Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Chart des Tages: Ethereum könnte Bitcoin in den Schatten stellen

Von Investing.com (Pinchas Cohen/Investing.com)Kryptowährungen20.10.2021 13:24
de.investing.com/analysis/chart-des-tages-ethereum-konnte-bitcoin-in-den-schatten-stellen-200464114
Chart des Tages: Ethereum könnte Bitcoin in den Schatten stellen
Von Investing.com (Pinchas Cohen/Investing.com)   |  20.10.2021 13:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Am Dienstag war es endlich so weit, der erste Bitcoin-Futures-Fonds, der ProShares Bitcoin Strategy ETF (NYSE:BITO), gab sein Debüt und legte um mehr als 4 Prozent an Wert zu. Der (NYSE:BTC) selbst verzeichnete einen Gewinn von 3,5 Prozent.

Die bekannteste Kryptowährung der Welt wird von zwei Faktoren unterstützt: Sie gilt als Inflationsschutz und profitiert von dem Medienrummel um die Auflage des ersten Futures-ETF. Damit soll der neumodischen Anlageklasse aus Sicht der traditionelleren Anleger mehr Legitimität verliehen werden.

Allerdings steigen die Chancen, dass Krypto-Händler nach einem guten Start aus dem Bitcoin aussteigen könnten, nachdem der börsengehandelte Fonds gestartet ist.

Während Bitcoin in der Zwischenzeit die ganze Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, wurde Ethereum, die nach Marktkapitalisierung zweitgrößte digitale Währung, übersehen. Das bedeutet, dass Ethereum derzeit unterbewertet sein könnte, was zu einer potenziell positiven Entwicklung von ETH/USD führen kann.

Unserer Meinung nach unterstützt das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage auf dem Tages- und Wochenchart diese Ansicht.

ETHUSD Tageschart

Ethereum Tageschart
Ethereum Tageschart

Ethereum kämpft um die Vollendung eines Wimpels, der nach dem dreitägigen Anstieg als bullisch gilt. Während das Preisgleichgewicht darauf hindeutet, dass sich Käufer und Verkäufer einig sind, kann sich dahinter eine andere Realität verbergen, wenn sich nach einem starken Anstieg ein Wimpel bildet.

Bullen, die klug genug waren (oder das Glück hatten), drei Tage lang dabei zu sein oder sogar einen vierten Tag mit einem höheren Intraday-Kurs zu überstehen, verzeichnen Gewinne von bis zu 16 Prozent. Das ist eine außergewöhnliche Steigerung für einen so kurzen Zeitraum.

Es liegt also auf der Hand, dass sie ihre Gewinne sichern wollen – was bedeutet, dass sie ETH verkaufen werden.

Diese Situation bewirkt zwei Dinge: Sie reduziert die Nachfrage und erhöht das Angebot. Die Tatsache, dass sich ein Wimpel gebildet hat, deutet darauf hin, dass für jeden Bullen, der aussteigen wollte, ein neuer Bulle hinzukam, der die Kontrakte seines Vorgängers kaufte.

Wenn der Preis ausbricht, signalisiert die Oberseite des Wimpels, dass das gesamte verfügbare Angebot aufgebraucht ist und dass die Bullen die digitale Währung höher treiben müssen, wenn sie weitere Coins übernehmen wollen.

Zu beachten ist, dass die dreitägige Rallye vor dem Wimpel darauf folgte, dass der Versuch die Nackenlinie der Kopf-Schulter-Formation zu durchbrechen scheiterte. Dies zwang die Händler dazu, ihre Positionen umzukehren, was die Dynamik für eine solch bedeutende Bewegung lieferte.

Überdies war die gesamte Erholung seit dem Tief vom 21. September auf den steigenden Kanal beschränkt, der das Produkt einer viel größeren Kopf-Schulter-Formation ist, die vom 7. August bis zum 20. September gebildet wurde. Die Entwicklung des Wimpels fand unterhalb des Hochs vom 3. September statt.

Damit sich der Trend nach oben fortsetzen kann, müssen alle, die aussteigen wollen, ausgestiegen sein. Nur die Händler, die bereit sind, sich weiterhin zu engagieren, können die psychologische Barriere von 4.000 Dollar durchbrechen.

Hier ist unser Fazit aus dem Ethereum Wochenchart:

Ethereum Wochenchart
Ethereum Wochenchart

Auf längerfristige Sicht wird deutlich, dass Ethereum seit seinem Höchststand Anfang Mai ebenfalls in einer größeren Handelsspanne gehandelt wurde. Der symmetrische Charakter des Charts deutet darauf hin, dass Käufer und Verkäufer gleichermaßen entschlossen sind. Insgesamt überwiegen jedoch die Chancen, dass sich der zugrunde liegende Aufwärtstrend fortsetzt.

Das breitere Bild verdeutlicht, dass die Entwicklung des Wimpels nicht unbedingt nur das Ergebnis des Hochs vom 3. September ist, sondern auch deshalb gebildet wird, weil er gegen die Spitze eines riesigen symmetrischen Dreiecks stößt.

Der Wimpel repräsentiert, dass der Markt ein paar Schritte zurücktritt, um einen neuen Anlauf zu nehmen und an Schwung zu gewinnen. Nur so kann die Spitze des Dreiecks durchbrochen werden.

Ether Handelsstrategien

Konservative Händler sollten einen Ausbruch nach oben abwarten, der das Hoch vom September übertrifft, und dann einen Rücksetzer nutzen, der den neuen Boden testet, bevor sie eine Long-Position riskieren.

Gemäßigte Händler würden ebenfalls den gleichen Ausbruch nach oben und den Pullback abwarten, jedoch nicht unbedingt auf einen Test der Unterstützung warten, bevor sie einsteigen.

Aggressive Händler können vor dem Ausbruch eine Position eröffnen, vorausgesetzt, sie nehmen das höhere Risiko in Kauf, das im Verhältnis zu dem höheren Gewinn steht. Wie so oft ist Geldmanagement der Schlüssel zum Erfolg. Hier ein Beispiel:

Ethereum Handelsbeispiel

  • Einstieg: 3825 Dollar
  • Stop-Loss: 3800 Dollar
  • Risiko: 25 Dollar
  • Ziel: 4000 Dollar
  • Gewinn: 175 Dollar
Chart des Tages: Ethereum könnte Bitcoin in den Schatten stellen
 

Verwandte Beiträge

Chart des Tages: Ethereum könnte Bitcoin in den Schatten stellen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
SU Harry
SU Harry 22.10.2021 1:12
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
sobald btc auf tages interval bestätigt das neue ath rennen alle alts. bitte erstmal das krypto 1x1 lernen. btc bleibt immer king und dann erst der rest. und das ath von der market cap irgendwann mal kurzzeitig btc outperformt ist auch krypto cycles 1x1. da wir aber 2021 haben und der etf vermutlich zum shorten jederzeit direkt auf aktienbörse ebene werden die hedgefunds schon sicher diesjahr alles anders als erwartet steuern
SU Harry
SU Harry 22.10.2021 1:12
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
zum nachlesen: secretsofcrypto auf twitter
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung