Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Silver Storm Mining weist weitere hochgradige Silbervererzung auf La Parrilla nach

Veröffentlicht am 23.02.2024, 10:43
Aktualisiert 09.07.2023, 12:32

Silver Storm Mining (TSXV:SVRS) (TSXV SVRS | FSE: SVR) treibt die Vorbereitung zur Wiederaufnahme der Produktion auf dem Silberminenkomplex La Parrilla voran, die man im vergangenen Jahr von First Majestic Silver (NYSE:AG) übernommen hat. Dazu wurde bereits 2023 ein erstes Bohrprogramm durchgeführt, das zeigen sollte, dass auch jetzt noch ausreichend Mineralisierung vorhanden ist, um die Produktion auf La Parrilla wieder in Gang zu bringen. Und die Ergebnisse dieses ersten Bohrprogramms haben Silver Storm nicht enttäuscht!

Wie nämlich schon in den vergangenen Wochen und Monaten konnte das Unternehmen von CEO Greg McKenzie nun einmal mehr starke Bohrergebnisse melden, die dieses Mal von drei Bohrlöchern stammen, die innerhalb der Quebradillas-Mine abgeteuft wurden.

Unter anderem stieß Silver Storm mit Bohrloch Q-23-022A auf die bereits bekannte Zone C460 und erbohrte dort 911 g/t Silberäquivalent über 13,05 Meter, darunter 2.361 g/t Silberäquivalent über 2,60 Meter und 1.266 g/t Silberäquivalent über eine Mächtigkeit von 2.15 Metern.

Höhere Gehalte und Mächtigkeiten als während des Abbaus durch First Majestic

Die Lage der Bohrungen ist hier angesichts des oben genannten Ziels, ausreichende Mineralisierung für einen Abbau innerhalb des Minenkomplexes La Parrilla nachzuweisen, von besonderer Bedeutung. Der oben genannte Bohrabschnitt beispielsweise liegt nur ca. 62 Meter unterhalb von Bohrloch Q-23-020, wo Silver Storm 1.810 g/t Silberäquivalent über 14,6 Meter nachwies. Gleichzeitig befindet sich die neue Bohrung nur 74 Meter unterhalb der letzten Entwicklungsarbeiten in der Mine, wo ebenfalls ähnlich hochgradige Vererzung entdeckt wurde. Historische Schlitzproben wiesen nämlich etwa 974 g/t Silberäquivalent über 23 Meter Länge bei einer Mächtigkeit von 2,86 Metern nach.

Mit Bohrung Q-23-023 stieß das Unternehmen ebenfalls auf die Zone C460, wobei man 347 g/t Silberäquivalent über 9,65 Meter erbohrte, darunter 5,30 Meter mit 397 g/t Silberäquivalent. Dieser Abschnitt wurde 13 Meter unterhalb des zuvor erschlossenen Abbaus 1740 EL gebohrt. Der zusammengesetzte gewichtete Durchschnittsgehalt der historischen Schlitzproben aus dem Abbaugebiet 1740 EL ergab 928 g/t Silberäquivalent über eine Länge von 31 Metern bei einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 1,94 Metern.

Greg McKenzie, President und CEO von Silver Storm Mining, erklärte: „Die Bohrergebnisse innerhalb der Zone C460 liefern weiterhin außergewöhnliche Ergebnisse. Die hochgradige Mineralisierung, die heute in Bohrloch Q-23-022A gemeldet wurde, erweitert diese Zone 62 Meter unterhalb von Bohrloch Q-23-020 (1.810 g/t Ag.Eq auf 14,6 m). Zusammengenommen haben diese beiden Bohrungen gezeigt, dass sich die Mineralisierung 74 Meter unterhalb des letzten abgebauten Stollens (1767 EL) erstreckt und höhere Gehalte und Mächtigkeiten aufweist als das, was zuvor in diesem Gebiet abgebaut wurde. Wir werden im Jahr 2024 weitere Bohrungen an diesem Standort durchführen.“

Mit Bohrloch Q-23-021 durchteufte Silver Storm ebenfalls die C460 Zone und durchschnitt dabei eine Ersatzmineralisierung, die 154 g/t Silberäquivalent auf 0,54 Meter (101,56 bis 102,10 Meter) ergab.

Fazit: Das erste Bohrprogramm zur Bestimmung weiterer Silbervorkommen auf dem Minenkomplex La Parrilla erweist sich unserer Ansicht nach als voller Erfolg und dürfte ein Puzzleteil auf dem Weg zur Wiederaufnahme der Produktion sein. Silver Storm-CEO Greg McKenzie hat entsprechend bereits ein weiteres, umfassenderes Bohrprogramm für 2024 angekündigt. Für Newsflow sollte also gesorgt sein!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Silver Storm Mining hält und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Silver Storm Mining und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Silver Storm Mining berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.