Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit sechstem Rekordhoch in Folge

Veröffentlicht am 27.03.2024, 18:18
© Reuters
EUR/USD
-
DE40
-
BAYGN
-
DBKGn
-
RHMG
-
SGCG
-
FGBL
-
MDAXI
-
EVDG
-
RAAG
-
ZALG
-
AT1
-
HAGG
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - Den Dax hat auch am Mittwoch vor Ostern nichts zu seinem sechsten Rekordhoch in Folge aufhalten können. Am Nachmittag kletterte der Leitindex erstmals über 18 500 Punkte und schloss mit einem Plus von 0,50 Prozent bei 18 477,09 Punkten. Damit baute er den Gewinn seit Jahresbeginn auf mehr als 10 Prozent aus. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen kletterte zur Wochenmitte im Handelsverlauf auf den höchsten Stand seit Anfang Januar und endete 0,82 Prozent höher bei 27 091,95 Zählern.

"Der Dax befindet sich derzeit in einer Kursbeschleunigungsphase", sagte Finanzmarktexperte Andreas Lipkow. Insbesondere mit Blick auf das nahende Quartalsende würden immer mehr Marktteilnehmer in den Markt gezogen. Jedoch sei der Dax nun überhitzt.

Auch Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets (LON:CMCX) mahnte vor dem langen Osterwochenende zur Vorsicht. Er verwies auf die Veröffentlichung des für die US-Notenbank Fed wichtigen Inflationsindikators am Karfreitag, wenn die Börsen geschlossen sind und die Aktienkurse darauf erst nach Ostern reagieren können. Damit bestehe das Risiko einer Kurslücke über das verlängerte Wochenende. Stanzl hält es deshalb für möglich, dass Anleger vorher Gewinne mitnehmen. Doch bislang ist das Gegenteil der Fall, die Kurse stiegen weiter.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um rund 0,4 Prozent. Der französische Cac 40 legte ebenfalls moderat zu, während der britische FTSE 100 stagnierte. In New York gewann der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss rund 0,7 Prozent.

Im Dax lagen hinter den um 4,5 Prozent höheren Papieren des Online-Modehändlers Zalando (ETR:ZALG) und dem Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer (ETR:BAYGN) mit plus 4,1 Prozent die Titel der Deutschen Bank (ETR:DBKGn) mit einem Kursaufschlag von 2,7 Prozent auf dem dritten Platz. Ertragsdynamik und Kostenfortschritte des Instituts würden am Markt unterschätzt, schrieb Analystin Giulia Aurora Miotto von Morgan Stanley (NYSE:MS) und stufte die Papiere auf "Overweight" hoch.

Optimistische Signale und die höhere Dividende wirken bei CTS Eventim (ETR:EVDG) am Mittwoch nach. Inzwischen stockten mehrere Analysten ihre Kursziele für die Papiere des Tickethändlers und Veranstalters auf. Damit trieben sie die Aktien auf ein Rekordhoch. Letztlich stand ein Plus von 5,3 Prozent zu Buche.

Aroundtown (ETR:AT1) vollzogen eine fulminante Kehrtwende vom Tagestief zum Tageshoch und gewannen als führender Wert im MDax 15,6 Prozent. Der Gewerbeimmobilien-Konzern rechnet im laufenden Jahr mit einem deutlichen Rückgang des operativen Ergebnisses. Wegen der schwierigen Lage soll es für das abgelaufene Jahr keine Dividende geben. Ein Händler sagte, die 2024er-Prognose liege immerhin im Rahmen der Erwartungen. Zudem sei am Markt mit dem Ausfall der Dividende schon gerechnet worden.

Unter den haussierenden Rüstungswerten sprangen Renk nach Zahlenvorlage um knapp 11 Prozent hoch. Bei Rheinmetall (ETR:RHMG) nahmen Anleger nach der jüngsten Rekordrally Gewinne mit und sorgten für ein Minus von 1,8 Prozent. Auch bei Hensoldt (ETR:HAGG) endete der jüngste Höhenflug vorerst. Die Titel des Rüstungselektronik-Spezialisten fielen um 0,7 Prozent.

Rational-Aktien legten um 4,4 Prozent zu. Am Markt kam der Ausblick des Großküchenausstatters gut an. Die Anteilsscheine des langjährigen MDax-Mitglieds sind augenblicklich in keinem Index notiert, dürften aber bald wieder zurückkehren.

Eine Kaufempfehlung von HSBC (LON:HSBA) trieb die Titel des Kohlefaser-Spezialisten SGL Carbon (ETR:SGCG) um 6,8 Prozent in die Höhe.

Der Euro wurde zuletzt zu 1,0823 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0816 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 2,40 Prozent am Vortag auf 2,39 Prozent zu. Der Rentenindex Rex stieg um 0,06 Prozent auf 125,26 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,47 Prozent auf 133,42 Punkte.


In eigener Sache: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 70 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.