😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

US-Vorbörse: Oracle, Rubrik, FedEx, Apple, GameStop und Nio mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 12.06.2024, 13:42
Aktualisiert 12.06.2024, 14:46
© Reuters
FDX
-
ORCL
-
AAPL
-
PARA
-
GME
-
TSLA
-
CASY
-
NIO
-
RBRK
-

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Mittwoch, den 12. Juni 2024, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

In eigener Sache: Werden Sie Teil von InvestingPro und nutzen Sie unsere KI-Börsenstrategien und Tools für nur 8,10 Euro im Monat (unter 30 Cent pro Tag!). Mit 10 % Rabatt auf die 1-Jahres-Pro-Mitgliedschaft. KLICKEN SIE HIER und seien Sie bestens vorbereitet für den nächsten Bullenmarkt!

Apple (NASDAQ:AAPL) (-0,4 %): Nach einem Plus von 7 % am gestrigen Handelstag gibt die Aktie des Technologiegiganten einen Teil der Gewinne wieder ab. Der Konzern hatte auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz die lang erwartete Integration von KI-Funktionen in seine Geräte angekündigt.

Oracle (NYSE:ORCL) (+8,2 %): Der Cloud-Spezialist hat zwei neue Partnerschaften mit dem ChatGPT-Hersteller OpenAI und Google (NASDAQ:GOOGL) Cloud bekannt gegeben. Damit will das Unternehmen die Reichweite seiner KI-Infrastruktur ausbauen. Gleichzeitig lieferte es eine solide Prognose für das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2025.

GameStop (NYSE:GME) (-1,3 %): Nach den kräftigen Kursgewinnen vom Vortag gab die Aktie einen Teil der Gewinne wieder ab. Zuvor hatte der Videospielhändler den Abschluss einer ATM-Aktienemmission mit einem Bruttoerlös von rund 2,14 Milliarden Dollar bekannt gegeben.

Nio (NYSE:NIO) (-4,5 %): Die Europäische Union kündigte an, höhere Zölle von bis zu 38 % auf chinesische Elektroautoimporte zu erheben.

Rubrik (NYSE:RBRK) (+2,4 %): Der Cloud-Datenmanagement-Spezialist konnte im 1. Quartal die Umsatzerwartungen übertreffen.

Paramount (NASDAQ:PARA) (-1,7 %): Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hat die Paramount-Großaktionärin Shari Redstone die Gespräche mit David Ellisons Skydance Media beendet. Damit ist der mögliche Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an dem Medien- und Unterhaltungsriesen vom Tisch.

Tesla (NASDAQ:TSLA) (-0,2 %): Barclays (LON:BARC) hat das mögliche Scheitern von Elon Musks Vergütungsplan als „kritisches Abwärtsrisiko“ für den Elektroautobauer bezeichnet.

FedEx (NYSE:FDX) (+0,2 %): Der Paketdienst hat angekündigt, wegen der schwachen Nachfrage im Frachtgeschäft 1.700 bis 2.000 Backoffice-Stellen in Europa abzubauen.

Casey's General Stores (NASDAQ:CASY) (+5 %): Die Einzelhandelskette konnte ihren Nettogewinn um 12 % steigern. Insbesondere die Eröffnung von 154 neuen Filialen wirkte sich positiv auf das Gewinnwachstum aus.

Hinweis: Starten Sie mit InvestingPro in eine neue Ära des Investierens! Für nur 8,10 Euro im Monat (bei einem Jahresabo) erhalten Sie Zugang zu einem umfassenden Set an Tools, die Ihre Investmentstrategie verbessern werden:

  • ProPicks: Setzen Sie auf KI-gesteuerte Aktienstrategien mit bewährtem Erfolg. Jeden Monat landen über 100 Aktienempfehlungen direkt in Ihrem Postfach.
  • ProTips: Wir übersetzen komplexe Finanzdaten in kurze, verständliche Informationen, damit Sie immer den Durchblick behalten.
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien, passend zu Ihren Kriterien.
  • Umfassende Finanzdaten: Erkunden Sie detaillierte Finanzdaten für tausende Aktien und sichern Sie sich damit einen entscheidenden Vorteil.

Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und nutzen Sie den Rabattcode "PROTRADER" für zusätzliche 10 % Rabatt auf 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.