Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

US-Vorbörse: Tesla, Beyond Meat, eBay, Urban Outfitters und Bumble mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 28.02.2024, 14:00
Aktualisiert 28.02.2024, 15:07
© Reuters

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Mittwoch, den 28. Februar, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Tesla (NASDAQ:TSLA) (+0,3 %): CEO Elon Musk hat bekannt gegeben, dass der Elektroautohersteller das Produktionsdesign für ein lange geplantes Update seines Elektro-Sportwagens Roadster abgeschlossen hat. Das neue Modell soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

TJX (NYSE:TJX) (+1,4 %): Der Einzelhändler schnitt im vierten Quartal besser ab als vom Markt erwartet. Vor allem das Weihnachtsgeschäft der Kette TJ Maxx lockte die Kunden in Scharen in die Läden an.

Beyond Meat (NASDAQ:BYND) (+60 %): Der Hersteller von Fleischersatzprodukten meldete bessere Quartalsergebnisse als befürchtet und stellte höhere Bruttomargen in Aussicht. Zur Verbesserung der angeschlagenen Margen setzt das Management auf Preiserhöhungen und deutliche Kostensenkungen.

Urban Outfitters (NASDAQ:URBN) (-10 %): Der Bekleidungs- und Accessoire-Händler hat mit seinen Zahlen für das 4. Quartal enttäuscht. Schwindende Umsätze zwingen das Unternehmen zudem zu einem Umdenken in einigen Bereichen.

Bumble (NASDAQ:BMBL) (-10 %): Die schwache Umsatzprognose für das laufende Quartal macht deutlich, dass die Dating-App eine Überarbeitung benötigt, um neue Generationen anzulocken, die auf Partnersuche sind.

eBay (NASDAQ:EBAY) (+5,1 %): Trotz eines „herausfordernden“ makroökonomischen Umfelds hat der E-Commerce-Konzern bessere Zahlen für das vierte Quartal vorgelegt als erwartet. Auch die Gewinnprognose des Unternehmens überzeugte die Anleger.

Ambarella (NASDAQ:AMBA) (+7,9 %): Das Halbleiterunternehmen hob das Wachstumspotenzial seiner Geschäftstätigkeit in den Bereichen Automobil und IoT hervor. Der zunehmende Einsatz von KI eröffne neue Geschäftsmöglichkeiten, wie das Unternehmen mitteilte.

Advance Auto Parts (NYSE:AAP) (+7,5 %): Der Autoteile-Spezialist musste im vierten Quartal wegen rückläufiger Umsätze einen Verlust hinnehmen. Die Anleger überzeugte aber die optimistische Prognose für 2024.

Lemonade (NYSE:LMND) (-16 %): Der Versicherer muss in diesem Jahr wohl mehr Geld für weiteres Wachstum ausgeben, was sich negativ auf das Ergebnis auswirken wird.

Boston Beer (NYSE:SAM) (-10 %): Der Brauereikonzern teilte mit, dass sich die Verluste ausgeweitet haben und der Umsatz im 4. Quartal aufgrund deutlich geringerer Absatzmengen zurückgegangen ist. Außerdem wird CEO Dave Burwick das Unternehmen im April verlassen.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "PROTRADER“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.