Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Amazon: Black Friday und Cyber Monday waren rekordverdächtig

Veröffentlicht am 28.11.2023 16:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
AMZN
-0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com -- Amazons verlängerte Black Friday- und Cyber Monday-Aktion war in diesem Jahr die größte aller Zeiten, wie der E-Commerce-Riese am Dienstag mitteilte.

Weltweit bestellten die Kunden während der Verkaufsaktion, die vom 17. bis 27. November dauerte, mehr als eine Milliarde Artikel bei Amazon (NASDAQ:AMZN).

Das Unternehmen stellte fest, dass die Nachfrage nach Produkten wie Hautbehandlungen, Videotürklingeln, Teppichreinigern und aktuellen Filmtiteln wie "Barbie" und "Mission: Impossible - Dead Reckoning Part One" auf seinem Prime Video-Dienst riesig war. Auch das Eröffnungsspiel der National Football League zwischen den New York Jets und den Miami Dolphins, das über Prime Video übertragen wurde, trug zum Umsatz bei.

In einer Erklärung teilte Amazon mit, dass die Käufer im Vergleich zum gleichen 11-Tage-Zeitraum des Vorjahres fast 70 % mehr auf seiner Plattform gespart haben, obwohl nicht angegeben wurde, wie viel insgesamt in dieser Zeit auf der Website ausgegeben wurde.

Die Ankündigung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem Medienberichte vermuten lassen, dass die Ausgaben der US-Konsumenten am Cyber Monday auf ein Rekordhoch von über 12 Milliarden Dollar gestiegen sind, während die amerikanischen Einzelhandelsumsätze sowohl online als auch in den Geschäften am Black Friday gegenüber dem Vorjahr um 2,5 % gestiegen sind.

Zum Anstieg der Ausgaben in diesem Jahr hat beigetragen, dass die Einzelhändler die Preise gesenkt und kurzfristige Finanzierungsprogramme nach dem Motto "Jetzt kaufen, später bezahlen" eingeführt haben, um die von der Inflation gebeutelten Verbraucher dazu zu bewegen, ihre Geldbörsen zu öffnen.

Die Analysten von Wedbush stellten fest, dass ein Großteil der Ausgaben nicht für teure Artikel wie Elektronik und Haushaltsgeräte getätigt wurde, was den jüngsten Prognosen mehrerer US-Einzelhändler für die wichtige Weihnachtseinkaufssaison entspricht. Infolgedessen sahen die Wedbush-Analysten ein "geringes Risiko " für die Umsatzprognosen für die Feiertage und einen " zunehmenden " Druck durch die umfangreichen Werbeaktionen.

"Es ist noch zu früh, um festzustellen, ob die Einzelhandelsumsätze in dieser vollen Weihnachtssaison so stark ausfallen werden wie prognostiziert, insbesondere angesichts eines volatilen Verbraucher- und Wettbewerbsumfelds", so die Wedbush-Analysten.

Sie argumentierten jedoch, dass Amazon und andere Unternehmen mit einem starken Online-Angebot und einem erstklassigen Fulfillment-Service gut positioniert sind, um das Jahr mit einer positiven Bilanz zu beenden".

Ob die Amazon Aktie ein guter Kandidat für das eigene Portfolio ist lässt sich zweifelsfrei nur dann sagen, wenn man alle zur Verfügung stehenden Daten einbezieht. Mit InvestingPro und Pro+ lassen sich faktenbasierte Kauf- und Verkaufsentscheidungen treffen, ganz ohne die Bauchi-Bauchi Meinungen der Finfluencer.

All das erhält man aktuell im Cyber Monday Sale mit einem Rabatt von bis zu 55%. Und wem das noch nicht reicht, der kann den auf 300 Stück limitierten Rabattcode „PROTRADER“ verwenden und bekommt auf das InvestingPro+ 2-Jahres-Abo weitere 10% (insgesamt bis zu 65%). Hier klicken und den Rabattcode nicht vergessen

Amazon: Black Friday und Cyber Monday waren rekordverdächtig
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung