fed auf ihrer Dezembersitzung eine Wende einleiten wird, trüben die Kommentare der politischen Entscheidungsträger weiterhin die Stimmung der Anleger.

Der letzte, der sich der Falken-Fraktion anschloss, war der Gouverneur der Fed von St. Louis, James Bullard. In einem Beitrag, der auf der Website der Bank veröffentlicht wurde, erklärte er, warum die Zinssätze ein höheres Niveau erreichen sollten, als in den Derivaten eingepreist ist.

„Wie hoch muss der Leitzins sein, um die Inflation zu senken?“, fragte Bullard und antwortete, dass ein Leitzins von 3,5 Prozent „das notwendige Minimum“ sei.

Die Ergebnisse auf der Grundlage der jüngsten PCE-Inflationsrate für September deuten jedoch darauf hin, dass „mindestens 4,9 % erforderlich sind, um einen Abwärtsdruck auf die Inflation auszuüben“.

So erklärt der Banker in dem Artikel, dass „die Zinssätze noch nicht ein Niveau erreicht haben, das als ausreichend restriktiv angesehen werden würde“.

Was den geldpolitischen Kurs anbelangt, so nähert sich die US-Bank einem Punkt der geldpolitischen Akkommodation, und wir könnten zu dem übergehen, was ich als „business-as-usual-Geldpolitik“ bezeichnen würde, d. h., so Bullard, „eine datenabhängige Politik, die eher der 1990er Jahre ähnelt“.

Wenn der FOMC es für ausreichend hält, dass das Niveau der Fed Funds einen signifikanten Druck auf die Inflation ausüben kann, kann der Ausschuss von diesem Zeitpunkt an „den Leitzins je nach den eingehenden Daten anheben oder senken. Er muss ihn nicht erst von nahe Null auf ein Niveau bringen, das für das inflationäre Umfeld als angemessen angesehen wird“.

„Wann genau dieser Punkt erreicht sein wird, bleibt abzuwarten“, schließt Bullard in seinem Artikel.

Zur Erinnerung: Laut dem Fed-Rate-Monitor von Investing.com gehen die Futures für die Mai-Sitzung von einer Spanne von 5 % bis 5,25 % aus, im Vergleich zu den derzeitigen 3,75 % bis 4 %.

Fed muss Zinsen auf 4,9 % anheben, um Inflation zu senken - Bullard
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Manfred Banovits
Manfred Banovits 30.11.2022 16:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
FED macht seit Bestehen alles falsch aber wenns um die eigene Tasche geht alles richtig
no name
no name 30.11.2022 16:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Immer schön moralisch über allem erhaben, aber für die eigene Tasche wirtschaften...dad machen sie die FED-Leute...alles Schal und Rauch
Daniel Stadler
Daniel Stadler 30.11.2022 14:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
6-7%
Andreas Erbe
AEHighC 30.11.2022 14:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Unsinn
Limitless Rebel
Limitless Rebel 30.11.2022 14:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ne die realität!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung