Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Bayer – Kommt es zur Aufspaltung des Konzerns?

Von Andrea KrausAktienmärkte01.12.2023 14:15
de.investing.com/analysis/bayer--kommt-es-zur-aufspaltung-des-konzerns-200487063
Bayer – Kommt es zur Aufspaltung des Konzerns?
Von Andrea Kraus   |  01.12.2023 14:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
BAYGN
+0,85%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Bayer - Die Lage ist schlecht.
Bayer - Die Lage ist schlecht.

Der dramatische Kurseinbruch von 20 Prozent bei der Bayer-Aktie (ETR:BAYGN) verdeutlicht, dass das Vertrauen der Investoren aufgrund zahlreicher Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre erheblich erschüttert ist. Dieser Vertrauensverlust zwingt das Unternehmen zu drastischen Maßnahmen, da der aktuelle Status quo der Konzernstruktur kaum noch aufrechterhalten werden kann.

Die Glyphosatklagen belasten Bayer weiterhin erheblich, und die notwendigen finanziellen Aufwendungen für deren Beilegung könnten noch weiter steigen. Die Investoren sind sich dieser Herausforderung bewusst und haben aufgrund der zuletzt unsicheren Wachstumsperspektiven im operativen Geschäft zunehmend Zweifel geäußert. Insbesondere die weitreichende Einstellung des potenziellen Schlaganfallpräparats Asundexian verstärkt diese Bedenken.

Der neu ernannte CEO Bill Anderson steht vor der anspruchsvollen Aufgabe, das Unternehmen schnellstmöglich aus dieser strategischen Falle zu führen. Sein Handlungsspielraum ist jedoch begrenzt, und eine bloße interne Umstrukturierung von Bayer wird nicht mehr ausreichen.

Auf dem Kapitalmarkttag im März 2024 wird Anderson den Investoren voraussichtlich mehr bieten müssen, da die Erwartungen nach dem jüngsten Kurseinbruch gestiegen sind. Zwar wird eine vollständige Aufspaltung des Bayer-Konzerns in drei Teile vorerst nicht unmittelbar erfolgen, jedoch ist die Beibehaltung des aktuellen Status quo keine realistische Option mehr.

Eine Abspaltung des Agrargeschäfts erscheint aufgrund der anhaltenden rechtlichen Belastungen als zu risikoreich. Gleiches gilt für die Pharmasparte, die momentan als eigenständige Einheit aufgrund des begrenzten Zukunftspotenzials betrachtet wird.

Die wahrscheinlichste Option könnte daher eine rasche Trennung von der dritten Division sein, die sich auf verschreibungsfreie Arzneimittel rund um Aspirin konzentriert. Ein Verkauf oder ein Börsengang dieser Sparte könnte Bayer die benötigten finanziellen Mittel verschaffen, um die Pharmaabteilung zu stärken und Schulden abzubauen. Auch wenn dies für Bayer schmerzhaft wäre, erscheint diese Maßnahme nun wahrscheinlicher denn je.

Und wie sehen wir die Aktie von Bayer?

Wir haben es angekündigt, dass Bayer die Chance hat, zwischen 30,84€ und 16,29€ eine Trendwende zu vollziehen. 30,22€ hat Bayer im letzten Tief schon erreicht. Wir denken, das Idealziel der Abwärtsbewegung liegt bei 24,35€. Allerdings sehen wir eine deutliche Gefahr für zwei weitere Szenarien.

Einmal könnte der Kurs noch tiefer abrutschen bis auf 8,43€, oder – und das rückt nun leider näher – der Konzern wird umgebaut und damit Teile herausgelöst, was zu weiteren Börsenplatzierungen führen kann und sicher dazu, dass die Bayer-Aktie einer Neubewertung unterzogen wird.

Das würden wir begrüßen, denn durch Unterschreiten der 34,80€ hat Bayer ein riesiges Problem aufgeworfen, das charttechnisch sogar auf einen Verfall hindeutet. Diese These ist kühn, das wissen wir, aber ein Konzernumbau könnte die einzige Lösung sein, um aus diesem Dilemma herauszukommen.

Wir können es nur nochmals betonen: Wir befinden uns in einem sehr starken Bullenmarkt. Viele Aktien werden in den kommenden Wochen reif sein für sehr gewinnbringende Einstiege. Niemand sollte diese Chancen verpassen, sonst werden viele nächstes Jahr sagen: „Hätte ich nur!“.

Dagegen können wir jetzt etwas tun! Das gilt leider (noch) nicht für Bayer.

Eine detaillierte Chartanalyse zu Bayer findest du auf unserem Kanal auf YouTube.

Wenn du wissen möchtest, wie unsere Methode funktioniert, wie wir Top Aktien auswählen und wie wir kommende Böden identifizieren und handeln, dann findest du alle Informationen bei uns auf der Webseite durch Klick auf HIER.

Mit uns kommt jedes Depot ins Plus.

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus
Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Bayer – Kommt es zur Aufspaltung des Konzerns?
 

Verwandte Beiträge

Aktien-Global.de
2G Energy: Deutlich besser als erwartet Von Aktien-Global.de - 01.03.2024

Der kürzlich veröffentlichte Umsatz von 2G Energy (ETR:2GBG) im Jahr 2023 hat nach Darstellung von SMC-Research die Unternehmensprognose und die Schätzung der Analysten deutlich...

Bayer – Kommt es zur Aufspaltung des Konzerns?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung