Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

3 heiße Aktien für diese Woche: JPMorgan, Delta Air, Walgreens Boots

Veröffentlicht am 11.10.2021, 06:41
US500
-
JPM
-
WBA
-
DAL
-

Vor dem Hintergrund der Lieferketten-Probleme und der ansteigenden Inflation dreht sich in der kommenden Handelswoche alles um die Bilanzsaison. Einige der größten Unternehmen der USA gewähren einen Blick auf ihre Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal.

Analysten erwarten auch in dieser Berichtssaison wieder gute Zahlen, vor allem weil die Wirtschaft wieder anspringt und die Verbraucher mehr Geld in Bereichen ausgeben, in denen die Nachfrage während der Pandemie-Beschränkungen eher gedämpft war.

Laut FactSet dürften die Unternehmensgewinne im 3. Quartal um 27,6 % im Vergleich zum Vorjahr zugenommen haben. Dies wäre die dritthöchste Wachstumsrate seit 2010. Im Folgenden haben wir drei Aktien aus unterschiedlichen Sektoren aufgelistet, die wir zu Beginn der Berichtssaison für das dritte Quartal beobachten:

1. JPMorgan Chase

Der internationale Bankkonzern JPMorgan Chase (NYSE:JPM) meldet am Dienstag, den 13. Oktober, vor Börseneröffnung seine Ergebnisse für das dritte Quartal. Nach Einschätzung der Analysten dürfte der Wall Street-Gigant bei einem Umsatz von 29,8 Milliarden Dollar einen Gewinn von 3,01 Dollar je Aktie ausweisen.JPM Weekly TTM

Die internationale Investmentbank konnte vor allem von der hohen Handelsaktivität seit Beginn der Pandemie profitieren - ein Trend, der sich aller Voraussicht nach auch in Zukunft fortsetzen wird. JPMorgan hatte den Investoren im vergangenen Monat mitgeteilt, dass man für das dritte Quartal mit besseren Ergebnissen in den Bereichen Trading und Investmentbanking als ursprünglich prognostiziert rechnet.

Die Gebühren im Investmentbanking dürften im Vergleich zum Vorjahr weiter zunehmen, was auf die anhaltende Dynamik im Fusions- und Übernahmegeschäft zurückzuführen ist. Im zweiten Quartal erzielte die Bank ihr bisher bestes Dreimonatsergebnis in diesem Geschäftsfeld.

Nach einer kräftigen Rallye im bisherigen Jahresverlauf schloss die JPM-Aktie am Freitag bei 170,22 Dollar. 2021 sind die Papiere bislang um 34% gestiegen und haben damit locker den Anstieg des S&P 500 in Höhe von 17% geschlagen.

2. Delta Air Lines

Delta Air Lines (NYSE:DAL) gibt ebenfalls am Dienstag, den 13. Oktober, vor Börseneröffnung seine Ergebnisse für das dritte Quartal bekannt. Im Durchschnitt erwarten die Analysten einen Gewinn von 0,17 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 8,4 Milliarden Dollar.

DAL Weekly TTM

Nach einem brutalen Jahr 2020, in dem der Flugverkehr aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen drastisch einbrach, arbeitet die globale Luftfahrtindustrie an einem Comeback. In den USA erholt sich der Inlandsflugverkehr dank der fortschreitenden Impfkampagne gegen das Coronavirus.

Delta Airlines prognostizierte im Juli, dass sich der Gewinn in der zweiten Jahreshälfte aufgrund der im Herbst einsetzenden Belebung des Geschäftsreiseverkehrs in den USA erholen wird, nachdem bereits die Nachfrage nach Urlaubsreisen im Sommer überraschend stark war.

Laut Chief Executive Officer Ed Bastian dürfte der Geschäftsreiseverkehr bis September wieder 60 % des Niveaus von 2019 erreichen, gegenüber 40 % im Juni und 20 % im März. Der bevorstehende Aufschwung bei den Geschäftsreisen spiegelt dabei die vorangegangenen Zuwächse bei den Urlaubsreisen wider, die sich "vollständig erholt haben", so Delta in einem Statement im Juli.

Die Delta-Aktien schlossen am Freitag bei 43,38 Dollar, nachdem sie in diesem Jahr um 8 % zugelegt hatten. Gebremst hatte das Papier in den letzten Wochen die Befürchtung, dass neue Corona-Varianten bestimmte Reisesegmente weiterhin belasten werden.

3. Walgreens Boost

Walgreens Boots Alliance (NASDAQ:WBA), der zweitgrößte Apothekenbetreiber in den USA, berichtet am Donnerstag, den 14. Oktober, vor Börseneröffnung über seine Ergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021. Bei einem Umsatz von 33,03 Milliarden Dollar erwarten Analysten einen Gewinn je Aktie von 1,02 Dollar.WBA Weekly TTM

Das in Deerfield, Illinois, ansässige Unternehmen hatte im Sommer signalisiert, dass sich das Gewinnwachstum verlangsamen und die Investitionen in den kommenden Monaten steigen würden. Grund dafür ist, dass der mit Corona einhergehende Umsatzschub wahrscheinlich vorüber ist.

Dem Unternehmen kam in den vergangenen Monaten die Pandemie zugute. Schließlich hat Walgreens mehrere Millionen Amerikaner geimpft, die bei ihren Besuchen in der Apotheke auch gleich für andere Produkte Geld ausgaben. Dieser Impuls dürfte größtenteils erloschen sein, da die Mehrheit der Erwachsenen bereits geimpft ist und der Rest entweder unsicher oder nicht von der Wirksamkeit der Impfstoffe überzeugt ist.

Walgreens-Aktien schlossen am Freitag bei 47,38 Dollar. Im vergangenen Monat waren sie um mehr als 7% gefallen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.