📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

2 ETFs zum Schutz vor hoher Inflation

Veröffentlicht am 20.05.2021, 06:23
XAU/USD
-
XAG/USD
-
BARC
-
TTEF
-
PAAS
-
WPM
-
GC
-
HG
-
LCO
-
SI
-
ZS
-
ZC
-
POYYF
-
FXY
-
US10YT=X
-
CPI
-
SHV
-
SIL
-
BIL
-
UXXc2
-
ULTR
-

Die Inflationssorgen an der Wall Street haben zugenommen. Die Rendite der 10-Jahresanleihe steht bei 1,64% und steigt. Vor einem Jahr rentierte die Staatsanleihe noch bei rund 0,7%.

US-Investoren schenken dem Verbraucherpreisindex, dem offiziellen Inflationsmaß für den Dollar, zunehmend Gehör. Im April stiegen die Preise um 4,2% gegenüber dem Vorjahr, was den "größten Anstieg innerhalb von zwölf Monaten seit einer Zunahme von 4,9% im Vergleichszeitraum bis September 2008" darstellt.

Auch die Rohstoffpreise sind gestiegen. In den letzten Wochen haben viele Rohstoffe wie Brent, Mais, Kupfer, Sojabohnen und Uran die höchsten Preise seit mehreren Jahren oder sogar Allzeithochs erreicht.

Diese starken Bewegungen der Rohstoffpreise zeigen, dass die weltweite Nachfrage im Verhältnis zum globalen Angebot hoch ist. Inzwischen sind nach Monaten glanzloser Renditen auch Gold und Silber gestiegen. Der Rohstoffmarkt gibt generell das Bild ab, dass höhere Inflationsraten bevorstehen könnten.

Angesichts dieses Szenarios werden die Börsen nervös, denn viele Analysten fragen sich, ob die Fed die Zinsen möglicherweise doch früher als erwartet anheben könnte. Gegenwärtig hält die Fed noch an ihrer lockeren Geldpolitik mit einem durchschnittlichen jährlichen Inflationsziel von 2% fest. Doch die Anleger machen sich Sorgen, wie lange das noch so bleiben wird.

Wir haben in letzter Zeit (hier und hier) mehrere Anlageklassen und Exchange Traded Funds (ETFs) behandelt, die für Portfolios in einer inflationären Welt geeignet sein könnten. Heute stellen wir zwei weitere vor, die eine Reihe von Anlegern ansprechen könnten.

​1. Global X Silver Miners ETF (ISIN US37954Y8488)

  • Aktueller Kurs: 48,20 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 31,94 - 52,87 USD
  • Dividendenrendite: 1,82%
  • Kostenquote: 0,65% pro Jahr

Der Global X Silver Miners ETF (NYSE:SIL) investiert in Silberminen. Der Fonds kam im April 2010 an die Börse und verwaltet mittlerweile netto 1,37 Mrd. USD.

SIL, der dem Solactive Global Silver Miners Total (PA:TOTF) Return Index folgt, investiert in 41 Aktien. Fast 58% der Bergbauunternehmen stammen aus Kanada, gefolgt von Russland (12,1%), den USA (10,5%) und Südkorea (6,4%).

Die drei größten Beteiligungen des ETFs sind Wheaton Precious Metals (NYSE:WPM), Polymetal International (OTC:POYYF) und Pan American Silver (NASDAQ:PAAS), auf die etwa 45% des Fondsvermögens entfallen. Wir haben hier vor kurzem Polymetal International ausführlich behandelt.

Märkte betrachten Edelmetalle wie Gold und Silber typischerweise als Inflationsabsicherungen. SIL kann als Hebelwette auf den Silberpreis angesehen werden. Wenn das Metall sich verteuert, verbessern sich auch die Margen der Bergbaukonzerne und deren Gewinne steigen.

Daher neigen Bergbauaktien dazu, stärker als die Preisbewegungen von Metallen sowohl nach oben als auch nach unten auszuschlagen. Gleiches gilt auch für Goldminenaktien. Oder anders ausgedrückt, die Kurse von Bergbauaktien können schnell die Richtung ändern.

Bisher ist SIL in diesem Jahr um rund 4% gestiegen. Man sollte jedoch beachten, dass der Fonds allein seit Ende März eine Rendite von mehr als 25% erzielt hat. Wir würden versuchen, den Fonds an Dips zu kaufen.

​2. IQ Real Return ETF (ISIN US45409B6020)

  • Aktueller Kurs: 27,31 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 26,78 - 27,85 USD
  • Dividendenrendite: 0,98%
  • Kostenquote: 0,42% pro Jahr

Der IQ Real Return ETF (NYSE:CPI) zielt darauf ab, Anlegern eine reale Rendite, d.h. eine Rendite über der Inflationsrate, gemessen am Verbraucherpreisindex, zu bieten. Der Fonds kam im Oktober 2009 in den Handel und verwaltet ein Nettovermögen von 53,2 Mio. USD.

CPI, der den IQ Real Return Index abbildet, umfasst 15 Positionen, bei denen es sich ausschließlich um andere Fonds handelt. Die wichtigsten Positionen machen 95,5% des gesamten Fondsvermögens aus.

Den höchsten Anteil (24,9%) hat der IQ Ultra Short Duration ETF (NYSE:ULTR), der in Unternehmensanleihen, besicherte Anleihen und Pfandbriefe sowie Commercial Paper investiert. Seit Jahresbeginn ist ULTR um etwa 0,11% gestiegen.

Weitere Fonds sind:

  • iShares Short Treasury Bond ETF (NASDAQ:SHV): Rückgang um 0,01% seit Jahresbeginn; Gewicht: 23,2%;

  • SPDR® Bloomberg Barclays (LON:BARC) 1-3 Month T-Bill ETF (NYSE:BIL): Rückgang um 0,04% seit Jahresbeginn; Gewicht: 18,9%;

  • Invesco CurrencyShares® Japanese Yen Trust (NYSE:FXY): Rückgang um 5,4% seit Jahresbeginn; Gewicht: 18,9%.

Bislang ist der IQ Real Return ETF im Jahr 2021 um 0,03 % gestiegen (d. h. der ETF war seitwärts). Zu diesem Zeitpunkt bevorzugen wir den SIL als Inflationsabsicherung. Allerdings eignet sich der CPI unter Umständen zum vorübergehenden Parken von Kapital.

Lesen Sie auch:

Anmerkung des Autors: Nicht jeder in diesem Artikel beschriebene ETF (Exchange-Traded Fund) ist zwangsläufig auch in Ihrem Land handelbar. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Broker oder Finanzberater beraten, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die in diesem Artikel enthaltenen oder beschriebenen Informationen und Produkte dienen zu reinen Informationszwecken. Führen sie selbst eine gründliche Recherche durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.