Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

DAX – jetzt noch absichern?

Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)Aktienmärkte13.05.2019 11:34
de.investing.com/analysis/dax--jetzt-noch-absichern-200233740
DAX – jetzt noch absichern?
Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)   |  13.05.2019 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Nach sechs Wochen in Folge mit Gewinnen kippten der DAX sowie eine Vielzahl weiterer internationaler Aktienbarometer in der zurückliegenden Woche nach unten. Aus den USA kamen nur noch wenige Unternehmensdaten. Dafür richteten sich die Blicke wieder verstärkt nach Washington wo US-Präsident Donald Trump die Hoffnung auf eine baldige Einigung im Handelskonflikt mit China zerstreute. Wir empfehlen daher den Inliner HX8SB1 zur Beimischung und Absicherung. Ebenfalls spannend – der Discount-Put HX5BUM. Der Schein zahlt bis Dezember 50 Prozent Rendite wenn der DAX unter 12.500 Punkten notiert. Via Floribus und den Handelsplatz Gettex/Börse München kostenfrei handelbar.

Anleger nutzten dies zu Gewinnmitnahmen und drückten den DAX® im Wochenverlauf um rund drei Prozent auf 12.040 Punkte. Der amerikanische S&P® 500 gab um 3,8 Prozent auf 2.830 Punkte und der EuroStoxx®50 gar um vier Prozent auf 3.360 Punkte nach.

Am Anleihemarkt spiegelte sich die Unsicherheit ebenfalls wider. So gab die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,05 Prozent nach. Bei den Edelmetallen zeigte sich Gold insgesamt fester. Palladium markierte am Freitag einen starken Rebound. Der Preis für ein Barrel WTI Öl blieb im Wochenverlauf stabil bei rund 61,30 USD und der Euro/USD-Wechselkurs war zum Wochenschluss fester und näherte sich der Marke von 1,125 USD.

Zum Wochenschluss zündete die ThyssenKrupp-Aktie (DE:TKAG) ein Feuerwerk. Zur Wochenmitte notierte das Papier noch auf dem tiefsten Stand seit 2003. Am Freitag gab es zahlreiche Meldungen wonach ThyssenKrupp die geplante Fusion der Stahlsparte mit Tata Steel sowie die Aufspaltungspläne kippt. Dafür soll nun die Aufzugssparte an die Börse gebracht werden. „Thyssenkrupp wird sich stattdessen grundlegend neu ausrichten, um die operative Leistungsfähigkeit entscheidend zu verbessern“, teilte der Konzern mit. Mit dem Tagesplus von rund 25 Prozent schob sich das Papier auch auf Wochensicht auf Platz eins unter den DAX®-Werten. Ebenfalls fester in einer insgesamt schwachen Woche entwickelten sich die Aktien von E.On, Vonovia (DE:VNAn) und Wirecard (DE:WDIG). Besonders schwach notierten im Vergleich zur Vorwoche Autoaktien wie BMW (DE:BMWG) und Daimler (DE:DAIGn) sowie Deutsche Lufthansa (DE:LHAG) und Infineon (DE:IFXGn). Auch in der zweiten Reihe demonstrierten Immobilienaktien wie Deutsche Wohnen (DE:DWNG) und LEG Immobilien ihre relative Stärke. Auffällig waren zudem ProSiebenSat.1 und Freenet (DE:FNTGn).

Die Berichtssaison neigt sich dem Ende. In der kommenden Woche melden aus Deutschland Allianz (DE:ALVG), Aurubis (DE:NAFG), Deutsche Wohnen, Drillisch, Dürr, E.ON (DE:EONGn), Evotec (DE:EVTG), Grammer (DE:GMMG), Innogy (DE:IGY), K+S (DE:SDFGn), Lanxess (DE:LXSG), Leoni (DE:LEOGn), Medigene, Merck (DE:MRCG) KGaA, Nordex (DE:NDXG), Porsche (DE:PSHG_p), RWE (DE:RWEG), Salzgitter (DE:SZGG), Ströer (DE:SAXG) Media, ThyssenKrupp und TUI (DE:TUIGn) Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. BMW, Deutsche Post (DE:DPWGn), K+S, Leoni, SAP (DE:SAPG), Vonovia und VW (DE:VOWG) laden zur Hauptversammlung. Die Deutsche Lufthansa und Fraport (DE:FRAG) melden Verkehrszahlen und der europäische Automobilverband veröffentlicht Zahlen zu Pkw-Neuzulassungen.

Wichtige Termine

Quelle: Onemarkets, eigene

DAX – jetzt noch absichern?
 

Verwandte Beiträge

Martin Neick
DAX-Analyse zum Montag, den 04.07.2022 Von Martin Neick - 04.07.2022

Zum Monatsauftakt im Juni wurde mit vereinten Kräften versucht zu vermeiden, dass hier weitere Säcke vom Karren in die Tiefe fallen. Damit konnte unser Dax ein erstes vorsichtiges...

DAX – jetzt noch absichern?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung