Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

EUR/USD: Die todsichere Wette auf eine Fed-Zinserhöhung - Dot-Plot-Matrix im Fokus

Devisen13.06.2018 09:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© O Financista. EUR/USD: Die todsichere Wette auf eine Fed-Zinserhöhung - Dot-Plot-Matrix im Fokus

Investing.com - Nach anfänglichen Kursgewinnen zum Dienstag hat der EUR/USD im späten amerikanischen Geschäft an Momentum eingebüßt. Von knapp über 1,1800 Dollar ging es abwärts auf gut 1,1720 Dollar. Zuletzt notierte die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,1749 Dollar und damit 0,03 Prozent im Plus.

Als Grund für die Verluste im Euro-Dollar gilt das wiederaufflammende Kaufinteresse rund um den US-Dollar im späten amerikanischen Handel, nachdem gute US-Inflationszahlen veröffentlicht wurden und US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machtinhaber Kim Jong Un ein Abkommen zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel in Singapur unterzeichnet hatten.

Im asiatischen Geschäft notierte der EUR/USD seitwärts, da die Marktteilnehmer den Fokus auf die zinspolitische Entscheidung der US-Notenbank Fed legen, welche heute Abend um 20.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit bekannt gegeben wird. Eine Zinserhöhung der Fed um 25 Basispunkte auf eine Spanne von 1,75 Prozent bis 2,00 Prozent gilt als ausgemachte Sache.

Vielmehr stehen die Aussagen Powells sowie die Prognosen zu Zinserhöhungen und Inflation im Fokus. Hinweise auf mehr als drei Zinserhöhungen in diesem Jahr, sollten dem US-Dollar Aufwind verleihen.

Die Wahrscheinlichkeit für einen dritten Zinsschritt im September liegt aktuell bei 67,2 Prozent, während die Wahrscheinlichkeit für einen vierten Zinsschritt im Dezember bei knapp 40 Prozent liegt, laut dem FedWatch Tool von Investing.com.

Die kurzfristigen Zinsen sind bereits heftig gestiegen. Die Rendite einjähriger US-Staatsanleihen notiert aktuell auf 2,308 Prozent und signalisiert damit etwas mehr als einen Zinsschritt im weiteren Jahresverlauf. Die zweijährigen Zinspapiere des US-Staates haben unterdessen einen vierten Zinsschritt vollständig eingepreist.

Erhöht die Fed die Zinsen auf der heutigen Sitzung, signalisiert aber gleichzeitig keine vierte Zinserhöhung in diesem Jahr, so droht eine stärkere Korrektur bei den US-Zinspapieren, was den US-Dollar belasten dürfte.

Von großem Interesse für die Marktteilnehmer sind außerdem die Zinsprojektionen für 2019 und 2020.

Konjunktur könnte vier Zinsschritte verkraften

Die Stimmungsindikatoren aus dem verarbeitenden Gewerbe und im Servicesektor hatten zuletzt wieder zugelegt. Darüber hinaus sind die Verbraucherpreise deutlich stärker als erwartet gestiegen und der US-amerikanische Arbeitsmarkt zeigt sich weiter in einer guten Verfassung. Insofern spricht nicht sehr viel dagegen, warum die Fed heute keine vier Zinserhöhungen signalisieren sollte.

Risikofaktoren: Handelskrieg und neutraler Zinssatz

Das Risiko ist jedoch weiter die Unsicherheit rund um den globalen Handelskrieg und das Erreichen des neutralen Zinssatzes, der ein nahendes Ende des Zinserhöhungszykluses signalisieren könnte, sofern der Passus aus dem Text gestrichen wird, dass die Zinsen noch länger unter dem neutralen Niveau bleiben werden.

Was steht heute im Wirtschaftskalender

Im europäischen Geschäft werden die Zahlen zur Industrieproduktion veröffentlicht. Volkswirte rechnen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent, während die Jahresrate von 3,0 Prozent im Vormonat auf 2,8 Prozent im April sinken dürfte. Vor der zinspolitischen Entscheidung der Fed werden die amerikanischen Erzeugerpreise veröffentlicht. Experten rechnen mit einem Anstieg des Erzeugerpreisindex von 2,6 Prozent im Vormonat auf 2,8 Prozent im Mai.

EUR/USD - Technische Analyse

Der EUR/USD bleibt vorerst in seiner Range zwischen 1,1830 auf der Ober- und 1,1720 auf der Unterseite. Ein Abgleiten unter die untere Begrenzungslinie der Seitwärtsrange, wo auch die 200-Stunden-Linie und ein wichtiges Fibonacci-Retracement verlaufen, würde wohl Verluste in Richtung 1,1653 und dann 1,1620 Dollar nach sich ziehen.

Weitere Zugewinne könnte der EUR/USD dagegen nur bei einem Sprung über den Schlüsselwiderstand zwischen 1,1820 und 1,1850 Dollar verbuchen. Danach wäre der Weg frei, um das ausgegebene Kursziel von 1,1990 Dollar zu erreichen. Mehr zur Charttechnik im EUR/USD gibt es hier. rz

PS: Schauen Sie doch auch einmal in unserem Forum zum EUR/USD vorbei. Hier werden regelmäßig Trade Setups von der Investing.com Community besprochen. Hier gehts zum Forum

EUR/USD: Die todsichere Wette auf eine Fed-Zinserhöhung - Dot-Plot-Matrix im Fokus
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung