Eilmeldung
Investing Pro 0
Spenden für die Türkei und Syrien: Ihre Hilfe wird dringend benötigt Spenden

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 08. Dezember 2022

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick08.12.2022 12:47
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--08-dezember-2022-200478521
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 08. Dezember 2022
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  08.12.2022 12:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
NDX
-1,83%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
JP225
-0,08%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SSEC
+1,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX
+0,97%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
9716
-0,65%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
in den USA und Europa scheint die durch pessimistische Prognosen der großen Bankhäuser ausgelöste Abwärtsbewegung der letzten Tage allmählich auszulaufen. Die Investoren warten nun auf die morgen anstehenden Reports zu den US-Produzentenpreisen und den Verbraucherpreisindex (CPI), bevor dann nächste Woche die Sitzungen von FED und EZB die Bühne beherrschen werden. In Asien hingegen setzt sich die stürmische Erholung der Aktien aus Hongkong fort. Jüngste Stimulanz sind Berichte über eine Lockerung der Covid-Restriktionen und Anforderungen für Einreisende vom Mainland nach Hongkong. Es wird erwartet, dass dies die lokale Wirtschaftsaktivität befeuern wird. In diesem Zusammenhang hat Nomura (TYO:9716) den HSI von untergewichten auf neutral hochgestuft, der Index legte heute 3% zu, der Tech-Subindex sogar um 6,5%. Japans Börsen notierten etwas schwächer, hier belastete das gemeldete Leistungsbilanzdefizit für das 3. Quartal: der Wert der Exporte fiel, während die Importe stiegen. Dahinter stehen aber Sondereffekte: die hohen Energieeinkaufspreise und der schwache Yen. Das sollte daher nicht überbewertet werden. Der Rückgang des BIP fiel im 3. Quartal mit annualisiert -0,8% weniger deutlich aus als in erster Veröffentlichung (-1,2%). Für Q4 wird wieder ein Wachstum erwartet.         

Die Lohnstückkosten sind wichtiger Bestandteil in der Preiskalkulation von Unternehmen und haben deshalb großen Einfluss auf die Inflationserwartung. Die gestrige Nachricht, dass die US-Lohnstückkosten im 3. Quartal lediglich um 2,4% anstatt zunächst gemeldeter 3,5% gestiegen sind, hat deshalb die Anleger beflügelt, bei den langlaufenden US-Staatspapieren zuzugreifen, um sich die - gerade noch - attraktiv hohen Renditen langfristig zu sichern. Freilich denke ich, dass dieser Prozess bald auslaufen wird: im Oktober gab es für 10y-Treasuries 4,25% Rendite, aktuell sind es weniger als 3,50%. Zugleich werfen die 1jährigen Kurzläufer weiterhin 4,70% ab, 2jährige 4,27%. Diese Differenz ist zu groß und die FED wird den Satz für kurze Papiere wohl  auf über 5% treiben. Insofern freuen wir uns über die Kursgewinne - wir haben vor einigen Wochen erstmals globale Langläufer gekauft – sehen aber wegen der extremen Zinsschere und den noch immer hohen Inflationsraten derzeit kein großes weiteres Steigerungspotenzial. Jedoch profitierten von dieser Entwicklung gestern die Immobilienaktien in den USA. Dahinter steht die Hoffnung, dass die langlaufenden Kreditzinsen - Spiegelbild der Anleiherenditen - eventuell bereits in der Nähe ihres Peaks sind und deshalb die düstere Vision von massiven Zwangsverkäufen und abbröckelnden Immobilienpreisen nicht eintritt. Der weitere Rückgang der Anleiherenditen hatte gestern initial auch die Nasdaq beflügelt, der Schwung ging aber dann schnell wieder verloren. Interessant vor diesem Hintergrund eine globale Studie: befragte Privatanleger gaben zu Protokoll, dass sie nicht ans Verkaufen denken, sondern vielmehr davon ausgehen, dass die Börsen in den nächsten 6 Monaten ihr zyklisches Tief hinter sich lassen. Neu investieren / aufstocken wollen sie überwiegend in altbekannte Namen des Techsektors.    

Unter den Branchen des STXE 600 zeigt sich u.a. der Automobilsektor schwächer. Hier könnte belasten, dass Chinas Passenger Cars Association heute früh meldete, dass die Autoverkäufe wegen der Lockdowns im November um 10,5% ggü. dem Oktober rückläufig waren. Etwas fester hingegen notieren die Rohstoffwerte – heute gestützt durch Hoffnungen auf weitere chinesische Lockerungen.

Der APX verliert heute 5 Punkte aus den Aktienmärkten STXE 600, Nikkei 225 und Shanghai Composite.
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 08. Dezember 2022
 

Verwandte Beiträge

Lance Roberts
Heute Bulle, morgen Bär? Von Lance Roberts - 09.02.2023 2

Letzte Woche ging es darum, warum die eher bullischen technischen Formationen den zahlreichen Rezessionsprognosen widersprechen. Dass dieser Artikel bei den Lesern auf erheblichen...

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 08. Dezember 2022

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung