Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

U.S. Steel feiert ein fulminantes Comeback: Im September winken weitere Kursgewinne

Von Andy HechtAktienmärkte01.09.2021 08:26
de.investing.com/analysis/us-steel-feiert-ein-fulminantes-comeback-im-september-winken-weitere-kursgewinne-200461160
U.S. Steel feiert ein fulminantes Comeback: Im September winken weitere Kursgewinne
Von Andy Hecht   |  01.09.2021 08:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Von Februar 2018 bis März 2020 stürzten die Aktien von U.S. Steel ab
  • Die Aktie hat gut die Hälfte der Verluste wieder aufgeholt
  • Inflationsdruck beflügelt alle Rohstoffe: Eisenerz- und Stahlpreise seit März 2020 im Rallye-Modus
  • Wiederaufbau der US-Infrastruktur wirkt sich positiv auf US Steel aus: Gewinnentwicklung und Prognosen
  • Zu beachtende Niveaus bei der volatilen Aktie

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist der Pate. In Der Pate II sagt der Gangster Hyman Roth zu Michael Corleone in Bezug auf dessen ruchlose Geschäfte in den USA und Kuba: "Wir sind größer als US Steel."

Hyman Roth war ein fiktiver Mafioso, der auf Meyer Lansky, einer prominenten Figur des organisierten Verbrechens in den USA, basierte. Zusammen mit seinem Partner Charles "Lucky" Luciano war Lansky maßgeblich an der Entwicklung eines nationalen Verbrechersyndikats in den Vereinigten Staaten beteiligt. Der Satz aus dem Paten war ein Beispiel dafür, wie sich Fiktion und Wirklichkeit überschneiden. Berichten zufolge machte Lansky diese Bemerkung, in der er sein Unternehmen mit U.S. Steel verglich, gegenüber seiner Frau, als er einen Nachrichtenbeitrag über die Mafia sah.

In Lanskys Glanzzeiten war United States Steel (NYSE:X) ein führendes amerikanisches Unternehmen. Am 30. August 2021 lag die Marktkapitalisierung von X bei knapp über 7,46 Milliarden Dollar und die Aktie bei 27,06 Dollar pro Stück. Wenn Lansky sein Unternehmen heute mit einem Marktführer vergleichen wollte, würde er wahrscheinlich Apple (NASDAQ:AAPL) mit einem Marktwert von über 2,456 Billionen Dollar wählen.

U.S. Steel hat im vergangenen Jahr dennoch ein beachtliches Comeback hingelegt. Die Aktie sank im März 2020 mit 4,95 Dollar pro Aktie auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten, und die Marktkapitalisierung fiel deutlich unter die Marke von 2 Milliarden Dollar.

Von Februar 2018 bis März 2020 stürzten die Aktien ab

Ende Februar 2018 erreichten die Aktien von U.S. Steel einen Höchststand von 47,64 Dollar, von wo aus sie dann nach unten drehten.

X Weekly 5Y Chart
X Weekly 5Y Chart

Quelle: Barchart

Wie die obige Grafik zeigt, verzeichnete X tiefere Hochs und tiefere Tiefs und fiel im März 2020 auf 4,54 Dollar pro Aktie - das ist weniger als ein Zehntel des Preises von vor zwei Jahren.

Auf dem Höhepunkt der Verkaufswelle aufgrund der weltweiten Pandemie sah es so aus, als würde X auf den Bankrott zusteuern, aber das Unternehmen überlebte. Tatsächlich wurden Anleger, die die Aktien nahe dem Tiefstand im Jahr 2020 kauften, reichlich belohnt.

Die Aktie hat gut die Hälfte der Verluste wieder aufgeholt

In den vergangenen siebzehn Monaten hat U.S. Steel eine unglaubliche Erholung erlebt, als der Preisdruck zu einer Wende auf dem Stahlmarkt führte.

X Daily
X Daily

Quelle: Barchart

Der Chart zeigt, dass X am 18. August mit 30,57 Dollar seinen letzten Höchststand erreichte und am 30. August bei 27,06 Dollar notierte. Der zweijährige Preissturz endete Anfang 2020. Seit fast anderthalb Jahren befindet sich X nun im Aufwind.

Der Inflationsdruck beflügelt alle Rohstoffe: die Preise für Eisenerz und Stahl sind seit März 2020 rasant gestiegen

Eisenerz ist der Hauptbestandteil von Stahl. Seit seinem Tiefstand von 61,57 Dollar pro Tonne im April 2020 ist der Preis für diesen Rohstoff geradezu explosionsartig gestiegen.

Eisenerz 2011-2021
Eisenerz 2011-2021

Quelle: Barchart

Der obige Chart zeigt den Preis in der Spitze bis auf 219,77 Dollar pro Tonne im Juli 2021, mehr als das Dreieinhalbfache des Preises am Tiefpunkt im April 2020. In der Nähe der 149 Dollar-Marke am 30. August war Eisenerz immer noch mehr als doppelt so teuer wie am Tiefpunkt.

Die Stahlpreise sind seit ihren Tiefstständen Anfang 2020 zusammen mit vielen anderen Rohstoffen nach oben geschossen.

LME Stahlpreise
LME Stahlpreise

Quelle: LME

Dem Chart ist zu entnehmen, dass Stahl-Forwards für HRC North America von 460 Dollar im April 2020 auf den jüngsten Höchststand von 1868,50 Dollar je Short Tonne gestiegen sind. Ende letzter Woche lag der Preis mit 1859 Dollar je Short Tonne knapp unter dem Hoch. Der Anstieg der Stahlpreise war für die Aktien von U.S. Steel äußerst positiv.

Wiederaufbau der US-Infrastruktur ist positiv für US Steel: Gewinnentwicklung und Prognosen

Da die USA in den kommenden Jahren Milliarden, wenn nicht gar Billionen von Dollar in den Wiederaufbau der Infrastruktur investieren, wird die Stahlnachfrage steigen, was die Gewinne und Aktien von US Steel stützt.

Bei einem Kurs von 27,06 Dollar pro Aktie lag die Marktkapitalisierung von X bei 7,461 Milliarden Dollar. Die Aktie wird im Durchschnitt täglich mit fast 19 Millionen Stück gehandelt. US Steel zahlt seinen Aktionären eine geringe Dividende von 4,0 Cents pro Aktie, was einer Rendite von 0,15 % entspricht.

Die Gewinne von X haben sich in vier aufeinanderfolgenden Quartalen von einem Fehlbetrag in einen Gewinn verwandelt und die Prognosen bei jedem Bericht übertroffen.

X Quartalszahlen
X Quartalszahlen

Quelle: Yahoo Finance

Dem Schaubild zufolge erwartet der Markt, dass X bei der Vorlage seiner nächsten Quartalsergebnisse am 27. Oktober einen Gewinn von 3,50 Dollar je Aktie ausweisen wird. Eine Umfrage von Yahoo Finance unter neun Analysten erwartet einen Anstieg des Aktienkurses auf durchschnittlich 34,09 Dollar, wobei die Schätzungen von 24,30 bis 49 Dollar je Aktie reichen. Die Analysten beurteilen die Aussichten für die X-Aktie weiterhin positiv.

Zu beachtende Niveaus bei der volatilen Aktie

Der charttechnische Trend bei US Steel bleibt auf dem Weg in den September 2021 bullisch.

X Monthly 2001-2021
X Monthly 2001-2021

Quelle: Yahoo Finance

Auf dem langfristigen Chart zeigt sich, dass das erste Aufwärtsziel beim Hoch von Anfang 2018 bei 47,64 Dollar liegt, also knapp unter dem oberen Ende der Prognosespanne des Analysten. Darüber liegen die Höchststände vom Februar 2011 bei 64,03 Dollar und vom April 2010 bei 70,95 Dollar als Widerstandsmarken.

In allen Anlageklassen gilt: Der Trend ist immer dein bester Freund an den Märkten. Die Rohstoffpreise befinden sich weiter im Aufwind, und die Eisenerz- und Stahlpreise befinden sich unweit der bisherigen Höchststände. Die Gewinnentwicklung von US Steel dürfte mit der Nachfrage nach Stahl in den USA und weltweit weiter steigen.

Die Aktien des Unternehmens haben ein erstaunliches Comeback hingelegt und dürften ihren Aufstieg fortsetzen.

U.S. Steel feiert ein fulminantes Comeback: Im September winken weitere Kursgewinne
 

Verwandte Beiträge

Jörg Schulte
Die fliegenden Autos kommen Von Jörg Schulte - 24.10.2021

Es gibt bereits Unternehmen für Elektrofahrzeuge, die sich nicht auf die Straße beschränken, sondern auch den Luftraum miteinbeziehen.So kündigte beispielsweise die chinesische...

U.S. Steel feiert ein fulminantes Comeback: Im September winken weitere Kursgewinne

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung