Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Berkeley Group-Aktie im Aufwind: Hausbauer erwartet für Gesamtjahr Umsatzsteigerung

Aktien 06.09.2022 13:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
BWY
+1,23%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
HRGV
-0,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BDEV
+0,85%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PSN
-0,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BKGH
+1,42%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Von Scott Kanowsky 

Investing.com -- Der britische Hausbauer erwartet für das Gesamtjahr mehr Umsatz als im Vorjahr. Das kam bei den Anteilseignern gut an. Sie schickten die Aktien der Berkeley Group PLC (LON:BKGH) am Dienstag an die Spitze des paneuropäischen STOXX 600.

Laut Berkeley dürften die voraussichtlichen Auftragseingänge "geringfügig" über dem Wert von 2,17 Milliarden Pfund liegen, der am 30. April, also dem Tag der Veröffentlichung der Jahresergebnisse des Unternehmens, ausgewiesen wurde. Die "anhaltende Widerstandsfähigkeit" des britischen Wohnungsmarktes sei einer der Hauptgründe für den prognostizierten Anstieg.

Zugleich teilte das Unternehmen mit, dass es auf dem besten Weg sei, seine kurzfristige Gewinnprognose trotz eines "volatilen" Handelsumfelds zu erreichen. Das Ergebnis vor Steuern wird für 2023 auf 600 Millionen Pfund und für das folgende Geschäftsjahr auf 625 Millionen Pfund geschätzt.

"Die gute Nachfrage unterstützt weiterhin Preise, die über dem Niveau des Geschäftsplans liegen und ausreichen, um Kostensteigerungen auf einer Mischbasis für alle Berkeley-Projekte zu decken", heißt es in der Mitteilung von Berkeley.

Berkeley hatte bereits im Juni auf die zunehmende Unsicherheit durch Engpässe in der Lieferkette und den Krieg in der Ukraine hingewiesen, die die Preise und die Wirtschaft im Allgemeinen unter Druck setzen.

Nach wie vor besteht die Befürchtung, dass sich dieser makroökonomische Gegenwind sowie die steigenden Hypothekenzinsen negativ auf zukünftige Immobilienverkäufe in Großbritannien auswirken könnten.

Die HSBC-Analysten hatten Ende letzter Woche ihre Einstufung für den Sektor herabgesetzt und vor einem möglichen Nachfragerückgang um 20 % in diesem Herbst und einem Einbruch der Immobilienpreise um 7,5 % gewarnt. Auch die Immobilien-Website Rightmove (OTC:RTMVY) prognostiziert für das zweite Halbjahr 2022 einen Rückgang der britischen Immobilienpreise.

In einer Notiz bezeichneten die Experten von Investec das jüngste Update von Berkeley jedoch als "beruhigend" und fügten hinzu, dass es besorgten Anlegern eine gewisse Beruhigung in Bezug auf den britischen Wohnungsmarkt vor der wichtigen Herbstsaison geben sollte.

Die Aktien mehrerer Berkeley-Konkurrenten, darunter Hargreaves Lansdown PLC (LON:HRGV), Bellway PLC (LON:BWY), Persimmon (LON:PSN) und Barratt Developments (LON:BDEV), legten ebenso kräftig zu.

Berkeley Group-Aktie im Aufwind: Hausbauer erwartet für Gesamtjahr Umsatzsteigerung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung