Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

US-Vorbörse: Tesla, Meta Platforms, Alibaba und WeWork mit viel Bewegung

Aktien 24.10.2022 14:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
BAC
+0,58%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FDX
+6,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GS
+1,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BIDU
-0,63%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
WFC
+0,43%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
WMT
-0,73%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

von Peter Nurse

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Montag, den 24. Oktober 2022, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Tesla-Aktie (NASDAQ:TSLA) (-2,2 %): Der US-Elektroautohersteller hat die Einstiegspreise für sein Model 3 und Model Y in China um bis zu 9 % gesenkt. Grund dafür sind Anzeichen einer nachlassenden Nachfrage auf dem weltweit größten Automarkt.

Walmart-Aktie (NYSE:WMT) (+0,5 %): Der US-Einzelhändler will seine meistverkaufte Unterwäsche- und Nachtwäsche-Kollektion neu auflegen. Dabei soll die Marke 'Secret Treasures' durch 'Joyspun' ersetzt werden.

Meta Platforms-Aktie (NASDAQ:META) (-1,1 %): Die Bank of America (NYSE:BAC) hat die Einstufung für die Papiere der Facebook-Mutter von "Buy" auf "Neutral" herabgestuft.

Alibaba (NYSE:BABA) (-11 %), JD.com (NASDAQ:JD) (-14 %), Baidu (NASDAQ:BIDU) (-11 %), Pinduoduo (NASDAQ:PDD) (-14 %), Bilibili (NASDAQ:BILI) (-15 %) und Tencent Music (HK:0700) (NYSE:TME) (-11 %): Nach der Wiederwahl Xis als Parteichef befürchten viele Investoren, dass das Reich der Mitte weiterhin hart gegen den hiesigen Privatsektor vorgehen wird, um so den Wohlstand im Land gerechter zu verteilen.

Ericsson-ADRs (NASDAQ:ERIC) (-4,3 %): Die Investmentbank Goldman Sachs (NYSE:GS) hat die Aktie des schwedischen Telekommunikationsunternehmens von "Buy" auf "Neutral" herabgestuft und begründete den Schritt mit der geringeren "Visibilität" zukünftiger Gewinne im Bereich Cloud-Software und -Dienstleistungen des Unternehmens.

FedEx-Aktie (NYSE:FDX) (-0,8 %): Die Bank Wells Fargo (NYSE:WFC) stufte die Aktie des US-Paketzustellers von "Overweight" auf "Equal-Weight" herab. Die Analysten rechnen mit einem geringeren Umsatzwachstum.

WeWork-Aktie (NYSE:WE) (+6,2 %): Cantor Fitzgerald hat die Coverage des Anbieters von Coworking Spaces mit der Einstufung "Overweight" gestartet. Die Analysten verwiesen auf Kosteneinsparungen in Höhe von 2,7 Milliarden Dollar, die sich positiv auf die Bewertung des Unternehmens ausgewirkt hätten.

Hinweis: Sie sind auf der Suche nach interessanten Aktien für Ihr Portfolio? Dann ist InvestingPro genau das Richtige für Sie. Neben exklusiven Daten zu einer Vielzahl nationaler und internationaler Aktien können Sie anhand zahlreicher quantitativer Modelle ganz einfach den Fair Value Ihrer Lieblings-Aktien berechnen. Jetzt sieben Tage kostenlos testen.

US-Vorbörse: Tesla, Meta Platforms, Alibaba und WeWork mit viel Bewegung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
24.10.2022 20:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wohlstand gerechter verteilen … Der ist gut… Kommunisten/Imperialisten/Globalisten kriechen alle aus dem gleichen Sack
Kai Otto
Kai Otto 24.10.2022 15:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hatte jetzt wahrhaftig jemand die Hoffnung, dass Xi nicht wieder gewählt wird? Seltsame Menschen sind da an den Börsen unterwegs.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung