BIST 100 (XU100)

Istanbul
2.011,16
-3,04(-0,15%)
  • Eröffnung:
    2.008,05
  • Tagesspanne:
    1.986,53 - 2.021,14
  • 52 W. Spanne:
    1.256,32 - 2.406,87

BIST 100 Übersicht

Vortag
2.014,21
Volumen
3.146.605.311
Tagesspanne
1.986,53-2.021,14
Eröffnung
2.008,05
Ø Volumen (3M)
3.788.889.377
52 W. Spanne
1.256,32-2.406,87
1J Performance
28,35%
Wie ist Ihre Einschätzung zu BIST 100?
oder
Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

Aktivste Aktien

Akt.
Vortag
Hoch
Tief
4,084,024,113,95+1,49%391,84M
12,5212,6512,6212,05-1,03%244,98M
2,452,402,452,37+2,08%241,89M
8,928,868,968,72+0,68%178,05M
11,9311,9411,9611,81-0,08%156,83M

Top Aktien

Akt.
+/-
+/- %
3,70+0,250+7,25%
17,34+1,07+6,58%
15,04+0,640+4,44%
22,74+0,880+4,03%
36,42+1,060+3,00%

Flop Aktien

Akt.
+/-
+/- %
5,28-0,21-3,83%
30,88-0,880-2,77%
37,02-0,96-2,53%
2,44-0,060-2,40%
6,60-0,150-2,22%

Art
5 Min
15 Min
Stündlich
Täglich
Monatlich
Gleit. MittelwerteKaufenNeutralVerkaufenKaufenStark Kaufen
Technische IndikatorenStark KaufenStark KaufenVerkaufenKaufenStark Kaufen
ÜbersichtStark KaufenKaufenVerkaufenKaufenStark Kaufen
  • Wo kann man das Traden, beim IG brooker gibt das nicht
    0
    • Sehr gut
      0
      • Allzeit-Exportrekord: Mit 225,4 Mrd. USD erreicht Türkei in 2021 einen jährlichen Höchstwert: +32,9% zum Vorjahr. Dabei wurde Deutschland mit 19,3 Mrd. USD Spitzenmarkt. Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Türkei Betrug 41 Mrd. USD.
        0
        • puh morgen gehe ich long long wen das natürlich nich möglich ist
          0
          • Nachdem der BIST 100 Index von Borsa Istanbul in nur einer Stunde um 200 Punkte gesunken war, implementierte die türkische Börse Stunden vor Schließung am Freitag einen Leistungsschalter.Die Handelsbeschränkungen begannen auf Indexbasis angewendet zu werden, so die Erklärung der Borsa Istanbul an die Public Disclosure Platform (KAP), in der angekündigt wurde, dass eine harte Verkaufswelle auf den Umzug gedrängt wurde.Der Rückgang, der bei 2.380 Punkten gegen 15.20 Uhr Ortszeit auf Borsa Istanbul begann, erreichte 220 Punkte in einer Stunde. Der Index hat sich dadurch von mehr als 3 % auf 5 % negativ entwickelt.Das indexbasierte Leistungsschaltersystem wurde aktiviert, hieß es in der Erklärung, und Transaktionen wurden in allen Linien des Aktienmarktes der Börse, in Kontrakten auf der Grundlage von Aktien und Aktienindizes, die am Futures- und Optionsmarkt und am Aktien-Repo-Markt des Schuldverschreibungsmarktes gehandelt wurden, vorübergehend ausgesetzt.
            1
            • Wer hätte es kommen sehen können... surprised pikachu face
              6
              • Bald kommt der rug pull.. Wenn alle Märkte sich richtung Süden aufmachen ist es unmöglich solch ein Wachstum aufrecht zu erhalten.
                5
                • Auf einen rug pull kannst du wahrscheinlich noch lange warten. Der Markt ist und bleibt wahrscheinlich noch einige jahre bullish.
                  1
              • BİM teilte seine Finanzdaten für das dritte Quartal 2021 mit.Im dritten Quartal des Jahres meldete das Unternehmen einen Nettogewinn von 884 Millionen TL und einen Wert über den Markterwartungen von 745 Millionen TL. Damit stieg der Gewinn des Unternehmens in den ersten 9 Monaten des Jahres auf 2.293 Mio. TL. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 1.781 Millionen TL. Mit den Ergebnissen erzielte das Unternehmen eine Nettogewinnmarge von 5,1 Prozent.Während der Umsatz von BİM mit 17,5 Mrd. TL um 29% auf Jahresbasis stieg, gab das Unternehmen 532 Mio. TL für Investitionen aus.Darüber hinaus wurde im Jahresüberschuss der Gesellschaft berücksichtigt, dass der latente Steuerertrag aus der Neubewertung des in den Rechtsbüchern erfassten Anlagevermögens zum Jahresüberschuss des 3. Quartals beigetragen hat.
                1
                • Die türkische Bekleidungsindustrie profitiert von Problemen in der Lieferkette und erhöhten Fracht- und Logistikkosten. Für das laufende Jahr erwartet die Branche mit Exporteinnahmen in Höhe von knapp 18 Milliarden Euro ein Rekordergebnis.
                  1
                  • Respekt sehr stark die Wirtschaft der Türken
                    2
                    • Das türkische Statistikinstitut (TUIK) gab die Wachstumszahlen bekannt. Demnach ist die türkische Wirtschaft im dritten Quartal 2021 um 7,4 Prozent gewachsen und zeigt damit erneut eine positive Abgrenzung zur Welt. Ökonomen interpretierten die angekündigten Daten als Signal, dass die Türkei 2021 mit einem zweistelligen Wachstum abschließen könnte. Andererseits kam nach den starken Wachstumsdaten in der Türkei die erste Revision vom internationalen Giganten Goldman Sachs. Dementsprechend erhöhte Goldman Sachs die Wachstumserwartung der Türkei für 2021 von 9,5 % auf 10,5 %.
                      3
                      • Die Ankunft des Geldes :)Mit dem offiziellen Besuch des VAE-Herrschers Muhammed Bin Zayid beginnt auch schon der Kurs zu sinken. Die Rede ist von 10 Milliarden Dollar, die in der Türkei von den VAE strategisch investiert werden. Geld erzeugt halt Geld. :)
                        0
                        • Zum Gesamtpreis von mehr als 2,2 Milliarden Euro will die spanische Großbank BBVA die Garanti Bank in der Türkei übernehmen. Nach Bekanntgabe der Übernahmeabsicht stieg der Bankenindex an der Istanbuler Börse am Montag um mehr als neun Prozent.
                          2
                          • Baron Amschel Mayer von Rothschild gefällt das.
                            2
                            • Ökonomen, die an der Erwartungsumfrage von AA Finans zur Sitzung des geldpolitischen Ausschusses (PPK) der Zentralbank der Republik Türkei (CBRT) teilnehmen, schätzen, dass die einwöchige Repo-Auktionsrate (Policy Rate) um 100 Basispunkte auf 15 Prozent gesenkt wird .Die Erwartungen der Ökonomen für die Änderung des Leitzinses lag bei 100 Basispunkten. Den Umfrageergebnissen zufolge schätzt 1 Ökonom, dass der Leitzins um 25 Basispunkte gesenkt wird, 5 Ökonomen um 50 Basispunkte, 13 Ökonomen um 100 Basispunkte und 2 Ökonomen um 150 Basispunkte.Auf der MPC-Sitzung im Oktober wurde der Leitzins um 200 Basispunkte von 18 Prozent auf 16 Prozent gesenkt.
                              1
                              • An der Markterwartungsumfrage von AA Finans für die MPC-Sitzung am Donnerstag, 18. November, nahmen 21 Ökonomen teil.
                                0
                            • Globaler Export: 1% aus der TürkeiIm Jahr 2000 waren es 0,44%.
                              0
                              • Nu am bani
                                2
                                • Volkswirtschaft für Anfänger.Inzwischen ist es Mode geworden, die Abwertung der Lira ernsthaft mit Grafiken zu belegen, welche Länder angeblich viel besser wären als unsere Heimat. Und das Anhand des Wechselkurses :)Darüber kann man natürlich nur milde lächeln. Im Grundkurs Volkswirtschaft oder an der Volkshochschule bekäme man zu hören, dass dies natürlich völliger Unsinn ist. Demnach wären wir ja besser dran als Japan :)) Ich persönlich sehe die Abwertung nicht ganz so katastrophal wie manch andere. Denn die Abwertung verteuert die Importe und erleichtert die Exporte. Das stützt die einheimische Wirtschaft auch. Dazu zwingt es türkische Unternehmer/n, nach Produkten im Inland zu suchen oder sogar selbst in die Produktion einzusteigen. Das bedeutet: Mehr Fabriken im Inland werden gegründet. Dazu verteuern sich ausländische Produkte und die Bevölkerung kauft mehr einheimisches.
                                  1
                                  • In den internationalen Fach-Analysen wurde doch zB für Italien, Griechenland, Portugal, Spanien usw immer bedauert, dass diese Länder den Euro haben und nicht eine eigene Währung abwerten können, um Ihre Wirtschaft zu konsolidieren. Diese Länder haben allesamt auch überlegt, aus genau diesem Grund aus dem Euro evtl. auszusteigen. Die Türkei wertet ihre Lira ab, ja. Aber warum ist dies für andere Länder gut, aber für uns schlecht?Wie dem auch sei, vergessen wir auch nicht, dass es zig Millionen Menschen gibt, die von der Abwertung profitieren.
                                    0
                                  • Langfristig gesehen kann das so erfolgen wie du das schilderst, allerdings ist derzeit die Türkei nicht in der Lage weniger zu Importieren und viel selber zu produzieren. Die Preise der Einheimische Produkte gehen mit der Abwertung des Liras auch in die Höhe.Grdstz. Herrscht eine ungewissheit und eine instabilität.. die reale Inflation ist viel auch viel höher.Ich möchte nicht missverstanden werden aber fakten muss man auch nicht verdrehen.
                                    3
                                • Mit der angekündigten Entscheidung hat die CBRT keine Änderungen vorgenommen und den Leitzins entsprechend den Markterwartungen bei 19 Prozent belassen. Die CBRT wird im Einklang mit ihrem Hauptziel der Preisstabilität weiterhin alle ihr zur Verfügung stehenden Instrumente entschlossen einsetzen. Bis starke Indikatoren für einen dauerhaften Inflationsrückgang eintreten und das mittelfristige 5-Prozent-Ziel erreicht ist, wird der Leitzins weiter über der Inflationsrate angesetzt.
                                  4
                                  • Die Inflationsrate wird vom Türkischen Statistischen Institut (TUIK) zu Beginn jedes Monats gemeldet. Inflationsdaten bestimmen nach Aussage von TÜİK viele Raten wie Mieterhöhung und Rentenerhöhung. Das türkische Statistische Institut (TUIK) gab die mit Spannung erwartete Inflationsrate für Juni bekannt. Demnach betrug die Inflationsrate 17,53 Prozent jährlich und 1,94% monatlich.
                                    0
                                    • "Es ist schwer, dem Internetgiganten Amazon Konkurrenz zu machen. Das türkische Start-up Hepsiburada hat es geschafft – und wird jetzt an der Nasdaq mit fast vier Milliarden US-Dollar bewertet.[...] Kurz vor dem Handelsstart in New York kündigte sie dann noch etwas an, das wohl viele Investoren begeisterte: Expansionspläne. „Mit dem Erlös wollen wir unsere Dienstleistungen nicht nur in unserem Heimatmarkt Türkei, sondern auch in nahegelegenen und potenzialstarken Märkten ausweiten“, sagte sie am Donnerstag in einer Pressekonferenz. „Es gibt starke Märkte im Nahen Osten, Nordafrika und Osteuropa.“[...] Das Finanzmagazin „Fortune“ nannte Hepsiburada im Jahr 2019 das „Amazon des Ostens“ und beschrieb das Unternehmen als führend bei der Transformation der türkischen Wirtschaft."
                                      1
                                      • danke dir sehr ich denke auch das es sehr großes Potential haben wird
                                        0
                                    • fatih heps alalimmi
                                      1
                                      • .
                                        1
                                        • Turkish Airlines hat jetzt zum ersten Mal seit dem Ausbruch von COVID-19 über 1.000 Flüge pro Tag erreicht, dank seiner erfolgreichen Leistung während des aktuellen Normalisierungszeitraums, gab die nationale Flaggschiff-Fluggesellschaft am Samstag bekannt. Die Fluggesellschaft führte am Freitag, dem 25. Juni, 1.065 Flüge durch und sprang ab dem 4. Juni um 23,4%, als sie laut einer Erklärung von Turkish Airlines einen 15-monatigen täglichen Flugrekord ankündigte. Ilker Aycı, CEO von Turkish Airlines, kommentierte die Zahlen: "Wir haben alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, uns auf die Zukunft konzentriert, und jetzt steigen wir bei jedem Schritt mit besseren Ergebnissen auf." Das Unternehmen wird seine Anzahl der täglichen Flüge und den Passagierlastfaktor weiter erhöhen, versprach Aycı.
                                          1
                                          • In Erinnerung daran, wie hart der Luftfahrtsektor im vergangenen Jahr von der Pandemie getroffen wurde, wobei die Flüge zum Stillstand kamen, betonte die Nachfrage der Passagiere dank der Verteilung der Impfstoffe, der Lockerung der Reisebeschränkungen und des Beginns der Sommersaison wieder zu steigen begann. Der Passagierlastfaktor der Fluggesellschaft stieg ebenfalls, was durch die Nachfrage von Passagieren, die in die Türkei reisen, vorangetrieben wurde. "Am 25. Juni flog Turkish Airlines mit einem Ladefaktor von 75,3% in die Türkei, während die Flüge aus der Türkei bei 68,2% lagen", heißt es in der Erklärung. Turkish Airlines wurde 1933 gegründet und verfügt über eine Flotte von 367 (Passagier- und Frachtflugzeugen), die 323 weltweite Ziele anfliegen, darunter 273 internationale und 50 inländische.
                                            1
                                        • Der sektorale Vertrauensindex der Türkei verbesserte sich im Juni monatlich, so die statistische Behörde des Landes, das Türkische Statistische Institut (TurkStat), am Donnerstag.Unter allen Teilindizes verzeichnete der Index des Dienstleistungssektors in diesem Monat den größten Anstieg mit 6,2% auf 108,5 dank der Lockerung der Sperrbeschränkungen nach Mitte Mai, da Coronavirus-Fälle und Todesfälle landesweit weiter nachlassen.Der Einzelhandelsvertrauensindex stieg im Vergleich zum Monat um 4,8 % auf 105,7, was hauptsächlich auf die Geschäftstätigkeit und die Umsatzerwartung in den nächsten drei Monaten zurückzuführen ist.Der Vertrauensindex für den Bausektor stieg vom letzten Monat um 3,6% auf 82,4 im Juni, da sich sowohl die aktuellen Gesamtauftragsbücher als auch die Beschäftigungserwartungen in den nächsten drei Monaten verbesserten.
                                          1
                                          • Aus der monatlichen Umfrage berechnet, werden die Ergebnisse im Bereich von 0-200 ausgewertet, wobei sektorale Konfidenzindizes einen optimistischen Ausblick signalisieren, wenn der Wert über 100 liegt, und einen pessimistischen Ausblick, wenn er unter 100 liegt.
                                            1
                                        Haftungsausschluss:Fusion Media möchte Sie darauf hinweisen, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder korrekt sind. Alle CFDs (Aktien, Indizes, Futures), Kryptowährungen und Forex-Kurse werden nicht von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Daher übernimmt Fusion Media keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
                                        Fusion Media, oder irgendjemand, der mit Fusion Media im Zusammenhang steht, übernimmt keine Haftung für etwaige Verluste oder Schäden, die aufgrund von Vertrauen in die Informationen wie Daten, Kurse, Charts und Kauf-/Verkaufssignale auf dieser Internetseite entstehen. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Risiken und Kosten, die mit dem Handel an den Finanzmärkten verbunden sind. Es ist eine der risikoreichsten Anlageformen.
                                        Wenn es zwischen der englischen und der deutschen Version zu Unstimmigkeiten in der Auslegung kommen sollte, gilt in jedem Fall die englische Version dieser Vereinbarung.