Eilmeldung
Investing Pro 0
Letzte Chance am Cyber Monday! Sparen Sie jetzt bei 60 % RABATT sichern

Schwacher Dollar: Lohnt sich jetzt der Kauf von Schwellenländer-ETFs?

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )Aktienmärkte15.01.2021 15:36
de.investing.com/analysis/with-a-weaker-us-dollar-investors-might-consider-emerging-market-etfs-200446676
Schwacher Dollar: Lohnt sich jetzt der Kauf von Schwellenländer-ETFs?
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  15.01.2021 15:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
SAMEq
-1,56%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
EMXC
+0,89%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
EMDV
-0,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SSNLF
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSCIEF
-0,50%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
INDA
+0,85%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Seit März 2020 ist der US-Dollar Index, der den Wert der US-Währung mittels eines Korbs aus sechs Währungen einiger der wichtigsten US-Handelspartner misst, stetig gesunken. Derzeit pendelt er um die Marke von 90.

Dollar Index Weekly
Dollar Index Weekly

Die Aussicht auf ein drittes Konjunkturpaket und die Hoffnung auf positive Wirtschaftsnachrichten infolge der zunehmenden Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen Covid-19 sorgen jedoch für Gegenwind beim Dollar.

Für in den USA ansässige Investoren könnten sich die Wechselkursschwankungen im Greenback auf die Renditen der Wertpapiere in Übersee auswirken, während Emerging Markets-Bullen in der Regel einen schwachen US-Dollar begrüßen. Viele Schwellenländerwährungen mussten 2020 Federn lassen. Im November begann sich das Blatt jedoch zu wenden und begünstigte fortan die Schwellenländerwährungen gegenüber dem US-Dollar.

Im vergangenen Jahr brachten Schwellenländeraktien robuste Erträge. Der iShares MSCI Emerging Markets ETF (NYSE:EEM) ist beispielsweise um etwa 20% gestiegen, nachdem er am 14. Januar ein Rekordhoch von 50,99 Dollar erreicht hatte. Im Vergleich dazu ist der S&P 500 in den letzten 52 Wochen um etwa 16,5% gestiegen.

Für viele Kleinanleger bietet ein internationales Engagement, das EM-Aktien oder börsengehandelte Fonds (ETFs) umfasst, eine gute Diversifizierung und damit einhergehend höhere absolute Renditen.

Vor kurzem behandelten wir den iShares Latin America 40 ETF (NYSE:ILF), der Zugang zu großen Unternehmen in der Region bietet. Heute erweitern wir die Diskussion.

iShares MSCI Emerging Markets ex China ETF

  • Aktueller Kurs: 60,94 Dollar
  • 52-Wochen-Spanne: 31,17 - 61,30 Dollar
  • Dividendenrendite: 1,33%
  • Kostenquote: 0,25%

Der iShares MSCI Emerging Markets ex China (NASDAQ:EMXC) bietet ein Engagement in groß- und mittelgroße Unternehmen aus den Schwellenländern ohne China.

EMXC Weekly
EMXC Weekly

Der EMXC, der den MSCI Emerging Markets ex China Index abbildet, zählt 529 Beteiligungen. Der Fonds ist seit 2017 handelbar und verfügt über ein Nettovermögen von rund 193 Mio. USD.

In Bezug auf die vertretenen Länder steht Südkorea mit 22,83% an erster Stelle der Liste. Es folgen unter anderem Taiwan (21,61%), Indien (14,85%), Brasilien (7,90%), Südafrika (5,38%), die Russische Föderation (4,78%), Saudi-Arabien (3,92%), Thailand (2,94%) und Mexiko (2,81%).

Der iShares MSCI India ETF (NYSE:INDA), Taiwan Semiconductor Manufacturing (NYSE:TSM), die südkoreanischen Chipkonzerne Samsung (F:SAMEq) Electronics (OTC:SSNLF) und SK Hynix (KS: 000660), das südafrikanische Internet- und Technologieunternehmen Naspers (JO:NPNJn) und der brasilianische Bergbaukonzern Vale (NYSE:VALE) sind die Topwerte des Fonds.

In den vergangenen 52 Wochen hat der EMXC fast 17% zugelegt. Auch in das Jahr 2021 ist der Fonds gut gestartet. Er ist seit Jahresbeginn um 7,2% gestiegen und erreichte am 14. Januar ein Rekordhoch.

Das KGV und KBV liegen bei 19,27 bzw. 2,06. Bei potenziellen kurzfristigen Gewinnmitnahmen könnten langfristig orientierte Anleger zwischen 57,5 und 60 Dollar einen Einstieg in den Fonds wagen.

Fazit

Seit einigen Wochen blicken die Marktteilnehmer verstärkt auf Teile der Schwellenländer, die einen Mehrwert bieten. Unserer Meinung nach könnte der Trend zumindest in der ersten Hälfte des Jahres 2021 anhalten. Allerdings wäre wie immer eine ausführliche Recherche nötig. Das Chance-Risiko-Profil eines jeden Schwellenlandes oder einer jeden Region ist unterschiedlich.

Es gibt einige andere EM-Fonds, die nach unserem Dafürhalten einen Blick wert sind. Dazu gehören:

iShares MSCI India ETF (NYSE:INDA) - plus 16,1% im Jahresvergleich und plus 3,9% seit Jahresbeginn. Dieser Fonds könnte für Anleger interessant sein, die eine bedeutendere Rolle für Indien unter der neuen Regierung in Washington sehen.

iShares MSCI Turkey ETF (NASDAQ:TUR) - minus 2,92 % im Jahresvergleich, aber plus 6,7% seit Jahresbeginn. Der ETF kann für Anleger interessant sein, die mehr Stabilität in der Türkischen Lira und der Wirtschaft des Landes erwarten, insbesondere nach den jüngsten Schritten der türkischen Zentralbank.

ProShares MSCI Emerging Markets Dividend Growers ETF (NYSE:EMDV) - minus 0,8% im Jahresvergleich, aber plus 4,6% seit Jahresbeginn. Für Investoren, die ein Engagement in 58 Schwellenländern suchen, bietet sich dieser Fonds an. Der ETF bietet Zugang zu 58 Unternehmen aus Schwellenländern mit stetigem Dividendenwachstum.

SPDR® S&P Emerging Asia Pacific ETF (NYSE:GMF) - plus 27,9% im Jahresvergleich und plus 6,8% seit Jahresbeginn. Dieser Fonds bietet Zugang zu Schwellenländern in der Asien-Pazifik-Region, wobei etwa die Hälfte der Unternehmen in China angesiedelt ist.

Schwacher Dollar: Lohnt sich jetzt der Kauf von Schwellenländer-ETFs?
 

Verwandte Beiträge

Miningscout
NevGold liefert weitere Bohrerfolge Von Miningscout - 01.12.2023

Der Edelmetallexplorer NevGold Corp. (TSX-V: NAU, WKN:A3CTE1, ISIN: CA6415361071) hat über weitere Oxid- und Goldbohrergebnisse für Bohrloch NMD0004 beim Projekt Nutmeg Mountain im...

Schwacher Dollar: Lohnt sich jetzt der Kauf von Schwellenländer-ETFs?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung