📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

ROUNDUP/Aktien New York: Inflationsdaten treiben Rekordlauf der US-Börsen voran

Veröffentlicht am 12.06.2024, 16:52
Aktualisiert 12.06.2024, 17:00
© Reuters.
NDX
-
US500
-
MSFT
-
ORCL
-
GOOGL
-
AAPL
-
NVDA
-

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine überraschende Abschwächung der Teuerung in den USA hat am Mittwoch dem Rekordlauf der US-Börsen (ETR:SXR4) neuen Schwung verliehen. Die später anstehende Leitzinsentscheidung der Notenbank Federal Reserve (Fed) rückte angesichts dieser positiven Nachricht erst einmal in den Hintergrund.

Der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial zog im frühen Handel um 0,63 Prozent auf 38 993,39 Punkte nach oben. Der S&P 500 und die überwiegend mit Technologiewerten bestückten Nasdaq-Börsen stiegen auf neue Höchststände. Der marktbreite S&P gewann 1,29 Prozent auf 5444,71 Zähler, der Auswahlindex Nasdaq 100 rückte um 1,54 Prozent auf 19 506,90 Zähler vor.

Im Mai war der Preisauftrieb in der weltgrößten Volkswirtschaft unerwartet abgeflaut. Die Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,3 Prozent, nachdem sie im April noch um 3,4 Prozent gestiegen waren. Analysten hatten mit einer unveränderten Inflationsrate gerechnet. Im Monatsvergleich stagnierten die Preise. Hier war ein Anstieg um 0,1 Prozent erwartet worden.

Die Inflationsdaten haben für die Geldpolitik der Fed eine entscheidende Bedeutung. Wegen der hartnäckigen Teuerung halten die Währungshüter nach wie vor an ihrer straffen Geldpolitik fest. Die lang gehegten Hoffnungen auf Zinssenkungen in diesem Jahr verschoben sich entsprechend immer weiter nach hinten. Auch an diesem Mittwoch dürfte die Notenbank vorerst die aktuelle Zinshöhe beibehalten.

Die Aussichten auf Zinssenkungen im weiteren Jahresverlauf haben sich jedoch Experten zufolge mit den aktuellen Preisdaten verbessert. An den Finanzmärkten hoffen viele auf einen ersten Zinsschritt im September und laut den Analysten der niederländischen Großbank ING (AS:INGA) haben die Teuerungsdaten für Mai die Chancen darauf nun "erheblich erhöht".

Unter den Einzelwerten setzten die Aktien von Apple (NASDAQ:AAPL) ihren tags zuvor gestarteten Rekordlauf fort. Mit plus 4,0 Prozent waren sie Spitzenwert im Dow und zählten auch an der Nasdaq zu den besonders gefragten Werten. Sie profitierten weiter von der KI-Strategie, die der iPhone-Hersteller am Montag vorgestellt hatte. Analysten erwarten positive Effekte auf die Nachfrage der Apple-Smartphones.

Angesichts der allgemein euphorischen Marktstimmung kletterten auch die Anteile von Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Nvidia (NASDAQ:NVDA) in neue Höhen. Microsoft gewannen 1,0 Prozent, Nvidia 3,8 Prozent. Unter den drei "Super-Techwerten" hat jetzt wieder Apple die Nase vorn und ist der teuerste US-Börsenkonzern mit einer Marktkapitalisierung von 3,30 Billionen US-Dollar, gefolgt vom Softwarehersteller Microsoft, der 3,25 Billionen Dollar auf die Waage bringt. Dank des Rekordhochs auch bei der Nvidia-Aktie hat das KI-Vorzeigeunternehmen nun auch erneut die Marke von 3 Billionen Dollar geknackt und ist derzeit 3,10 Billionen wert.

In den Blick rückte zudem der Software-Konzern Oracle (NYSE:ORCL) . Ein überraschend starkes viertes Geschäftsquartal und die Aussicht auf Kooperationen mit den zwei Tech-Riesen Microsoft und Google ließen den Oracle-Kurs um 10,5 Prozent in die Höhe schnellen. Damit markierte auch diese Aktie ein Rekordhoch - und auch die Papiere der Google-Mutter Alphabet (NASDAQ:GOOGL) stiegen in Rekordhöhen.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader" zusätzliche 10% auf das 2-Jahrespaket. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.