Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

2 globale Aktien-ETFs, die Schutz vor Wechselkursbewegungen bieten

Veröffentlicht am 10.11.2021, 07:59
EUR/USD
-
USD/JPY
-
LVMH
-
OREP
-
LING
-
JPY/USD
-
SONY
-
MUFG
-
TM
-
DX
-
BBVA
-
EWJ
-
ASML
-
7203
-
7211
-
6758
-
HEDJ
-
LVMUY
-
KYCCF
-
LIN
-
LRLCY
-
HEWJ
-
BGA
-
RCRUY
-

Investieren in internationale Aktien bietet Zugang zum potenziellen Wachstum verschiedener globaler Branchen und fördert gleichzeitig die Diversifizierung des Portfolios. Und Exchange Traded Funds (ETFs), die sich auf eine breite Palette globaler Aktien konzentrieren, ermöglichen es Anlegern, von globalen Trends zu profitieren, ohne einzelne Unternehmen aussuchen zu müssen.

Ausländische Aktien als Anlage setzen Anleger jedoch Wechselkursschwankungen aus, die sich auf die Renditen auswirken. Anders ausgedrückt haben Anleger zwei Positionen: eine im internationalen Vermögenswert und eine andere in ihrer eigenen Währung.

Nehmen wir zum Beispiel an, ein US-Bürger kauft einen ETF, der Vermögenswerte hält, die auf eine Fremdwährung lauten. Wenn der US-Dollar gegenüber dieser Währung steigt, würde der starke Dollar ein Risiko für die Gesamtrendite des Fonds darstellen.

Währungsbewegungen können schwer vorherzusagen sein. Daher bevorzugen viele Anleger vollständig abgesicherte ETFs, um das Währungsrisiko zu mindern. Ein solcher abgesicherter Fund bedeutet, dass die Rendite nicht von der Fremdwährungsposition abhängig ist.

Eine Studie unter Leitung von Corey A. Shank von der Universität von Texas Rio Grande Valley in Edinburg, Texas, stellt fest:

"Traditionell versuchen ETFs, einen Zielindex nachzubilden. Währungssichere ETFs haben neben dem Halten der zugrunde liegenden Vermögenswerte eine zusätzliche Funktion, nämlich den Einsatz von Derivaten wie Futures, um sich gegen zukünftige Wechselkursänderungen abzusichern. Dies ermöglicht Anlegern, die ausländische Vermögenswerte halten wollen, aber besorgt über die Wechselkurse sind, einen Fonds zu besitzen, der gegen Wechselkurse abgesichert ist."

Daher besprechen wir heute zwei ETFs, die für Anleger geeignet sind, welche die Risiken von Wechselkursschwankungen minimieren möchten, wenn sie in ausländische Aktien investieren. Diese Fonds verwenden in der Regel nicht standardisierte, außerbörsliche (OTC) Derivate, um sich gegen Kursschwankungen in Fremdwährungen abzusichern.

1. WisdomTree Europe Hedged Equity Fund

  • Aktueller Kurs: 80,92 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 64,18 - 81,26 USD
  • Dividendenrendite: 1,96%
  • Kostenquote: 0,58% pro Jahr

Der WisdomTree Europe Hedged Equity Fund (NYSE:HEDJ) investiert in europäische Aktien und sichert gleichzeitig das Risiko der Wechselkursschwankungen zwischen dem US-Dollar und dem Euro ab. Der Schwerpunkt des Fonds liegt auf Unternehmen, die Dividenden ausschütten und gleichzeitig als Exporteure fungieren.

HEDJ

Der HEDJ-ETF bildet mit 104 Positionen den WisdomTree Europe Hedged Equity Index ab. Der Fonds kam im Dezember 2009 an die Börse und verfügt über ein Vermögen von rund 2,18 Milliarden US-Dollar. Das Portfolio wird jährlich neu gewichtet, die Absicherungen werden jedoch monatlich neu ausgerichtet.

Unter den Teilsektoren hat der Grundstoffsektor mit 18,86% den größten Anteil, gefolgt von Industrie und nichtzyklischen Konsumgütern mit 17,95% bzw. 14,87%

Über ein Viertel der Aktien stammen aus Frankreich. An zweiter Stelle der Herkunftsländer folgt Deutschland (24,76%), dahinter die Niederlande (20,26%), Spanien (9,26%) und andere. Die wichtigsten 10 Beteiligungen machen über 35% des Fondsvermögens aus.

Der britische Industriegas- und Maschinenbaukonzern Linde (DE:LING) (NYSE:LIN), der niederländische Chipindustrieausrüster ASML (NASDAQ:ASML), der spanische Finanzkonzern Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (CN:BGA) (NYSE: BBVA), der französische Luxuskonzern LVMH (PA:LVMH) (OTC:LVMUY) und das Kosmetikunternehmen L'Oreal (PA:OREP) (OTC:LRLCY) gehören zu den wichtigsten Titeln des ETF.

In den letzten 12 Monaten legte der Fonds um 29,4% zu und erzielte seit Jahresbeginn eine Rendite von 22,3%. Kürzlich erreichte der Fonds ein Allzeithoch. Anleger, die in Bezug auf Europa optimistisch sind, könnten in Erwägung ziehen, bei etwa 77 US-Dollar oder darunter einzusteigen, wo sie eine bessere Sicherheitsmarge geboten bekämen.

2. iShares Currency Hedged MSCI Japan ETF

  • Aktueller Kurs: 40,81 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 33,62 - 41,74 USD
  • Dividendenrendite: 1,01%
  • Kostenquote: 0,51% pro Jahr

Aus Europa gehen wir nach Japan, wo Ende Oktober Parlamentswahlen abgehalten wurden. Premierminister Fumio Kishida erklärte den Sieg, nachdem die konservative LDP-Partei zusammen mit ihrem Koalitionspartner Komeito die Kontrolle über das Parlament behalten hatte. Vor einigen Tagen hat Premierminister Kishida das Land wissen lassen, dass er dem Parlament ein großes Konjunkturpaket vorlegen wird.

Es ist noch zu früh, um zu wissen, wie sich japanische Aktien in den kommenden Monaten entwickeln werden. Doch Analysten meinen:

"Seine Aufgabe besteht darin, innenpolitische Wirtschaftsreformen mit einer außenpolitischen Agenda für einen größeren geopolitischen Einfluss im indopazifischen Raum in Einklang zu bringen, um so die zwei Ziele Frieden und Wohlstand zu erreichen."

Diejenigen Anleger, die aufgrund der bevorstehenden Ausgabenpolitik höhere Renditen bei japanischen Aktien sehen, sollten sich den iShares Currency Hedged MSCI Japan ETF (NYSE:HEWJ) genauer anschauen. Der Fonds kam im Januar 2014 in den Handel und verwaltet rund 604,4 Millionen US-Dollar.

HEWJ

Der HEWJ investiert in einen anderen ETF, nämlich den iShares MSCI Japan ETF (NYSE:EWJ), der nicht abgesichert ist. Stattdessen verlässt sich der HEWJ-ETF auf OTC-Derivate, um die Auswirkungen der Bewegungen des Yen gegenüber dem US-Dollar zu reduzieren. Mit anderen Worten: im Gegensatz zu EWJ schützt HEWJ die Anleger vor einem Wertverlust des Yen. Die Anleger des Fonds können höhere Renditen erwarten als diejenigen, die in den EWJ-ETF investieren, wenn der Yen gegenüber dem US-Dollar sinkt.

Um besser zu verstehen, welche Unternehmen der HEWJ-ETF kauft, müssen wir uns daher die Positionen des EWJ-ETF ansehen, einem Fonds mit einem Anlagevermögen von über 12,8 Milliarden US-Dollar. Im EWJ macht der Industriesektor mit 21,69% den höchsten Anteil aus. Auf den Plätzen danach folgen zyklische Konsumgüter (18,99%) und Informationstechnologie, IT (14,45%). Die führenden 10 Beteiligungen machen rund 22% des Fondsvermögens aus.

Der Autohersteller Toyota (T:7203) (NYSE:TM), der Unterhaltungselektronikhersteller Sony (T:6758) (NYSE:SONY), Keyence (OTC:KYCCF), das in der Fertigungsautomatisierung führend ist; die Personalvermittlung Recruit (OTC:RCRUY) und der Finanzdienstleister Mitsubishi (T:7211) (NYSE:MUFG) stehen ganz oben auf der Beteiligungsliste.

In den letzten 12 Monaten ist der HEWJ-ETF um rund 25,8% gestiegen und erzielte in 2021 eine Rendite von 14,3%. Der Fonds erreichte im September ein Allzeithoch.

Im Vergleich dazu erzielte der EWJ-ETF in den letzten 12 Monaten eine Rendite von 13,9% und ist im Jahr 2021 nur um 3,8% gestiegen. Der Unterschied zwischen diesen Renditen unterstreicht die Bedeutung der Währungsabsicherung für Anleger in japanischen Aktien, da der Yen gegenüber dem US-Dollars in den letzten Monaten eine erhebliche Abwertung durchgemacht hat.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.