🚀 KI-Tipp: Adobe im Juni +18,1 % in nur 11 Tagen! Sei gespannt auf die Juli-Empfehlungen!Investiere schlauer

Aktien Europa: EuroStoxx 50 steigt auf über 5000 Punkte

Veröffentlicht am 13.03.2024, 11:55
© Reuters.
UK100
-
FCHI
-
STOXX50
-
VLLP
-
MT
-
GEBN
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch leicht zugelegt. Mit starken Vorgaben der Wall Street im Rücken gewann der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone am späten Vormittag 0,58 Prozent auf 5012,08 Punkte. Damit notierte er erstmals seit dem Platzen der Dotcom-Blase Anfang des Jahrtausends über der runden Marke von 5000 Zählern.

Der französische Leitindex Cac 40 zog mit 0,55 Prozent auf 8131,32 Punkte ähnlich stark an, während der britische Leitindex FTSE 100 0,15 Prozent auf 7759,47 Zähler kletterte.

"Es scheint, als könne den Markt nichts mehr aufhalten, auch nicht eine in den USA wieder leicht anziehende Inflation, die eine erste Zinssenkung weiter nach hinten schieben könnte", betonte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets. "Nur kurz dippte auch die Wall Street nach den Zahlen nach unten, um dann gleich wieder Fahrt nach oben aufzunehmen."

Stärkster Sektor waren die Einzelhandelswerte. Sie profitierten von Geschäftszahlen des Schwergewichts Inditex (BME:ITX) , dessen Kurs um 5,7 Prozent anzog. Das Modeunternehmen will nach einem Gewinnsprung im vergangenen Geschäftsjahr weiter profitabel wachsen. Die neue Frühjahr- und Sommerkollektion sei von den Kunden gut angenommen worden, hatte Inditex mitgeteilt.

Im Rohstoffsektor gab es Neuigkeiten zu den Stahlherstellern. ArcelorMittal (AS:MT) beteiligt sich an dem französischen Rohrhersteller Vallourec . Der Konzern übernehme 28,4 Prozent für rund 955 Millionen Euro von Fonds des Finanzinvestors Apollo, teilte ArcelorMittal mit. Ein Übernahmeangebot für die gesamte Gesellschaft soll es die nächsten sechs Monate nicht geben. Vallourec gewannen 7,8 Prozent, ArcelorMittal verloren 1,2 Prozent.

Mit den Aktien der Schweizer Geberit (SIX:GEBN) ging es dagegen deutlich nach unten. Die von der Sanitärtechnikgruppe für das Jahr 2023 vorgelegten Gewinnzahlen hatten allesamt etwas unter den Erwartungen gelegen. Die Aktie fiel um 2,6 Prozent. Etwas besser sah es bei dem Schweizer Nebenwert Sandoz (SIX:SDZ) aus. Die Resultate hätten sich im Rahmen der firmeneigenen Vorgaben gelegen, hieß es von Vontobel. In Bezug auf die Konsenserwartungen habe Sandoz beim Umsatz etwas besser, bei den Margen jedoch etwas schlechter als erwartet abgeschnitten.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader" zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.