Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Nach Achterbahnfahrt: Große Gewinne beim Kakao-Preis

Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)Rohstoffe06.09.2018 09:39
de.investing.com/analysis/grose-gewinne-beim-kakao-nach-achterbahnfahrt-200226728
Nach Achterbahnfahrt: Große Gewinne beim Kakao-Preis
Von Investing.com (Barani Krishnan/Investing.com)   |  06.09.2018 09:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Ob es die 300 natürlich enthaltenden Chemikalien in der Schokolade sind, die ein Glücksgefühl verursachen, oder das legal schnupfbare Pulver, das einen Endorphinrausch produziert, Kakao schafft es immer ein süßes High auszulösen. Und das ist genau das, was die Bullen fühlen, die den Rohstoff während der Achterbahnfahrt in diesem Jahr gekauft haben, als er sich auf einen seiner höchste Jahresgewinne zubewegt.

Der Referenzkurs vom Mittwoch von 2.311 USD die Tonne für den an der ICE Futures US am aktivsten gehandelten Dezemberkontrakt, ergibt einen 22 prozentigen Gewinn für jeden, der Ende 2017 kaufte und dann hielt. Als Investoren und Analysten als nächstes Höchststände im Bereich von 2.400-2.500 USD sehen, dürfte der Ausgangsstoff für Süßigkeiten und Getränke auch im dritten Quartal der zweitbeste Rohstoff in diesem Jahr bleiben—wenn er nicht sogar den Spitzenplatz erkämpft, der derzeit noch von Weizen behauptet wird.

Cocoa Weekly Chart
Cocoa Weekly Chart

Während der Glaube an die Robustheit des Rohstoffs eine Voraussetzung für Investoren war, um die schweren Verluste zu überstehen, die in diesem Jahr zwischenzeitlich angefallen waren, gaben einige Erleichterung und sogar Erstaunen zu, dass der Markt sich von einem 13 prozentigen Einbruch im Mai und einem 14 prozentigen Absturz im Juli erholen konnte.

Glückliche Wette für Einige

“Wir hatten Glück,” sagt James Cordier von Optionsellers.com in Tampa, Florida, der korrekt eine 200 Dollarerholung bei Kakao ausgerufen hatte, kurz nach dem Ausverkauf im Juli, der den Preis auf bis zu 2.153 USD die Tonne drückte. Cordier sagte Investing.com:

“Wir denken Kakao wird jetzt zu einem ziemlich fairen Preis gehandelt, mit eher etwas Potential nach oben übrig...Wir sehen ihn im vierten Quartal zwischen 2.450 und 2.500 USD, zum Teil wegen Liefersorgen. Es ist nicht klar, wie schwierig es in Zukunft sein wird, Kakao aus einigen Teilen Westafrikas abzutransportieren. Wir werden allein aus diesem Grund 50 bis 100 USD die Tonne aufschlagen.”

Peter Mooses von RJO Futures in Chicago, der mit Kakao und anderen Agrarprodukten handelt, schließt sich dem an.

“Angebot/Nachfrage Meldungen sind volatil gewesen, aber es gibt kaum noch Chancen, dass die Produktionszahlen sich hinreichend erholen werden, um den Preis unter Druck zu setzen,” schrieb Mooses in einem Kommentar.

Angebots- und Wettersorgen helfen dem Preis

“Wenn Transportblockaden beginnen, wichtige Anbaugebiete am Abtransport des Kakaos zu hindern, dann könnten die Preise dies in kurzer Zeit reflektieren,” meinte er.

Auch wenn Kakao technisch gesehen überkauft ist, gab es genug Sorgen fundamentaler Natur, um die Bullen zu überzeugen, ihre Positionen auszubauen, sagt Mooses. “Ein Wetterzuschlag könnte auch in die Berechnung an diesem Punkt in der Saison einfließen. Betrachten Sie 2.400 USD als das nächste Preisziel.”

Shawn Hackett, der Gründer von Hackett Financial Advisors, einem Agrarmarktberatungsunternehmen aus Boca Raton in Florida, stimmt zu, dass das Wetter in den kommenden Monaten das Geschehen am Markt bestimmen wird. “Ob eine vom El Nino ausgelöste Dürre zu Ernteausfällen führt, macht den Unterschied” beim Kakaopreis, sagte er in einer neuen Mitteilung.

Cordier von Optionsellers sagt, er habe mehr Glauben an Kakaomühlen, die in der zweiten Jahreshälfte den Erwartungen nach mehr kaufen sollen. Sie produzieren die primären Produkte aus Kakao wie das Pulver für Backwaren und die Butter, die Schokolade und Eiskreme ihre samtige Textur gibt.

Verarbeitungszahlen uneinheitlich

Die Kakaoverarbeiter in Europa produzierten in der ersten Jahreshälfte 2018 etwa 6% bessere Ergebnisse als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, während die in Asien etwa 10% mehr produzierten, dank des stärkeren Wirtschaftswachstums. In Nordamerika sank die Produktion hingegen um 2%.

Aber die Kakaomülen reagieren unterschiedlich auf eine langsamere Konjunktur, sagt Cordier. Während es in den USA kaum eine Korrelation zwischen einer lahmender Konjunktur und der Kakaonachfrage gibt, sieht man in ärmeren Länder definitiv Konsequenzen, da dort Schokolade ein Luxusgut ist. Er fügt hinzu:

“Sollte es eine Art Ansteckungseffekt in den Schwellenländern geben oder sollten die Verhandlungen zu Zöllen und Sanktionen nicht bald besser laufen, dann wird das beginnen seine Spuren in mehr als nur Devisenkursen oder dem Aktienmarkt zu hinterlassen.”

Etwas Vorsicht ist angebracht

Investing.coms eigene technische Tagesanalyse führt Kakao als “Kauf” und ein Verkauf wird erst bei Erreichen der 100-Tagelinie bei 2.456 USD gesehen. “Ich denke Kakao hat bei dem Niveau von 2.100 USD seinen Boden erreicht und ich denke nicht, dass es weiter nach unten gehen wird,” sagt Mike Seery von Seery Financial in Plainfield, Illinois.

“Wir bewegen uns auf Halloween zu und danach kommen die Feiertage zum Jahresende, wenn die Nachfrage nach Schokolade hoch ist. Es gibt derzeit nur wenige Rohstoffe für die optimistisch bin und ich bin ein Kakao-Bulle.”

Aber süßes Hoch oder nicht, einige sind zurückhaltend, weiter auf steigende Kakaopreise zu wetten. Hackett zum Beispiel sagt:

“Wir würden erwarten, dass der nächste Preisrückgang ein wichtiges Kaufsignal wäre und uns die Grundlage für eine Kaufempfehlung geben würde...Gegenwärtig sehen wir das nicht am Horizont und werden daher geduldig abwarten."
Nach Achterbahnfahrt: Große Gewinne beim Kakao-Preis
 

Verwandte Beiträge

Mike Seidl
WTI versucht den Ausbruch nach oben   Von Mike Seidl - 17.05.2022

Die Preise für ein Fass der Sorte WTI laufen seit einigen Wochen seitwärts. Die amerikanische Energiebehörde EIA geht im zweiten Quartal von einem Durchschnittspreis bei 107,00 USD...

Michael Neubauer
NATGAS: Das sind die Wendepunkte Von Michael Neubauer - 17.05.2022

Die errechneten Wendetermine (siehe Pfeile) sind auch bei der Analyse von NATGAS eine äußerst hilfreiche Möglichkeit, um einen entscheidenden Richtungsfilter innerhalb der...

Nach Achterbahnfahrt: Große Gewinne beim Kakao-Preis

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung