Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚨 Volatile Märkte? Keine Sorge! Wir haben die Perlen für Ihr Portfolio!Jetzt Aktien finden

10-jährige deutsche Anleiherendite

Xetra
Währung in EUR
Haftungsausschluss
2,4855
-0,0055(-0,22%)
Geschlossen

10-jährige deutsche Diskussion

Da wird wohl jetzt der Druck weiter steigen gerade Kryptos rückwirkend 10 Jahre nachzubesteuern
Erhöht die Japanische Zentralbank die Leitzinsen kostet Geld wieder und es steigen wieder die Anleihenzinsen
Bis Ende des Monats 2,5 und bis Ende des Jahres 4,5%
punktlandung Andreas !!
Die nächste kommt auch noch
Da bin ich nicht sicher
Bald werden weiter von Herrn Lindner weitere Förderungen gestrichen, dazu die Steuern weiter erhöht. Dann gibt es wieder viel mehr Proteste☝️
Gut so, die Leute sollen spüren, was sie gewählt haben.
Die weiter steigenden Zinsen auf Staatsanleihen, dazu weiter steigende Zinsen auf Tagesgeldkonten, dazu das Verständnis, dass Leitzinsen weiter steigen werden, selbst wenn Herr Trump als Präsident bestätigt wird sorgt für Abverkauf an den Finanzmärkten und gewaltige Umschichtungen in so extrem unterbewertete und günstige Öl und Gasaktien von Unternehmen wie Amplify Energy, die von steigender Nachfrage und steigenden Preisen bei Öl und Gas profitieren, dazu von weiter steigenden Förderung und sinkenden Kosten
Wie oft willst du das noch Texten
wenn man die Aktienwerbung ausblendet ist sein Kommentar gar nicht so schlecht
Was passiert, wenn niedrigverzinste Anleihen durch neue höhereverzinste Anleihen getauscht werden? Was passiert, wenn BTFP ausläuft und die Bankenkrise die gerade abläuft sich demnächst ausweitet, dann mehr und mehr Anleihen, Aktien usw... aufgelöst werden müssen?
Die Aktienkurse steigen dann. Aber du wirst es nicht kapieren. Egal. 2023 war für dich schlimmes Börsenjahr.
4,5% bis Ende des Jahres
Da ist der Wunsch der Vater des Gedanken. Auch wenn man mit mehreren Accounts hier kommentiert, wird das Szenario nicht wahrscheinlicher We will see
WAS PASSIERT, WENN ANLEIHEN DURCH HÖBERVERZINSTE ANLEIHEN AUSGETAUSCHT WERDEN? RICHTIG DIE VERZINSUNG STEIGT ☝️
Es ist mir völlig schleierhaft wie meine Vorredner auf die Idee kommen, dass die Zinsen steigen... Mit Blick auf die Aussagen von FED/EZB wird es alles außer höhere Zinsen geben. Und halbgare "Aktienempfehlungen" im gleichen Atemzug auszusprechen halte ich auch für schwierig
Die heutige Versteigerung von 3 und 6 monatigen TBills, dazu morgen 12 monatigen sorgt für weiter anziehende Verzinsung. Das wird jetzt weiter gehen jede Woche. Daher werden Hypotheken und Kredite zunehmend teurer. Was zur Folge hat, dass zunehmend mehr die Preise für Grundstücke, Immobilien, Edelmetalle, Techwerte und Kryptos nach unten korrigiert werden. Davon profitieren so extrem unterbewertete und günstige Aktien von Unternehmen wie Amplify Energy usw. die zunehmend mehr für Sicherheit und Potential stehen
Auslaufende Anleihen werden durch Teurere ersetzt. Daher steigen die Leitzinsen auf 4,5% dieses Jahr. Was zur Folge hat, dass die Schweizer und Japaner ebenfalls die Leitzinsen gezwungen sein werden zu erhöhen, sollten was dagegen sein, dass noch viel mehr Kapital aus der Schweiz usw... abfließen
Bis Ende 2025 auf bis zu über 6%
Jetzt geht's Richtung 4,5% bis Ende des Jahres
Die Leitzinsen werden weiter steigen. Die Zinsen hier auch. Das führt zu weiter steigenden Steuern und Abbau von Vorteilen von gewissen Personengruppen. Weiterhin eine Anhebung auf Renteit 70
Die Korrektur war größer als gedacht. Ab jetzt sollte es dennoch wie vermutet nach oben gehen mit der DE 10Y. Die 3 ist noch nicht vom Tisch. Higher for longer.
Bald Minuszinsen. Die Weltwirtschaft lahmt wie ein halbtoter Gaul.
Also die Korrektur bis ca. 2,5 % hätten wir mal wie erwartet erledigt. Ich denke es gibt nicht viele die jetzt nochmals die 3 für wahrscheinlich halten. Ich schon. Siehe mein voriger Post.
