Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Trübe Wirtschaftsaussichten

Von MaiMarFX (Marios Krausse)Forex13.06.2022 09:50
de.investing.com/analysis/trube-wirtschaftsaussichten-200474117
Trübe Wirtschaftsaussichten
Von MaiMarFX (Marios Krausse)   |  13.06.2022 09:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Willkommen zu einer neuen Handels- und Zinserhöhungswoche.

Nachdem die Inflation in den USA erneut unerwartet stark gestiegen ist, steigen die Chancen für eine Zinserhöhung der Federal Reserve um 75 Basispunkte auf den kommenden FOMC-Sitzungen.  

Es wird erwartet, dass die Fed die Zinssätze am Mittwoch um 50 Basispunkte anhebt, aber das Hauptaugenmerk wird auf der vierteljährlichen Zusammenfassung der Wirtschaftsprojektion liegen, die auch die Dot-Plot-Zinsprognosen enthält. In Anbetracht der jüngsten Inflationsentwicklungen könnten die Währungshüter in diesem Jahr einen steileren Zinserhöhungspfad einplanen. Während eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte in diesem Monat so gut wie sicher ist, spekulieren Händler auf eine noch stärkere Zinserhöhung um 75 Basispunkte, und wenn nicht im Juni, dann vielleicht im Juli. Abgesehen von der strafferen Geldpolitik verlagert sich der Schwerpunkt auf die breiteren Auswirkungen der Politik der Zentralbank auf die Wirtschaft. Aggressive Zinserhöhungen haben kaum Auswirkungen auf den steigenden Preisdruck, während sich die Wirtschaft indes abkühlt. Die Ökonomen von Bloomberg schätzen die Wahrscheinlichkeit einer Rezession im nächsten Jahr auf drei von vier und sagen: "Ein Abschwung im Jahr 2022 ist unwahrscheinlich, aber eine Rezession im Jahr 2023 wird schwer zu vermeiden sein".

Zu guter Letzt wird allgemein erwartet, dass die Bank von England am Donnerstag ihren Zinssatz von 1 % auf 1,25 % anhebt. Einige Marktteilnehmer rechnen sogar mit der Wahrscheinlichkeit einer Anhebung um 50 Basispunkte, doch scheint dies das wesentlich unwahrscheinlichere Szenario zu sein. Insgesamt wird erwartet, dass das Pfund noch weiter fallen wird, da die britische Wirtschaft in der nächsten Zeit zu kämpfen haben dürfte.

GBP/USD - Ausbruch nach unten Das Pfund Sterling brach unter 1.24 und das Jahrestief bei 1.2155 ist nicht mehr weit entfernt. Die Bären werden sich nun auf Kursdurchbrüche unter 1.2240 und 1.22 konzentrieren. Wenn das Jahrestief überwunden wird, dürfte einem Rückgang in Richtung 1.20 nichts im Wege stehen. Die ehemalige Unterstützung bei 1.24 könnte nun als Widerstand dienen.

GBP/USD D1
GBP/USD D1
  

Unsere Handelsideen für heute 13/6/22:

EUR/USD
Long @ 1.0510
Short @ 1.0475

GBP/USD
Long @ 1.2290
Short @ 1.2240

DAX® (GER30)
Long @ 13580 Position hat Gewinnziel erreicht
Short @ 13480

Der Inhalt des Beitrags spiegelt die persönliche Meinung des Autors wider. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar.

Trübe Wirtschaftsaussichten
 

Verwandte Beiträge

Trübe Wirtschaftsaussichten

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung