📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

AKTIEN IM FOKUS: Swiss Re fallen nach Zahlen zurück - Branche unter Druck

Veröffentlicht am 03.11.2023, 10:24
Aktualisiert 03.11.2023, 10:30
© Reuters
SRENH
-
ALVG
-
MUVGn
-
HNRGn
-
TLXGn
-
STOXX
-

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Aktien der Swiss Re (SIX:SRENH) haben am Freitag trotz nach vordergründig starken Quartalszahlen nachgegeben. Am Vormittag sank der Wert um 1,7 Prozent auf 98,74 Franken. Er korrigierte damit einen Teil des Anstiegs, der seit Ende August von rund 85 auf über hundert Franken geführt hatte - mit 101,75 Franken hatte die Aktie erst am Vortag ein Jahreshoch markiert.

Analysten zeigten sich einerseits vom starken Reingewinn der Swiss Re positiv überrascht, denn mit seinem Ergebnis hatte der Konzern das obere Ende der Prognosespanne übertroffen. Ebenfalls gelobt wurde die mit 314 Prozent hohe Solvabilitätsquote. Analyst Deral Groh von der kanadischen Bank RBC bemängelte allerdings die erhöhte Vorsorge in der Sach- und Haftpflichtrückversicherung. Die Analysten von der Bank JPMorgan (NYSE:JPM) verwiesen auf die im Sektorenvergleich erhöhte Bewertung der Swiss Re.

Aktien von Wettbewerbern wie Munich Re (ETR:MUVGn) und Hannover Rück (ETR:HNRGn) schwächelten am Freitag ebenfalls. Gewinnmitnahmen hatten nach zuvor starkem Lauf bereits am Vortag eingesetzt. Versicherer gehören wie Banken zu den Nutznießern höherer Zinsen. Die Zinspause der US-Notenbank und die Möglichkeit, dass die Leitzinsen schon 2024 wieder sinken könnten, belasten aktuell.

Und auch Allianz (ETR:ALVG) und Talanx (ETR:TLXGn) gaben nach. Der Stoxx Europe 600 Insurance war mit minus 1,3 Prozent Schlusslicht im Branchentableau.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.