Meine Begründung warum die Renditen trotz aller Rezessionsankündigungen noch steigen werden. Genau, weil die Rezession in der EU bereits läuft und schon sehr bald wieder vorüber ist ohne dass die Zinsen gesenkt wurden. Die Daten werden in kürze besser und in 2024 wird es 1,x % Wachstum geben. Das sage nicht ich sondern die Prognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute. Deren Begründung: ca. 3,x% Inflation trifft auf ca. 8,x% Lohnerhöhungen was den Konsum und somit die Wirtschaft ankurbelt. Mal angenommen die haben recht, dann wird die EZB die Zinsen nicht senken. D.h. die 4-4,5% Zinsen sind mind. notwendig und können aus Inflationsangst noch länger nicht gesenkt werden. Nachdem die Renditen Zinssenkungen eingepreist haben (wir stehen ja bei 2,7 und nicht bei 4) müssen diese mMn zumindest teilweise wieder ausgepreist werden. -> Ziel 3,25-3,5. (spätestens März 2024)
Und dann Richtung 2025 wieder runter?
wenn die Rezession (wie es aussieht) nicht kommt, dann werden die Zinsen nicht viel fallen können. Gut möglich dass wir in ganz 2025 bei den Leitzinsen immer noch die 3 vorne haben. Irgendwann wird auch die 10Y Rendite darauf reagieren. (Higher for longer im Bereich 2,25 - 3,0)
Higher for longer ist das neue Motto. Nachdem wir die 3 erreicht haben, habe ich lange gerechnet wie es jetzt weiter geht. Für die nächsten 12 Monate sehe ich die 10-jährige DE zwischen 2,5 und 3,5 %. Wahrscheinlich zuerst an die untere Kante denn keiner will jetzt den besten Punkt verpassen und kauft lange Laufzeiten (was die Renditen senkt) um ihn dann doch zu verpassen wenn es dann nochmals auf 3,25 - 3,5 geht (spätestens März24).
Du hast lange gerechnet? Wie sieht die Rechnung denn aus? :)
wow. . 3%
Ich bekräftige meinen Post vom 3. Juli. Die 3 % sehen wir heuer noch.
04.10.23
Die vorherigen Kommentare sind etwas vereinfacht dargestellt: Der Markt ist ein Gewusel um das Leihen und verleihen von Geld und zwar gegliedert nach Laufzeiten (Goldene Bankregel) und beginnt tatsächlich mit dem Zinssatz der Einlagefaszelität: Das ist der Satz mit dem sich Banken bei der EZB Geld leihen können….. und dann beginnt die Kettenreaktion…… der Anleihemarkt ist nicht nur ein Spielbild des EZB-Satzes sondern such der Nachfrage von Kapital oder von Überschuss: Eine Bank stellt sich die Frage, ob sie Kundengelder risikobehaftet an Kreditnehmer weiter leitet oder in Rentenpapieren anlegt - das sind so grob die Wirkkräfte
was wird hier eingepreist ? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, denn ich bin nicht so der Anleihenversteher, aber es interessiert mich doch sehr
Wenn Anleihen gekauft werden, fällt die Rendide, da deren Preis steigt. Heute ist es so.
Er möchte nicht wissen wie der Kurs sich zur Rendite verhält, er möchte wissen wieso die Rendite steigt, der Grund ist: Man geht von weiter steigenden Zinsen aus, deswegen wird die Anleihe verkauft, dadurch fällt der Kurs und die Rendite steigt
Hallo zusammen, kann mir jemand von Ihnen erklären warum die 10y dt. Anleiherendite steigt ? Wird angenommen die EZB erhöht mehrmals noch den Leitzins oder an was liegt das ? Wäre nur für mich zum Verständnis, weil mir das total unlogisch erscheint - denke die müsste eher fallen, weil EZB bald fertig ist mit Erhöhungen bzw. drohenede Rezession...
geill
Sind 3% noch erreichbar? Anscheinend ist 2,5% eine Hürde die nicht zu nehmen ist. USA erhöht wohl dieses Jahr noch 2x ... EZB auch??? Würde ja gerne nochmal Long gehen, heute -0,129 in der Rendite
Die Zinsen werden noch 1x zyklisch fallen bis der Euro verabschiedet wird. Denke der Pivot Point ist erreicht
EZB erhöht noch ca. 1-3mal. Die größere Frage ist aber wie lange es oben bleibt bzw. ob eine zeitnahe Rezession diese gleich wieder nach unten sendet und unten bleiben. Die 3 % Rendite auf die 10y könnte auch erst mit den Lohnerhöhungen im Herbst/Winter kommen. Dann wird klar, dass die Lohn-Preis Spirale nicht zu verhindern ist weil um ca. 6-7% die Löhne erhöht werden und die Zinsen lange hoch bleiben müssen um die Inflation zumindest auf 3-4% zu halten, ergo auch die 10 jährige hebt es dann auf 3,xx und würde mich nicht wundern wenn es lange dort bleibt. In den USA sind wir schon eine Zeit dort und bleiben auch dort.
...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.