Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Cronos-Zahlen enttäuschen, aber Fusionen in der Cannabisbranche gewinnen an Fahrt

Von Investing.com (Brenda O'Farrell/Investing.com)Aktienmärkte12.05.2021 06:55
de.investing.com/analysis/cronoszahlen-enttauschen-aber-fusionen-in-der-cannabisbranche-gewinnen-an-fahrt-200454539
Cronos-Zahlen enttäuschen, aber Fusionen in der Cannabisbranche gewinnen an Fahrt
Von Investing.com (Brenda O'Farrell/Investing.com)   |  12.05.2021 06:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Aktien des Cannabisanbauers Cronos Group (NASDAQ:CRON) (TSX:CRON) schlossen in der vergangenen Woche trotz unerwartet schwacher Ergebnisse für das erste Quartal im Plus.

CRON Daily
CRON Daily

Mit den ausgewiesenen Zahlen für die am 31. März zu Ende gegangene Drei-Monats-Periode hat das kanadische Marihuana-Unternehmen am vergangenen Freitag die Erwartungen verfehlt.

Trotz einer Umsatzsteigerung um 50% auf 12,6 Mio. US-Dollar registrierte das Unternehmen einen negativen Saldo auf bereinigter EBITDA-Basis in Höhe von 37,1 Mio. US-Dollar.

Der Cashbestand in Höhe von 1,02 Mrd. US-Dollar konnte jedoch auf einem gesunden Niveau gehalten werden. Diese Zahl liegt aber immer noch 9% unter dem Vorjahresniveau.

Investoren könnten sich schon bald die Frage stellen, warum Cronos mit dem stetigen Wachstum des globalen Cannabismarktes - und insbesondere dem des US-Marktes - nicht Schritt halten kann.

Tilray/Aphria-Fusion unter Dach und Fach

Nachdem die Aktionäre die Fusion von Tilray (NASDAQ:TLRY) und Aphria letzte Woche formell genehmigt hatten, fielen die Aktien von Tilray deutlich. Doch die Talfahrt kam am vergangenen Freitag überraschend zum Stillstand.

TLRY Daily
TLRY Daily

Die Tilray-Aktie stieg von einem Tief von rund 13,89 US-Dollar am vergangenen Donnerstag auf ein Hoch von rund 16,98 US-Dollar am Freitag. Aber nach dem Erreichen neuer Tageshochs, gab die Aktie einige dieser Gewinne wieder ab. Die Woche schloss das Papier bei etwa 16,16 US-Dollar.

Auch in dieser Woche rutschten die Titel des Cannabisunternehmens erneut ab und verloren am Montag rund 7%.

Der rasche Kursanstieg letzte Woche war möglicherweise eine Reaktion auf den Optimismus der Analysten für das neue "größte Cannabisunternehmen der Welt". Der Jefferies-Analyst Owen Bennett äußerte sich erneut positiv über die Aussichten des Marihuana-Züchters und stufte die Aktie mit "Buy" ein. Er nannte ein ambitioniertes Kursziel von 23 US-Dollar, was der Aktie ein Aufwärtspotenzial von fast 50% gibt.

Nachdem die Fusion nun endlich durch ist und das Unternehmen in der nächsten Woche seinen neusten Geschäftsbericht vorlegen wird, zählt Tilray für Jefferies zu den Top-Picks im Cannabis-Sektor.

In der Studie von Bennet hieß es, dass Tilray seine Umsätze im kommenden Jahr möglicherweise verdreifachen könnte. Und das noch bevor die USA die Legalisierung von Gras auf Bundesebene in Angriff nehmen.

Alle Augen sind nun auf das neu fusionierte Cannabisunternehmen gerichtet, das mittlerweile auch in Kanada unter dem Ticker TLRY gehandelt wird. Damit lässt es die Zeiten hinter sich, in denen es ausschließlich als kanadisches Unternehmen wahrgenommen wurde, und stellt sich der Herausforderung eines Global Players.

Der neue CEO des Unternehmens, Irwin Simon, machte diese Absicht deutlich, als er sich letzte Woche gegenüber den Medien äußerte. Simon sagte:

"Tilray ist heute auf der ganzen Welt präsent. Wir agieren in einem 100 Milliarden Dollar schweren Markt, der enorme Wachstumschancen rund um unsere Marken und die einzelnen Segmente bietet, in denen wir tätig sind."

Das neue Unternehmen hat Niederlassungen in allen Teilen der Welt, einschließlich in Australien, Deutschland und auch in den USA.

Ein Analyst von Stifel sagte nach Medienberichten:

"Tilray ist derzeit am besten positioniert, seine Führungsposition im kanadischen Markt zu nutzen, um vom Wachstum des globalen Cannabis-Marktes zu profitieren."

Ein Teil dieses Wachstums dürfte im boomenden CBD-Bereich liegen.

Im letzten Jahr hat die Tilray-Aktie um mehr als 105% zugelegt.

Auch Trulieve setzt auf Fusionen

Das in Florida ansässige Cannabisunternehmen Trulieve Cannabis (OTC:TCNNF) (CSE:TRUL) kündigte am Montag einen eigenen Fusionsdeal an, der den in mehreren US-Bundesstaaten erfolgreichen Akteur in einen nationalen Player mit einem größeren operativen Aktionsradius verwandelt und sich so positioniert, dass er von der Legalisierung in den USA voll profitieren kann.

TCNNF Daily
TCNNF Daily

Trulieve übernimmt das in Arizona ansässige Unternehmen Harvest Health (OTC:HRVSF) (CSE:HARV), ein vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das in mehreren Bundesstaaten tätig ist. Die Übernahme hat einen Wert von 2,1 Milliarden Dollar und stellt damit die bislang größte Fusion zweier US-Akteure der Branche dar.

"Dieser Zusammenschluss bietet uns die Möglichkeit, die Stärken unserer jeweiligen Standbeine zu nutzen und mit einer unvergleichlichen Plattform das zukünftige Wachstum zu beschleunigen", sagte Trulieve-CEO Kim Rivers in einer Erklärung des Unternehmens.

Die Aktien von Trulieve schlossen am Montag mit einem Minus von 5,65% bei 38,61 US-Dollar. Im letzten Jahr hat die Aktie knapp über 292% zugelegt.

Die Anteile von Harvest Health sprangen dagegen um knapp über 12% nach oben und schlossen mit einem Kurs von 4,01 US-Dollar. Im letzten Jahr hat der Titel um knapp 210% an Wert zugelegt.

Cronos-Zahlen enttäuschen, aber Fusionen in der Cannabisbranche gewinnen an Fahrt
 

Verwandte Beiträge

Cronos-Zahlen enttäuschen, aber Fusionen in der Cannabisbranche gewinnen an Fahrt

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung