Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Richtungslos vor Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen

Veröffentlicht am 21.02.2024, 18:43
Aktualisiert 21.02.2024, 18:45
© Reuters.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienindizes haben am Mittwoch eine klare Richtung vermissen lassen. Auch angesichts des hohen Bewertungsniveaus wollten sich die Anleger vor dem Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed sowie Zahlen des Tech-Riesen Nvidia (NASDAQ:NVDA) nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,32 Prozent fester mit 4775,31 Punkten, blieb im Handelsverlauf aber minimal unter seinem jüngsten Hoch seit dem Jahr 2001. Dagegen erreichte der französische Cac 40 erneut eine Rekordmarke - letztlich legte er um 0,22 Prozent auf 7812,09 Punkte zu. Der britische FTSE 100 ging hingegen 0,73 Prozent tiefer mit 7662,51 Zählern aus dem Handel. Hier belasteten auch die Schwäche der schwer gewichteten Bergbautitel nach negativ aufgenommenen Zahlen von Rio Tinto (LON:RIO) und Glencore (LON:GLEN) sowie ein enttäuschender Geschäftsbericht von HSBC (LON:HSBA) .

"Heute Abend könnte es spannend und für die künftige Entwicklung an den Märkten wichtig werden", betonte Analyst Christian Henke vom Broker IG Markets. "Nvidia wird nachbörslich mit den Quartalszahlen zeigen, inwieweit der KI-Boom gerechtfertigt ist." Erste Gewinnmitnahmen am Vortag bei der heiß gelaufenen Aktie seien allerdings ein Warnsignal. Auch an diesem Mittwoch stand der Kurs unter Druck.

Das noch während der US-Börsenzeit anstehende Fed-Sitzungsprotokoll ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. "Mit Spannung werden die Marktteilnehmer der Frage nachgehen, ob es Hinweise auf Zinssenkungen bereits vor der Juni-Sitzung gibt", so die Volkswirte der Hessischen Landesbank. "Nachdem die zur Jahreswende überambitionierten Zinserwartungen inzwischen deutlich korrigiert wurden, preisen die Akteure einen vollständigen Zinssenkungsschritt erst per Juni ein."

Vor der Protokoll-Veröffentlichung standen Europas Bankenaktien am stärksten unter Druck. Zudem verpasste ein mehr als achtprozentiger Kursrutsch von HSBC dem Sektor einen Dämpfer. Nachdem Konkurrentin Barclays (LON:BARC) am Vortag positiv überrascht hatte, enttäuschte die Bank mit ihrer Gewinnentwicklung. Dabei belasteten unter anderem eine drei Milliarden US-Dollar hohe Abschreibung auf die Beteiligung am chinesischen Geldhaus Bank of Communications. Zudem drückte der geplante Verkauf des französischen Filialgeschäfts das Ergebnis im vierten Quartal um zwei Milliarden Dollar nach unten.

Im ebenfalls schwachen Bergbausektor büßten Rio Tinto und Glencore 1,5 beziehungsweise 1,1 Prozent ein. Beim britisch-australischen Bergbaukonzern Rio Tinto drückte die langsame Erholung der chinesischen Wirtschaft von der Corona-Pandemie auf die Stimmung. Ähnlich sah es beim Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore aus, der für das vergangene Jahr einen noch deutlicheren Gewinnrückgang berichtete.

Bergauf ging es dagegen für den Einzelhandelssektor. Hier zogen Carrefour (EPA:CARR) als größter Gewinner im Cac 40 um fast fünf Prozent an. Analyst Sreedhar Mahamkali von UBS (SIX:UBSG) attestierte dem französischen Handelskonzern ein starkes operatives Ergebnis am Heimatmarkt. Außerdem lobte er den freien Mittelzufluss, der die Erwartungen übertroffen habe.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "PROTRADER“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.