Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Rémy Cointreau nach langsamerer Wachstumsprognose auf Verliererseite

Aktien 24.11.2022 10:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
RCOP
-0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
EUR/USD
-0,53%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Von Geoffrey Smith

Investing.com - Rémy Cointreau (EPA:RCOP) notierte im frühen Handel schwächer, nachdem der französische Spirituosenriese sagte, er erwarte, dass sich das Wachstum in der zweiten Hälfte seines Geschäftsjahres verlangsamen werde.

CEO Eric Vallat sagte, dass die sechs Monate bis März wahrscheinlich eine „Rückkehr zum normalen Konsum in der Post-Covid-Ära“ zeigen werden.

In absoluten Zahlen erwartet das Unternehmen, dass der Konsum deutlich über dem Vor-Corona-Niveau liegen wird. Aber Vallat warnte davor, dass das herausragende Wachstum des Unternehmens in den letzten zwei Jahren zu einigen harten Vergleichen führen wird. Er bekräftigte aber die Gesamtjahresprognose und sagte, dass das Unternehmen bei der Erreichung seiner strategischen Ziele dem Zeitplan voraus sei.

Die Aktie von Rémy Cointreau verlor bei Börsenöffnung mehr als 3 %, konnte ihre Verlust aber wieder weitestgehend kompensieren. Derzeit werden die Papiere nur noch 0,5 % im Minus gehandelt. Der Aktienkurs hatte sich zu Pandemiezeiten mehr als verdoppelt, da viele Verbraucher während der Lockdowns versucht hatten, sich mit kleinem Luxus zu trösten. Mehr als die Hälfte dieser Zugewinne konnte das Unternehmen trotz eines starken Ausverkaufs der Aktien in diesem Jahr halten.

Für das erste Halbjahr konnte das Unternehmen sogar einige beeindruckende Preissteigerungen von über 11 % gegenüber dem Vorjahr durchsetzen. Das ist ein weiterer Indikator dafür, wie viel der Inflation auf Verbraucherpreisebene eher auf Margensteigerungen als auf andere Faktoren zurückzuführen ist. Trotz der Preiserhöhungen stiegen die Verkäufe um 9,7 %, was einem organischen Umsatzwachstum von insgesamt 21 % entspricht.

Die Abwertung des Euro sorgte ebenfalls für kräftigen Rückenwind und trug über 48 Mio. Euro zum Umsatz bei. Zudem konnte die operative Marge so um 2,2 % gesteigert werden. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzzuwachs von 110 bis 120 Mio. Euro und einem Betriebsgewinn von 55 bis 60 Mio. Euro.

Wechselkursschwankungen machen mehr als die Hälfte des Margenausbaus aus. Ein Großteil der weiteren Verbesserungen war auf die vorübergehende Aussetzung der Marketingausgaben in China zurückzuführen. Das Unternehmen hatte befürchtet, dass chinesische Verbraucher aufgrund der unzähligen Lockdowns nicht entsprechend auf die Situation reagieren könnten.

Der Nettogewinn stieg um 67 % auf 224 Mio. Euro, während der Gewinn je Aktie um 65 % auf 4,40 Euro zulegte.

Rémy Cointreau nach langsamerer Wachstumsprognose auf Verliererseite
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung